ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

das ist real

Sechs Artikel bei Real gekauft ... bei drei davon war an der Kasse ein höherer Preis zu bezahlen als am Regal stand ... das habe ich im Real übrigens schon oft erlebt, nur in dieser Menge bei einem Einkauf noch nicht.

Engelbert 12.04.2019, 17.25

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

14. von Viola

Dann eben auf deutsch: Keiner ist perfekt.

vom 14.04.2019, 10.26
13. von Viola

no meine ich :-)

vom 14.04.2019, 09.55
12. von Viola

Stelle sich jeder vor, dass es Samstagabend ist und er/sie um 20:00 Uhr in der Kasse des Supermarktes sitzt und sich freut auf den Feierabend und das extrem kurze Wochenende, denn Montag geht es weiter. Deinen Kollegen geht es ebenso, die da den Laden noch in Ordnung bringen, Ware verräumen, Pappe entsorgen, putzen und die unendlich viele Ware einsammeln und sortieren, die Kunden von einen Gang in den Nächsten getragen haben, um sie da dann ablegen, weil sie es sich anders überlegt haben.
Dann bekommt einer der Mitarbeiter mit viel Glück eine Liste, bei welchen Artikeln er das Preisschild austauschen, bzw. entfernen musst. Die Liste ist ellenlang, da es ja verschiedene Werbetage in der Woche gibt. Da läppert sich zusammen zwischen 40 und 100 Preisschildern, je nach Markt. Da denkt der Kollege nur noch, dass das eine Arbeit ist, für die er ewig Zeit braucht. Aber er hat nur noch 1 Stunde Zeit um alles zu ändern UND die Schilder zu stecken, dann ist Feierabend und der Laden muss stehen bis dahin. Denn Montag kommen die Schnäppchenjäger. Zwischendurch wird er von Kunden angesprochen, muss auch in der Kasse einspringen, oder irgendwo hat wieder jemand eine Schlagsahne fallen lassen und nich gleich bescheid gesagt. Wegen Unfallgefahr muss das sofort weg.
Dann weiter mit den Preisschildern und nur noch 20 Minuten.
Nun, da kann schon mal was durchgehen, oder die Liste stimmt nicht, denn auch dort arbeiten nur Menschen - ein Tippfehler nur und dann stimmt da die Liste nicht. Oder die Preisschilder sind nicht vollständig, oder es kommen zu große Schilder oder nur Kleine Schilder.
Wenige haben eine Ahnung, was da jede Woche vor sich geht und muss er auch nicht, aber ich schwöre Euch, noch nie hat irgendein Chef gesagt, dass die Kunden mit falschen Preisschildern betrogen werden sollen.
Absolut idiotisch.
Das sind einfach nur Fehler, ärgerlich nicht nur für den Kunden und für das Personal aber nie Absicht.
Man ist ja nicht gezwungen, das zu nehmen, was teurer ist, aber es wird auch nie reklamiert, wenn etwas billiger ist als auf dem Schild steht, denn das passiert ja auch.
Und es gibt nicht einen Grund, jemandem deswegen gleich Betrug oder kriminelle Absichten, oder gar, Abzocke zu betreiben. Einfach mal locker bleiben, reklamieren und im Zweifelsfall Ware dalassen. No is perfect!

vom 14.04.2019, 09.52
11. von

..habe auch schon mal weniger bezahlt....;-)

vom 13.04.2019, 10.38
10. von mira I

... das ist mir auch mehrfach passiert bei EDEKA - doch an der Kasse passe ich auf, dann wird der Preis berechnet, der am Regal steht, nachdem den Fehler ein Mitarbeiter des Geschäftes per Telefon bestätigt hatte - und drei oder vier Wochen später, wenn ich wieder den Artikel kaufe, beginnt das "Spiel" von vorne - dabei geht es um 20 Cent pro Packung. Manchmal kaufe ich zwei auf eibmal.Gewiss sechs bis acht mal so geschehen - kaum zu glauben, da ich sonst den Laden für o.k. halte.

vom 13.04.2019, 01.11
9. von sabine

Das hört sich ja ziemlich seltsam an. Man sollte doch meinen, daß kein Geschäft sich einen schlechten Ruf einhandeln will.
Aber mir ist es auch schon passiert, nicht oft aber doch. Entweder war der richtige Preis nicht einprogrammiert oder aber das Preisschild an der Ware war falsch/nicht geändert. Allerdings kümmert sich das Personal sofort um die Beanstandung. Und ich glaube auch wenn ich das erst zu Hause bemerken würde, wäre es kein Problem das Geld zurück zu bekommen.

