ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

begleitet

Minibares Mann hatte sich sichtlich gefreut, dass auch welche aus dem Internet da waren, schließlich hatte Minibares unendlich viele Stunden in der virtuellen Welt verbracht ... insgesamt vier Leute vom Netz waren da, Beate und ich und Annemone und ihr Mann ... alle über Seelenfarben mit Minibares bekannt geworden. Nur ... wo waren all die anderen virtuellen Bekannten von Minibar ? Sicherlich muss man keine Weltreisen machen, aber eine bis eineinhalb Stunden Anfahrt müsste okay sein ... Beate hatte sich sogar extra frei genommen. Waren alle anderen Blogger und Leser weiter weg ... mags kaum glauben? Aber es kann auch sein, dass virtuell eben virtuell ist und virtuell bleibt. Beim Lesen und beim Trauern.

Engelbert 08.03.2017, 12.44

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

38. von Juttinchen

Ich habe Minibar auf ein oder zwei Seelenfarbentreffen getroffen und kennengelernt. Es tut mir unendlich leid, dass sie von uns und dieser Welt gegangen ist. Doch Beerdigungen und Trauerfeiern sind mir ein Greuel, da ich eher auf der Seite der Beobachtenden und nicht der Trauernden stehe. Und was ich dann da beobachte ist oftmals für mich unfaßbar.
Ich möchte den Menschen, den ich gekannt und vielleicht auch geliebt habe so in Erinnerung behalten, wie er zu Lebzeiten war.
Für wen erweise ich die letzte Ehre? - doch nicht für den Verstorbenen. Eher für die Hinterbliebenen, denen ich damit mein Mitgefühl und meinen Trost vermittele.
Das sind meine Gedanken zu diesem Thema.

vom 11.03.2017, 10.51
37. von Carola (Fürth)

@ ReginaE, ich fühle da das gleiche wie du .. denke, der Körper der Verstorbenen ist dann nur noch wie eine leere Hülle und die Seele ist aber schon woanders .. befreit ...

vom 10.03.2017, 00.28
36. von ReginaE

@Carola (Fürth) danke für deine mitfühlende Antwort.
Bei Beerdigungen fühle ich mich irgendwie deplaziert. Mein Gefühl sagt mir die Seele des Menschen schaut zu oder sie entfleucht in die nahen Bäume, um sich bald weiter zu entfernen. Es fühlt sich irgendwie anders an, als Menschen sich den Tod vorstellen. Die Hinterbliebenen betrauen die fehlende Nähe und die Toten fühlen sich befreit. Wie auch immer, im Tod sind alle Menschen gleich.

vom 09.03.2017, 22.29
35. von Carola (Fürth)

@ ReginaE ..bei mir ist das auch so, ich scheue Beerdigungen .. glaube es liegt wohl daran, dass meine Eltern, mich als Kind nie mitnahmen, weder bei Oma und Opa, noch sonstwo. Nein, du musst dich wirklich nicht mies fühlen !! Ich selbst kann auch erst seit dem Tod von meinem Papa unbefangen und gern zum Friedpark hier gehen. Es ist seltsam, ich hab kein unbehagliches Gefühl mehr seitdem am Friedhof, das war vorher TOTAL anders aber .. darum kann ich es so verstehen. Das ernste Thema hier regt an zum Nachdenken und berührt.

vom 09.03.2017, 19.13
34. von Carola (Fürth)

@ Elisabeth M. achso .. ja es ist dann eine andere Inge aus Hamburg .. mich rührt das grad sehr, was du schreibst über die tiefe Freundschaft trotz der vielen km und jemals persönlich zu treffen. Ich glaube (spüre einfach) es gibt viel SEELE zwischen Himmel und Erde und wer weiss es denn schon so genau, ob sie sich unsere 2 "Inges" nicht vielleicht schon trafen in der "anderen Welt" jetzt ? Und sie freuen sich vielleicht total darüber, dass sie vermisst werden hier unten und dass wir sie auch niemals vergessen werden !

vom 09.03.2017, 18.41
33. von ReginaE

manche gehen äußerst ungern zu Beerdigung und nur wenn es sein muss auf Friedhöfe. Ich bin so eine. Leider muss ich immer mal wieder zwei Gräber von nahen Familienangehörigen pflegen und da macht man sich so seine Gedanken.

