ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

garnelen

Da viele von Euch schon Garnelen gegessen haben und viele sie auch gerne essen ... meine Frage (ich hab noch nie welche gegessen): wie schmecken denn die ... kann man den Geschmack mit etwas vergleichen ?

Engelbert 04.09.2017, 09.27

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

14. von Karin v.N.

Wenn ich in südlichen Ländern bin wie z.B. bald wieder auf Teneriffa dann werden Garnelen in Knoblauchöl wieder häufiger zu unserem Essen gehören.Ich liebe sie und esse dann auch die richtig großen Knofi-Stücke gerne mit...Mmmhhh..lecker! Wie sie schmecken haben hier ja schon alle geschrieben, aber das muss man wie z.B.@Dojo schreibt einfach mal probieren.

vom 04.09.2017, 22.24
13. von lamarmotte

Nachtrag: ich gebe noch einige Tropfen Tabasco dazu.

vom 04.09.2017, 19.44
12. von lamarmotte

Buck und Charlotte haben Geschmack und Zubereitung bestens beschrieben - dann sehen sie aus wie auf dem Foto in der "schmeckts" - Rubrik.
Ja, ist wirklich ein Genuss, und ich wundere mich ein wenig, dass Du das noch nie versucht hast, Engelbert;).

vom 04.09.2017, 19.40
11. von charlotte

Ein Genuss !
In einer Pfanne mit Oliven öl und Knoblauch und Pfeffer und Paprika etwas scharf. Wenn unter der Hand, Petersilie.
Damit Nudeln.

vom 04.09.2017, 19.11
10. von DoJo

Das wundert mich, dass du noch nie welche probiert hast - du bist doch normalerweise ein neugieriger Typ :) Ab und zu gibt`s den "Garnelenring" inkl. Dip Soße bei Aldi, Lidl (Deluxe ....), Edeka,... im TK-Fach, meistens vor Feiertagen, im Preis erschwinglich (ca. 5 €). Sie sind fett- und kalorienarm, eiweißreich und total lecker und gesund: auftauen und genießen! Vielleicht holst du dir zum Einstieg bei der Nordsee an der Theke mal 1 - 2 Garnelen zum Geschmackstest, aber wie in den anderen Kommentaren bereits gesagt, schmecken sie in Verbindung mit einen Kräuter-, Aioli- oder sonstigem Dip bzw. mit spezieller Zubereitung erst so richtig gut – dazu am besten Baguette - mmmhhh, da kann ich nur sagen: Schmackofatz!!!

vom 04.09.2017, 17.15
9. von Christa HB

Sind etwas fester im Biss als Krabben. Ich brate meistens ganz fein geschnittene Zwiebelscheiben in Butter an bis sie Farbe haben. Dann die Garnelen oben rauflegen und kurz mit in der Pfanne lassen, Dabei wenden. Lecker mit frischem Graubrot oder Baguette

vom 04.09.2017, 13.48
8. von Anne

Geschmackliche Vergleiche sind schwierig. Meer (mehr) halt...; ich denke, man sollte schon selbst etwas Geschmack dran bringen. Im Augenblick stehen in meinem Lieblingsrestaurant "Scampis an einer Gorgonzolasahne" für 7,90 € bei den Vorspeisen auf der Karte. Sehr lecker...
Ansonsten auf klassische Art wie @Buck es empfiehlt: mit Knoblauch, Weißbrot, Chardonnay aus dem Elsass - auch sehr lecker...

vom 04.09.2017, 13.45
7. von Buck

Sie haben festes weißes Fleisch. Gemeinsam mit Knofibutter und frischen Weißbrotscheiben, zu der ich Knofibutter selbst herstelle, sind sie regelmäßig auf dem Tisch mit einem guten Glas Weißwein. (Müller Thurgau aus Baden, halbtrocken)
Mit Schale, aber entdarmt)bei großer Hitze 1-2 Min von jeder Seite in der Grillpfanne hummerrot garen. Sie schmecken auf jeden Fall nach Meer (mehr).

vom 04.09.2017, 12.57
6. von sonja-s

Garnelen haben wenig Eigengeschmack, deshalb werden sie meist in Öl mit Knoblauch gebraten. Das Fleisch ist weiß und hat Biß.
Auch Krebs- Hummer- und Langustenfleisch hat wenig Eigengeschmack. Minimal salzfischig, ist halt Meeresgetier.
Krokodil z.B. sieht aus und schmeckt wie Hühnchenfleisch aber mit einer fischigen Note. Es ist halt der Lebensraum der Tiere der den Geschmack beeinflußt.

vom 04.09.2017, 12.56
5. von Ursi

Ich war auch schon 60, als ich das 1. Mal dank einer Bekannten Garnelen probiert hatte. Und ich war begeistert. Meine Skepsis war völlig unnötig.

Krabben sind ja ganz weich, aber Garnelen sind so richtig knackig. Damit hätte ich nicht gerechnet. Kurz angebraten mag ich sie am liebsten. Zu einer pürierten Gemüsesuppe.
Geschmack? Au weia, da muss ich doch gleich mal welche kaufen, damit ich das besser beschreiben kann. Jedenfalls kann ich sagen, dass sie ganz anders als Fischfilet schmecken. Nicht so sehr nach Fisch.

vom 04.09.2017, 12.35
4. von owl

Mit Knoblauchscheiben in Öl kurz anbraten, fertig, lecker!
Frisches Brot dazu oder über einen Salat. Sind knackig beim Reinbeißen, Krabben nicht, die sind weich!

vom 04.09.2017, 10.39
3. von widder49

Die Garnelen sollte man natürlich aus der Schale nehmen, nicht aus der Schule.

vom 04.09.2017, 10.15
2. von widder49

Die hier gekauften, abgepackten Garnelen schmecken fast nach nichts. Vielleicht etwas wie Nordseewasser, ganz etwas "fischig".
Frische Garnelen, die man aus der Schule nehmen und vom Darm befreien muss, schmecken besser.
Am allerbesten schmecken mir Nordseekrabben. Sie sind kräftiger im Geschmack. Richtig gut als Granat (nicht ausgepuhlt, aber frisch gekocht) am Krabbenkutter gekauft.
Der Geschmack lässt sich schwer beschreiben. Etwas nach feinem Fisch, aber knackiger. Etwas nach Meerwasser. Mit anderen Worten: Lecker.
Am Besten, Du kaufst Dir in einem Fischladen erst einmal eine Miniportion zum Probieren.

vom 04.09.2017, 10.12
1. von Hildegard

Mir schmecken sie. Meine so ähnlich wie Krabben shrimps.

vom 04.09.2017, 09.40

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
Letzte Kommentare:
Maria CH:
Kleiderschrank, das steht bei mir auch grad a
...mehr

Karin v.N.:
Deutsch ist so eine schwere Sprache.Tagsüber:
...mehr

Hanna:
Letztes Jahr war ich um diese Zeit in Berlin!
...mehr

MaLu :
Jeder Mensch setzt andere Prioritäten. Ich tr
...mehr

Engelbert:
Stumme Mitleser, die sich nur melden, wenn si
...mehr

Kat:
Ich bin ganz deiner Meinung.Dirndl in jedem S
...mehr

Maxxie:
Ich bin ja schon lange nur noch gelegentliche
...mehr

Christine:
Ich war zwei mal auf dem Münchner Oktoberfest
...mehr

GiselaL.:
Engelbert, ich gebe Dir voll und ganz recht.
...mehr

GiselaL.:
Das könnte ich mir nicht leisten.
...mehr