vom 13.04.2019, 00.42
8. von Katharina

Habe vor ca.10 Tagen bei Real eine Dose mit Fischsuppe kaufen wollen, Angebotspreis im Laden 2,99 - an der Kasse 3,99 = habe ich an der Kasse gelassen, nicht gekauft.
Später sagte mein Freund, auch er hat gehört, daß der Preis an der Kasse entscheidend ist. Aber auch bei Edeka war das schon oft so, daß viele Angebote vom Laden an der Kasse auf einmal mehr kosten. Bei Aldi und Lidl kam das noch nicht vor, seit vielen Jahren dort alles ordentlich.

vom 12.04.2019, 23.39
7. von ReginaE

dir ist bewußt, dass die Real-Kette verscherbelt werden soll?

Also jeder Kunde, der mehr zahlt, bekommt ein Aktienpaket nach Art eines Notgroschens zu prekären Zeiten :-)

vom 12.04.2019, 19.51
6. von christie

Ich weiß nicht ob sowas reell ist denn normalerweise muss er am Regal angegebene Preis auch an der Kassa Gültigkeit haben.
Ich habe das ein einziges Mal erlebt. Die Ausrede war dass man vergessen hat die Ware im Regal richtig auszupreisen. Der Betrag war aber so minimal dass ich mich nicht beim Filialleiter beschwerte.

vom 12.04.2019, 18.41
5. von Inge

Ein klarer Fall von Bauernfängerei (bitte den Ausdruck nicht persönlich nehmen, Engelbert), aber da wird doch mit der Kundenhöflichkeit gespielt, die nach der Bezahlung an der Kasse ungläubig staunend die Waren einpacken, weil das Zeug ja daheim gebraucht wird! Da kann System dahinter sein!

vom 12.04.2019, 18.36
4. von ixi

Ich beschwere mich dann an der Kasse wenn ich das auf dem Zettel sehe und bis jetzt hat das Erfolg gehabt.
Dann sollen die ihre Kasse richtig programmieren das ist ja nicht mein Fehler aber mein Geld.

vom 12.04.2019, 18.35
3. von Althea

Ja, auch schon passiert. Die Kassierer*innen können nur den Artikel scannen und sind dann darauf angewiesen, was im System gespeichert ist.
Da bleibt uns nur die Information aufzusuchen und den Unterschied zu klären. Oder in kleineren Läden den Marktleiter holen lassen. Ist nicht schön und ich empfinde es als lästig.

vom 12.04.2019, 17.54
2. von Lieserl

Leider ist es so, dass du den Preis zahlen musst, der an der Kasse hinterlegt ist.
Du hast zwar die Möglichkeit, deinen Einkauf zu stornieren, wenn dus rechtzeitig siehst. Oder zurückzugeben, wenn dus daheim erst merkst. Aber ärgerlich ist es allemal. Und wenns öfter vorkommt, würd ich mir den Marktleiter mal vorknöpfen.


vom 12.04.2019, 17.51
1. von ReginaE

Kein Wunder soll Real verkauft werden.

Wenn ich das erlebe, sage ich den gelesenen Preis und dann kann ich noch überlegen ob ich das überhaupt benötige. Meist verweigere ich den Kauf, da ich mich vergackeiert fühle.
Bei mir passiert es im Kaufland.

vom 12.04.2019, 17.40

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Letzte Kommentare:
Janna:
... hihi - und dann später der Ententanz - k
...mehr

Brigida:
und schon ist der termin geplatzt, meine schw
...mehr

ixi :
Auf dem lang gewachsenen Rasen können weder K
...mehr

ixi :
Gefällt mir gut.
...mehr

Gabi K:
sehr schön, da ist Leben drin!
...mehr

MOnika Sauerland:
Da war ich 17 Jahre. Das ist zum Glück an mir
...mehr

Brigida:
Evtl würde ich auch dabei sein, aber auf jede
...mehr

Brigida:
;) achja und Letkiss kann ich auch noch ;)
...mehr

Brigida:
Köstliche Erinnerung, doch ich kann mich aber
...mehr

ixi :
An den hier vorgestellten Tanz kann ich mich
...mehr