Morgen wird hier ein 58jähriger beerdigt. Er war zu Jahresbeginn bei mir im Hause und damals meinte er, er gehe demnächst in Rente. Lt. Statistik sterben Feuerwehrmänner im Alter von 60-62 Jahren. Leider hat er noch nicht mal die erreicht. Und, ich werde nicht zur Beerdigung gehen. Da bekomme ich einen dicken Kloß im Hals, und ich fühle mich sehr mies.

vom 09.03.2017, 18.39
32. von Engelbert

@ Elisabeth: Inge HH ist erst letztes Jahr im August gestorben ...

vom 09.03.2017, 18.32
31. von Elisabeth M.

@Carola (Fürth)
Ich kannte nämlich auch eine Inge aus Hamburg, die hier bei Seelenfarben ab und zu kommentiert hat. Inge starb ganz plötzlich vor fast 2 Jahren. Inge und ich haben uns über Seelenfarben kennen gelernt und waren dann bis zu ihrem plötzlichen Tod über das Internet in Verbindung. Es war eine wunderbare Freundschaft über ca. 650 km Entfernung, ohne uns jemals persönlich getroffen zu haben. Ich werde Inge immer vermissen.

vom 09.03.2017, 17.49
30. von Engelbert

Ich verstehe Dich, Löwin, natürlich auch ... dennoch darf ich zum Nachdenken über real und virtuell und Nähe und Ferne anregen, ohne jetzt gezielt jemanden damit zu meinen.

vom 09.03.2017, 16.46
29. von Carola (Fürth)

DieLoewin :-)) einen schönen Tag noch !

vom 09.03.2017, 15.08
28. von Carola (Fürth)

Hallo @ Elisabeth M. das finde ich lieb von dir, dass du mir da helfen wolltest, leider gehts nicht, die Inge lebt leider nicht mehr .. (+ August 2016 .. sehr schwere Form von Leukämie) sie hat es im stillen mit sich selbst halt abgemacht alles, ihr Mann war gegen PC allgemein und so wollte (konnte) sie nicht mehr bloggen am Schluss zu. War schön bei ihr immer, die kleinen, oft recht heiteren Alltagsgeschichten aus Hamburg fehlen ...

vom 09.03.2017, 15.00
27. von DieLoewin

@ CAROLA (FÜRTH) Danke - tut gut :-)

vom 09.03.2017, 14.58
26. von Engelbert

Nein, Barbara, das steht nicht zwischen den Zeilen ...

vom 09.03.2017, 12.35
25. von Barbara P. aus C.

Hallo Engelbert,
steht da vielleicht zwischen den Zeilen, was Du dereinst 'post mortem' für Dich erwartest...?
Ich kann es mir nicht vorstellen - und wünsche es vor allem den Menschen nicht, die Dir nicht nur virtuell, sondern real nahestanden.
Außerdem: Je länger der Ortsname, desto beengter sind ja oft die Möglichkeiten, in Würde Abschied zu nehmen.

vom 09.03.2017, 11.08
24. von Tirilli

Ich habe sie nicht gekannt. Daher nur ganz grundsätzlich: Es ist doch irgendwie komisch, wenn man sich von einem Leib verabschiedet, den man nie gekannt hat?
Für mich ist die Seele bei einem Begräbnis schon weg.
Liebe Grüße,
Tirilli

vom 09.03.2017, 11.03
23. von M.M.

Ich habe gehofft, dass sich Seelenfärbler aufrafften, an der Beerdigung teil zu nehmen. Ich habe zwar keinen Blog, schrieb aber manchmal Kommentare und spürte eine Verbundenheit, wie auch zu manch anderen Bloggern, die ich durch Deine Seite, Engelbert, kennen lernen durfte. Leider reichen meine Kräfte noch nicht aus, eine größere Reise zu unternehmen. Sehr, sehr gerne hätte ich ihrem Mann durch mein Dabei sein "Beistand" geleistet. Mit meinen Gedanken begleitete ich "Minibar" vor allem in der letzten Zeit, wie auch Inge aus HH...

vom 09.03.2017, 10.14
22. von Elisabeth M.

