ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

blogtipp

Ab sofort dort täglich lesen und erst mal eine Woche rückwirkend ... denn der Jürgen läuft aktuell den Pilgerweg und was er schreibt, sollte man nicht verpassen.


via sonia per mail
 

Engelbert 25.11.2010, 20.32

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

9. von Wildgans

wohl auch SEHR anders wie bei hape...vor allem diese geruchserfahrungen:-)

vom 26.11.2010, 22.59
8. von Kassiopeia

Ja, das lohnt sich wirklich,zu lesen. Die Beschreibung ist interessant,spannend, der Humor kommt nicht zu kurz und man kann sich richtig vorstellen, wie die Reise abläuft.

vom 26.11.2010, 14.38
7. von ramona

sehr interessant, für sowas bin ich ja immer zu haben, aber selbst laufen.....

vom 26.11.2010, 14.28
6. von Alice

WAAAAS? Jetzt im November noch? Wundert mich, dass die Herbergen da noch auf haben.
Ach - ist wohl wegen dem heiligen Jahr anders.
Wir wollen im nächsten Mai los, wenn ich´s denn schaffe.

vom 26.11.2010, 13.56
5. von Gitta-M

Das ist so spannend, dass ich mal wieder die Zeit am Computer vergessen habe. Und richtig gut geschrieben. Bin mal gespannt wie's weitergeht...

vom 26.11.2010, 07.42
4. von Moni

Richtig toll, wie Jürgen das so hautnah beschreibt wie es wirklich ist. Bin 1998 den französischen Weg alleine gegangen und vor vier Jahren den portugiesischen mit meinem Mann zusammen. Ist eine gute Erfahrung, bin gespannt, wie er jetzt bei Schnee über die Berge kommen will - geht doch gar net? Mein Nachbar ist mit 60 den spanischen Weg im Frühsommer gegangen. Da war er völlig überlaufen - jetzt wohl nicht?

vom 26.11.2010, 06.23
3. von Helmut

Eine gute Bekannte von mir hat diesen Weg mit 78 Lenzen sehr beeindruckend zurück gelegt. Ich selbst habe mir dieses Abenteuer auch vor genommen, jedoch in Frankreich. Mal sehen wenn ich mein Vorhaben realisieren kann.
Griaßle aus dem Kraichgau in die Pfalz
Helmut


vom 26.11.2010, 00.14
2. von marianne

Das werde ich auch verfolgen. Ich habe das Buch, ich bin dann mal weg, von Hape Kerkeling gelesen und ein Buch von einem jungen Mann, der im Rollstuhl den Jacobsweg unter, zum Teil, sehr schwierigen Umständen bewältigt hat.
Link ist schon gespeichert.

vom 25.11.2010, 22.41
1. von Nine

Poah toll, den Link les ich mir :-)
Meine Freundin ist vor 2 Jahren den Weg auch gegangen...alleine! Und ich merke schon wie sich die Schilderungen gleichen. Mein Onkel ist den Weg mit 74 Jahren gegangen. Von Regensburg über Frankreich durch Spanien, aber er hat sich den Luxus eines Hotels für die Übernachtungen geleistet.

vom 25.11.2010, 21.16

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
mira I:
.. auch ich bin seeeehr interessiert ...
...mehr

anni1956, köln:
oja, gerne
...mehr

IngridG:
Da fällt mir nichts mehr ein zu diesem schrec
...mehr

IngridG:
wenn man den Efeu ganz kurz hält, sieht das s
...mehr

Eleonore:
Oh schön, das macht mich aber sehr neugierig
...mehr

IngridG:
es ist für mich einerseits zum Schmunzeln, zu
...mehr

IngridG:
Sehr gerne und immer nötig bei mir!
...mehr

IngridG:
Hab ich auch vor ein paar Tagen entdeckt, tol
...mehr

Carola (Fürth):
Das ist beides was besonderes, die schöne Hec
...mehr

petra:
kenn ich, und aus den früchten hab ich schon
...mehr