ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

das gabs als mittagessen ...

... es war, sagen wir mal so, "in Ordnung" (wenigstens kein Fertigpüree, kein Fertigei) ... der alten Dame hats gut geschmeckt, nachdem sie den Salzstreuer benutzt hatte ... vorher gabs eine klare Gemüsesuppe, nachher einen Vanillepudding.

Engelbert 15.09.2017, 14.04

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

20. von Engelbert

@ Jo: wenn etwas nicht selbstverständlich ist, man es aber trotzdem dann darf man das auch loben. Merkst Du es, Jo ? ;)

Okay, "für uns" ist das selbstverständlich, aber wir sind nicht mehrheitsfähig ... den meisten und sogar der eigenen Verwandtschaft ist die alte Dame ziemlich egal ... sie ist schon alt, sieht kaum was und man kann nichts erben. Da gibt es Pflichtbesuche, aber an der Wohnung wird nix mehr getan, obwohl man Miete dafür bekommt.

Das "geht mich nichts an", "bring mir nichts", "kann ich nichts damit anfangen" ist normal geworden, auch wenn dem nicht so sein sollte.

vom 18.09.2017, 13.42
19. von Jo

@Althea
Natürlich respektierst du Engelbert und Beate, aber dass du es ausdrücklich lobenswert findest, dass sie mit der alten Dame essen gegangen sind, zeigt doch, dass du findest, dass es eine "gute Tat" war und damit setzt du die alte Dame herab.

Stell dir vor, dass deine Nachbarn dafür gelobt würden, wenn sie sich mit Dir abgeben. Merkst du es? ;-)

vom 18.09.2017, 13.07
18. von Althea

@Jo

"Hut ab" - damit respektiere ich.
Ich schätze jeden Menschen, der sich mit seinen Mitmenschen auseinander setzt. Ob mit Lob oder Kritik. Ob mit älteren oder jüngeren. Meine Erfahrung zeigt mir, dass es immer mehr Mitmenschen gibt, die nur ihr eigenes Umfeld bedenken. Und das ist sehr schade.

vom 17.09.2017, 20.59
17. von Jo

@Engelbert
Dann hab ich mich vielleicht unklar ausgedrückt. Nicht IHR schätzt die alte Dame gering, sondern die Geringschätzung der alten Menschen kommt meines Erachtens in solch unangebrachtem Lob zum Ausdruck.

Das unterstellt nämlich, dass es keinen Wert an sich hat, mit älteren Menschen etwas zu unternehmen, sondern dass das als "gute Tat" verbucht werden muss.

Die Auswahl der Essenslokalität hättet ihr alleine wohl anders getroffen, aber das seh ich eher als Kompromiss, wie man ihn ja öfter auch Kindern, Freunden, Vegetariern o.ä.zuliebe macht.


vom 17.09.2017, 08.51
16. von Engelbert

Warum wolltest Du Dich mit Kommentaren zurückhalten, Lamarmotte ? Echte Hilfe fragt nicht, ob etwas zurück kommt ... wenn die alte Dame uns unbedingt etwas zurückgeben will, weil wir helfen, mögen wir das gar nicht ... sie soll die Hilfe einfach annehmen und gut ist es.

vom 17.09.2017, 00.48
15. von lamarmotte

@ Engelbert:
Eigentlich wollte ich mich hier ja einige Zeit mit Kommentaren sehr zurückhalten...
Irgendwie bekommt man doch auch immer etwas zurück, wenn man jemandem hilft, oder?


vom 16.09.2017, 23.53
14. von Engelbert

@ Jo: Althea hat aber recht ... wir müssten das nicht tun, aber wir tun es, weil wir wissen, dass die alte Dame sich selbst nur schwer etwas kochen kann. Sie ist zwar noch selbständig, aber sie sieht schlecht ... und so hilft Beate ab und zu, wenn es etwas zu helfen gibt (wenn z.B. der Handtuchhalter im Bad abgebrochen ist) und sich die Verwandtschaft nicht drum kümmert ... würden wir die Dame gering schätzen, wäre sie uns egal.

Aber Beate passt auf ihre Katzen auf, wenn die Dame mal im Krankenhaus ist.

Natürlich mögen wir die Dame auch ... aber wir essen dort, wo die Dame gerne isst, nur ihretwegen ... wir würden woanders bzw. andere Dinge essen.

vom 16.09.2017, 21.27
13. von Jo

@Althea
Wieso eigentlich " Hut ab!"?
Das klingt ja so, als ob es nur eine gute Tat von Engelbert und Beate gewesen wäre, sich mit der alten Dame "abzugeben"! Vielleicht war die Freude auf beiden Seiten und vielleicht war es für Beate und Engelbert auch ein Gewinn, die Gesellschaft der alten Dame zu genießen?

Das ist mir schon öfter aufgefallen, auch schon bei anderen hier, dass das so gelobt wird, so als ob man das nur aus Freundlichkeit oder Mitleid täte.