@Carola (Fürth)
Carola, hast du vielleicht irgend einen Text von Inge, Hamburg, die du vermisst. Eventuell kann ich dir da Auskunft geben.


vom 09.03.2017, 09.41
21. von Christine

Lieber Engelbert,
danke für Deine Antwort.
Ich habe Dich jetzt richtig verstanden.

vom 09.03.2017, 09.13
20. von christine b

hätte ich minibares persönlich gekannt, von einem seelenfärblertreffen und auch in ihrem blog gelesen (den habe ich erst nach dem tod gefunden), wohnte ich nicht fast 700km km weg, dann hätte ich auf jeden fall überlegt, zur beerdigung zu fahren.
so kannte ich von ihr nur ihre kommentare und nicht den menschen dahinter und das wird wohl vielen so gehen.
das muß jedem selber überlassen bleiben, man kann auch daheim lieb an die verstorbene denken und ihr ein kerzchen anzünden oder/und für sie beten.

vom 09.03.2017, 08.28
19. von Killekalle

Es ist eine Gratwanderung. Ich habe betrachte eine Beerdigung schon als etwas familiäres Geschehen. Ich hätte als Blogleser etwas Probleme mich einfach so dazuzugesellen. Ich habe festgestellt, dass es in dörflichen Verhältnissen selbstverständlich ist. Vielleicht sehe ich es als Städter anders?

vom 08.03.2017, 23.24
18. von Chispeante

Ach, jetzt kapier ich's, Du meintest z.B. die Leser, die in ihrem Blog regelmäßig kommentiert haben.

Also wenn ich wo regelmäßig kommentieren würde (also nicht nur lesen, sondern aktiv kommentieren), und es wäre ohne bzw. mit max. einer Übernachtung machbar, könnt ich mir schon vorstellen zu einer Beerdigung zu gehen.

Aber ich bin jung, in der Arbeit reeelativ flexibel was Freinehmen angeht, habe ein Auto etc. (auch wenn ich aus Energiegründen wenig unterwegs war die letzten Jahre).
Kommt auch drauf an, was gerade anderes Wichtiges ist.

Beerdigung ist halt ohne den Hauptdarsteller, wenn jemand krank ist, würde ich viel mehr Aufwand betreiben, die Person ein letztes Mal zu sehen.
Aber dann auch wieder nur, wenn man sich vorher persönlich gekannt hat.
Ganz schön kniffelig...

vom 08.03.2017, 21.32
17. von Engelbert

Liebe Griblitte, ich hab nicht kritisiert, ich hab mich gewundert und das steht mir durchaus zu. Und ich hab auch nicht gesagt, das jemand nicht trauert, wenn er nicht zur Beerdigung kommt.

vom 08.03.2017, 20.39
16. von Brigitte/Weserkrabbe

Lieber Egbergt, ich finde es steht Dir nicht zu die anderen zu kritisieren, weil sie evtl. nicht zur Beerdigung kamen. Das muss man schon jedem einzelnen überlassen, ob er an einer Beerdigung teilnehmen will oder nicht. Und wenn er nicht zur Beerdigung kommt, heißt das nicht unbedingt, dass er nicht trauert.

vom 08.03.2017, 20.31
15. von Engelbert

@ Christine: ich hab jetzt auch nicht unbedingt die Seelenfärbler gemeint, sondern die vielen anderen Blogs, die immer bei Minibar kommentiert hatten ... und immer so viele liebe und freundliche und persönliche Worte fanden ... ich hätte halt gedacht, dass Menschen, die sowas schreiben und nicht allzuweit weg wohnen, auch den letzten Weg mitgehen.

vom 08.03.2017, 19.33
14. von Bine

Ja, Silvi und nicht Silvie, sorry Engelbert, meine Namensgedächtnis ist ziemlich mies :-(.

