ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

halloween

Was ist Halloween ? Ein importierter Brauch zum Zwecke der Konsummaximierung ... das bringts auf den Punkt.

Engelbert 31.10.2017, 15.33

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

19. von phoenixe

Ich war gestern auf einer wunderbaren Halloween Party, bei der sich die Gastgeber unendlich viel Mühe mit Dekoration der Räume und der entsprechenden Speisen gemacht haben. Es war ein toller Abend und wir haben gelacht, bis uns die Tränen kamen. Zum Glück bin ich schon groß und kann mir aussuchen, welche Feste ich begehen möchte und welche nicht. Selbstverständlich habe ich für die kleinen Geister, die an der Türe klingeln, Süßigkeiten parat. Warum auch nicht? Heute ist trotzdem Allerheiligen, das nimmt sich doch nix

vom 01.11.2017, 13.20
18. von christine b

ja karen, endlich hat es jemand geschrieben, dieser brauch ist irisch und mit den auswanderern nach amerika gekommen.
ich bin jetzt kein absoluter halloweenfan, aber ich finde, man kann den kindern schon die freude lassen und muß nicht so vehement dagegen schimpfen, wenn sie an diesem abend fröhlich durch die gegend ziehen.
versetze ich mich in meine kindheit, mir hätte das toll gefallen, geschminkt und im hexenkleid durch die dunkle nacht zu ziehen. :-)
zum konsum werden wir sowieso immer und überall verführt, jede woche mit x werbeblättern von supermärkten, drogerieketten, modeketten. die sagen uns jede woche was wir unbedingt noch zum leben brauchen und ganz dringend kaufen müssen. :-)

vom 01.11.2017, 09.37
17. von MartinaK

Genau so ist es!
Halloween wurde uns übergestülpt als Karneval wegen dem Golfkrieg ausfiel. Der Handel brauchte Ersatz und da man in unserem Land auf alles springt, was über den großen Teich schwappt, lassen wir uns frohgemut das Geld aus den Taschen ziehen Hier klicken

vom 31.10.2017, 19.58
16. von Karen

Halloween kommt eigentlich NICHT aus Amerika sondern hat seinen Ursprung in Irland. Genaueres hier:

Hier klicken

vom 31.10.2017, 19.30
15. von Ursi

Ich kenne es auch, dass am11.11. hier im Norden geklingelt wird.
Hier der Link dazu mit einer guten Erklärung (wie ich finde):
Hier klicken


vom 31.10.2017, 18.58
14. von funny

Ich sehe das etwas anders, obwohl ich kein Halloween Fan bin. Wir haben Fasching und die Narren, damit können andere Kulturen vielleicht auch nichts anfangen. Ich rege mich über beides nicht auf, ich mache eben bei beidem nicht mit, gönne aber den anderen ihren Spass. Es wird immer so sein, dass wir von anderen Kulturen Einflüsse mitbekommen. Die Frage ist, was auf Dauer bleibt. Wenn "wir" es uns zu eigen MACHEN, wollen "wir" es irgendwo auch. Dann wird es irgendwann zu "uns" gehören. So haben sich viele Bräuche entwickelt. Wie gesagt, meins ist es nicht, ich lasse es nicht an mich ran, und so stört es mich auch nicht...

vom 31.10.2017, 18.58
13. von IngridG

So isses! Dem ist nichts hinzuzufügen.

vom 31.10.2017, 18.55
12. von widder49

Finde ich genau so schlimm wie die ganzen Oktoberfeste bundesweit in Dirndl und Lederhose.

Dieses Lutherlied sangen wir im Norden am Martinstag, nie am Reformationstag.

vom 31.10.2017, 18.28
11. von Engelbert

Er ist nicht geschwappt, sondern uns um die Ohren gehauen und vor die Nase gesetzt worden, bis wir endlich kapiert haben, dass wir kaufen sollen ... manche wehren sich standhaft, immer mehr tun es.

vom 31.10.2017, 18.27
10. von MOnika Sauerland

Leider ist dieser Brauch irgend wann aus den USA zu uns rüber geschwappt.

vom 31.10.2017, 18.25
9. von rosiE

wer erinnert sich denn an unsere jugend? da sind wir (in norddtschl.) auch abends von haus zu haus und haben ein lied gesungen "martin luther, wir sind hier, vor deiner tür....???" und bekamen äpfel, mandarinen, nüsse, manchmal schoko, an das lied kann ich mich leider nicht mehr erinnern, verkleidet haben wir uns, glaube ich, nicht

vom 31.10.2017, 18.17
8. von ixi

...Halloween kann ich nichts abgewinnen.

vom 31.10.2017, 18.11
7. von friederike...

...brauch ich nicht.
Heute feiere ich 500 Jahre Reformation!

vom 31.10.2017, 18.03
6. von Gerda

Lieber Engelbert, das hast Du genau auf den Punkt gebracht und deshalb brauchen wir das auch gar nicht.

vom 31.10.2017, 17.05
5. von Hanna

Halloween ist aus Amerika zu uns rübergeschwappt wie so vieles Unsinnige mehr! Wir sind früher mit Rübengeistern von Haus zu Haus,aber da gab es nur was Süßes!Es hat auch nichts mit Halloween zu tun,sondern mit der Ernte,ganz so genau weiß ich das nicht!Und diese Klamotten und Sonstiges ist natürlich für den Handel ein willkommenes Geschäft,das man doch gerne mitnimmt!

vom 31.10.2017, 17.01
4. von birgit57

Für mich ist heute das Reformationsfest wichtig.
Man muss nicht alles aus Amerika mitmachen...
insbesondere nicht wo wir in dieser Zeit schon sowieso so viel Gruseliges erleben müssen.

vom 31.10.2017, 16.32
3. von Ursi

WIE? An Halloween wird an den Türen geklingelt? Dem Himmel sei Dank bei uns nicht. Ich bin froh darum....

vom 31.10.2017, 16.10
2. von Ursi

Keine Ahnung. Halloween interessiert mich auch nicht. Besonders in diesem Jahr überhaupt nicht!
Da steht ein völlig anderes Thema im Vordergrund!

vom 31.10.2017, 16.08
1. von KarinSc

Richtig. Halloween gibt bei uns nicht. Falls allerdings Nachbarskinder heute bei uns klingel, haben wir was vorbereitet. Die Kinder wären sonst sehr traurig.

vom 31.10.2017, 15.51

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
widder49:
Vielleicht wird es ja eine Minderheitsregieru
...mehr

MOnika Sauerland:
....ich auch weil ich den Eindruck hatte das
...mehr

beatenr:
war auch meine Befürchtung... irgendwie rappe
...mehr

ixi :
Heute um 14.30 Uhr wird Steinmeier sprechen.I
...mehr

gerhard aus bayern:
ich glaube eine grosse koalition wäre zur zei
...mehr

ixi :
Wir sind nicht ohne Regierung. Bis jetzt ist
...mehr

Grit:
Ja gerne, Anregung ist immer gut!
...mehr

Karen:
@ Steffi-HH: Ich denke wie Du - allerdings be
...mehr

Steffi-HH:
Wie lange sollen wir eigentlich noch führerlo
...mehr

Hildegard:
Ich bin gespannt, wie das weitergeht.
...mehr