Und im Grunde ist es sogar eine Geringschätzung von älteren Menschen, mit denen man sich anscheinend nur abgibt, um etwas für sie zu tun und nicht auch für sich selber!
Denn es könnte doch auch ganz anders sein, nämlich, dass man froh sein kann, von der Lebenserfahrung und der Reife von älteren Menschen profitieren zu können und dankbar, dass sie einen als Gesprächspartner akzeptieren, obwohl man 20 oder 30 Jahre jünger ist.
So sehe ich das jedenfalls.

Ich unterhalte mich jedenfalls lieber mit älteren Menschen als mit 20 oder 30 Jahre jüngeren, die mir meistens nichts bieten können außer vielleicht ein bisschen Nachhilfe beim neuesten technischen Schnickschnack.

vom 16.09.2017, 20.09
12. von Birgit W.

Hieß bei uns "Zahnspangenessen" und gabs immer, wenn Alex vom Nachstellen beim Kiefernorthopäden kam. Spinat gab es bei uns diese Woche auch, mit Salzkartoffeln und Bratwürstchen.

vom 16.09.2017, 10.41
11. von Carola (Fürth)

Hab ich jetzt richtig Hunger darauf durch das Bild ! Eier sind z.Z. keine daheim .. ich schränk es ein bisschen ein, aber nächste Woche kauf ich Spinat und mach Bratkartoffel ! Meine Mehlspatzen nach Uraltrezept mag ich auch gern dazu .. bin bloss meist zu bequem, zum fabrizieren .. ;-)

vom 16.09.2017, 02.00
10. von Althea

Hut ab, dass ihr beide mit der älteren Nachbarin gemeinsam etwas unternehmt. Sie hat sich bestimmt gefreut mit euch zusammen zu sein und vor allem nicht selber etwas zu kochen. Für sich alleine kocht mann ja nicht so oft. Da wird meist nur etwas erwärmt. Frisch ist immer besser.

Sieht auch lecker aus. Aber ich hätte es nicht als Freitagsessen eingestuft. Da habe ich auch an Fisch gedacht.:)

vom 15.09.2017, 20.19
9. von Fortuna

Ja, Kuh-kaa-kee ist auch für mich ein typisches Freitagsessen. Inzwischen nehme ich nur noch Blattspinat, ist mir appetitlicher. Aber das Ei sieht schon nach Instantpulver aus, ist das nicht sogar Pflicht bei Großküchen für Gemeinschaftsverpflegung? Hauptsache, es hat gemundet :-)


vom 15.09.2017, 20.13
8. von beatenr

wer ist die alte Dame? Hat sie Euch oder Ihr sie eingeladen, und wer hat dieses schmackhafte Essen gekocht? mag ich sehr gerne!

vom 15.09.2017, 18.17
7. von Ursi

GUTE IDEE!
Mach ich morgen. Die Eier müssen weg. Das esse ich sehr gerne. Aber mit Kartoffeln.

vom 15.09.2017, 17.50
6. von Webschmetterling

Das essen auch wir gerne.

vom 15.09.2017, 17.00
5. von rosiE

ich will auch mal wieder pudding kochen, mit einem ei und eischnee zum schluss, so wie früher als die kinder noch klein waren und satt werden sollten, dazu gab es dann meist kirschen aus dem glas oder pflaumenkompott oder der gipfel des genusses, brombeeren aus dem garten und leicht warmgeköchelt......,
siehe oben, da hätte ich wohl die fischstäbchen genommen? oder nur suppe und nachtisch am besten

vom 15.09.2017, 16.17
4. von MaLu

Das schmeckt mir auch sehr gut. Ich liebe Spinat mit Kartoffelbrei solange ich mich erinnern kann.

vom 15.09.2017, 15.44
3. von Regina

Das hätte ich auch gegessen, sieht gut aus und ich mag Spinat. Das ist doch Spinat???

vom 15.09.2017, 15.06
2. von Hanna

Hätte mir auch geschmeckt,ich mag Spinat sehr gerne! Man kann ja nachwürzen, die älteren Leute mögen es milder!
Gute Idee,dort ab und zu zu essen!

vom 15.09.2017, 14.51
1. von gerda

oh ja, dies sieht ja lecker aus, darauf hätte ich auch Gusto. Es muß nicht immer Fleisch sein.

vom 15.09.2017, 14.37

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare:
Hanna:
Ich habe schließe mich den Kommentaren 1-5 an
...mehr

charlotte :
Nett ist es, wenn noch Kinder einem zuwinken.
...mehr

Hildegard:
Zuhause habe ich mit einer leeren Papierrolle
...mehr

ANN:
Einfach herrlich mitten aus dem Leben gegriff
...mehr

Michi:
hahaha.....köstlich......ich stells mir grad
...mehr

Anne/LE:
Ich sehe es oft morgens an der Bushaltestelle
...mehr

Webschmetterling:
Wenn Kinder mir zuwinken winke ich stets zurü
...mehr

mira I:
... wenn ich sehe, dass Kinder winken, dann w
...mehr

Lieschen:
gas haben wir inder auch ab und zu gemacht, u
...mehr

Lieschen:
ich mußte jetzt lachen bei deiner Schilderung
...mehr