Carola an Deinen Namen erinnere ich mich auch noch :-)

vom 08.03.2017, 18.14
13. von Christine

Ich kenne niemand von SF persönlich.
Ich denke deshalb genügt es, wenn im Lichtraum der Verstorbenen gewürdigt worden ist. Ich würde auch nicht auf die Beerdigung für eine weit entfernte Verwandte 100 km und mehr fahren.
Ein Gebet für Minibar ist doch auch sehr wertvoll.

vom 08.03.2017, 18.01
12. von Carola (Fürth)

@DieLoewin, ich kanns gut nachvollziehen, wie du es meinst! Liebe Grüsse :-)

vom 08.03.2017, 17.47
11. von Carola (Fürth)

Hier klicken es ist nur noch ein Bild davon geblieben. Schlingel war dabei .. glaub er (Ralf) schrieb mich an, nicht Sönke ? Hoffe er lebt noch. Jedenfalls bin ich nun so zurückgewandert in die Vergangenheit, dass ich heut Nacht für ALLE ein Licht anzünden werde .. ist seltsam oft, es geht ja hier um Minibar und die Beerdigung, aber es rüttelt mich stark auf, berührt mich mit der eigenen Vergangenheit sehr .. es gab viele Erlebnisse in der Zeit und es war eine sehr gute Zeit insgesamt.

vom 08.03.2017, 17.44
10. von DieLoewin

@ engelbert ... danke...
da sieht man, ich kann Namen schlecht zuordnen -
besser Gesichter (denen ich persönl. begegnet bin)... und "mehrere Treffen" sind eben mehr (für mich) als nur virtuell ... und da gibt es noch Unterschiede... allgemeine Kommentare und mit @ persönlich adressierte ...
Aber ich bin halt keine typ. Internetschreiberin (nur bei SF regelm.)
Mit verletzen meinte ich "Vorwurf zw den Zeilen.... Beate hat sich extra freigenommen...
Ich wollte damit nur sagen, niemand soll deswegen ein schlechtes Gewissen bekommen müssen.. jede/r hat ihre/seine Form, Trauer zu empfinden, zeigen usw. u auch haben dürfen (auch, wenn sie anders, als die eigene ist)
Du hättest ja auch formulieren können: schade, dass nicht mehr dabei waren...
Aber das ist wohl mein sensibles Ohr als langjährige Kommunikations-Trainerin...
Nachvollzihbar?

vom 08.03.2017, 16.06
9. von Carola (Fürth)

ja Silvi ohne "e" aus dem Fichtelgebirge ..

vom 08.03.2017, 15.57
8. von Engelbert

Ich lese immer Silvie ... meint Ihr Silvi ?

vom 08.03.2017, 15.41
7. von Engelbert

@ Löwin: nur zur Info: Minibares hat nicht gestrickt, das war die Marianne.

Womit verletze ich denn ? Ich bedaure nur ... und es kann auch verletzen, wenn niemand der vielen Menschen, die jeden Tag kommentiert haben (und viele davon haben Minibares persönlich getroffen), da war.

Nein, auch mit uns war das nicht mehr als virtuell ... Minibares war auf mehreren Treffen dabei, aber sonst hatte ich eher wenig Kontakt zu ihr.

vom 08.03.2017, 15.39
6. von Carola (Fürth)

@ Bine der Name Sönke .. ich erinnere mich nun . .. kann das sein, dass er mich damals angschrieben hatte wegen Silvie ? Er lebt also auch nicht mehr. :-( Oh Silvie war etwas Besonderes ! Die Beteiligung an der Nordseeaktion, das weiss ich noch so gut, es war sehr rührend und schön aber, diese Aktion für sie. Ich hatte ihr ein Lied reingegeben "liebst du auch den rauhen Wind". Vergesse sowas nicht, manches bleibt für immer im Herz. Ein Blog hatte ich noch nie "nur" gern gelesen, aber auch nur bei sehr wenigen. Inge aus Hamburg vermisse ich. Engelbert, Seelenfarben ist ja z.B. viel mehr als nur ein Blog, virtuelles kann auch ganz was GROSSES und langlebiges sein, genau wie es im realen Leben eben auch Oberflächlichkeit und Beständigkeit gibt .. so sehe ich das.

vom 08.03.2017, 15.38
5. von DieLoewin

ich registriere wenige Namen - persönlich kenne ich niemanden -
Minibares kannte ich erst durch die gestrickten Ringe -
da find ich die vielen lieben Worte und Gedanken in dem von Dir eingerichteten Lichtraum (danke dafür)schon sehr wertschätzend und angemessen -
bei persönl. Kennen ist es anders - aber sonst fände ich es (sogar, wenn ich in der Nähe wäre) sogar fast aufdringlich...
Deshalb find ich,Deine kritischen Worte
könnten verletzen...
Minibares Mann hat sicher die Zeilen im Lichtraum gelesen und die Betroffenheit gespürt. Ich find es sehr schön, dass Ihr dort ward -
aber ich denk, das war eben mehr, als eine rein virtuelle Beziehung zw Euch.
Aber viell liege ich völlig falsch -
war (auch, wie ich noch konnte) nur selten bei Beerdigungen - und nur bei sehr nahestehenden Personen.


vom 08.03.2017, 15.19
4. von Ursi

Da ich Bärbel nicht kannte und es außerdem viel zu weit für mich ist, kam mir gar nicht der Gedanke.

Ich nehme mal stark an, du verstehst das, lieber Engelbert.

vom 08.03.2017, 15.07
3. von Bine

Engelbert das Netz hat sich leider verändert und das nicht unbedingt zum Positiven. Es ist alles noch schnelllebiger und leider auch oberflächlicher geworden, Facebook und Co. haben sehr dazu beigetragen. Die Bloggerlandschaft ist sehr ausgedünnt, viele der "alten Garde" schreiben nicht mehr und man hat sich aus den Augen verloren. Ich denke das war auch bei/mit Blechi so, leider.

Silvie hatten wir ja noch eine Nordsee im Netz gebastelt, soetwas wäre bei Blechi auch schön gewesen. Sie war ja bekannt "wie ein bunter Hund" wie man so nett lapidar sagt und wegen ihrer positiven und fröhlichen Art unglaublich beliebt.

Mir war es zu weit zu fahren, fast vier Stunden. So habe ich gestern Abend einfach nochmal lange in ihrem Blog gelesen und an sie gedacht.

Es stimmt, bei Sönke war ich damals auch nur in Gedanken anwesend obwohl wir uns sogar real kannten.

Irgendwie würde es mal wieder Zeit für ein großes Bloggertreffen bei dem alle "Alten" zusammengetrommelt werden. So eine Art "Klassentreffen der Internetten" ;-).



vom 08.03.2017, 14.26
2. von Webschmetterling

Gekannt habe ich Minibares nicht, weder virtuell noch real. Ich denke wer sie gut kannte wäre hingefahren, wenn es nicht weit gewesen ist.
Virtuell ist manchmal nicht nah Engelbert sonst wären wir damals 2009 z.B. zum Begräbnis von Sönke (Fotoinsel) gefahren. Es war zu weit entfernt.
Du hast ihn übrigens immer noch verlinkt in der Fotolink-Rubrik.
Seit über 8 Jahren steckt hinter dem Link aber keinesfalls Sönkes damalige HP!

vom 08.03.2017, 13.29
1. von Laura

Ich habe tatsaechlich ueberlegt, ob es machbar ist ... und leider feststellen muessen, dass es mir nicht moeglich war.
Ich war in Gedanken bei euch, wie ich auch in der letzten Zeit immer wieder gedanklich Kraft an Minibars Mann geschickt habe.
Schoen, wenn wenigstens einige wenige da waren.

vom 08.03.2017, 13.01

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
Letzte Kommentare:
Steffi-HH:
Und was ist mit der Blindenschrift. Auch auf
...mehr

Wolf-Dieter:
Das Mittel wird in Deutschland hergestellt (D
...mehr

Carola (Fürth):
@ Webschmetterling, bei Sanicare ab 20 € gene
...mehr

Sternchen:
Wäre das Implantat nichts für Dich? Ich kenne
...mehr

Webschmetterling:
Teststreifen 50 23,22 EuroHier klickenCONTO
...mehr

Gabi K:
ich habe meine Kletterrose schon mehrfach krä
...mehr

Ingolf:
Petra hat doch sicher auch russisch in der Sc
...mehr

Carola (Fürth):
Ich kenne mich nicht aus damit, das hier gena
...mehr

Uschi S.:
Schau mal hier:Hier klickenDa kann man gut di
...mehr

Engelbert:
@ Meeka: bei Amazon liegt Contour bei ca. 27
...mehr