ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

selber brot backen



Wenn ich dieses Video anschaue, dann sieht das ja wirklich ganz einfach aus, wenn man selbst Brot backen will ... kann das mal jemand, der noch kein Brot gebacken hat, testen, ob das klappt ?

Engelbert 13.10.2019, 17.31

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

21. von konny

Lieber Engelbert, ich backe mein Brot so. Geh einfach mal in meinen Blog Küchentheater, da findest du Rezepte. Es wird richtig lecker und knusprig.

vom 28.10.2019, 12.32
20. von fatigué

Da bin ich auch raus - nix testen. Gerade das Kneten des Hefeteigs (natürlich von Hand) ist so eine sinnliche Beschäftigung, das gehört einfach dazu.

vom 15.10.2019, 10.58
19. von KarinSc

Wegen Alufolie: Wurde ja schon von Hanna beanwortet. Mein Teig geht immer viel höher auf und ein Geschirrtuch ist umweltschonender, weil wiederverwendbar.

Ab hier Quelle Utopia:
Aluminiumfolie hat vor allem einen entscheidenen Nachteil: Für die Umwelt ist die Herstellung extrem belastend.

Für die Alu-Gewinnung wird das Erz Bauxit, das zu rund 60 Prozent aus Aluminium besteht, im Tagebau aus dem Boden gefördert. Das geschieht derzeit vor allem in Australien, China, Brasilien, aber auch in Guinea, Indien und Jamaika. Vielerorts werden dabei Urwälder abgeholzt, um an das Bauxit zu gelangen.

Bei der weiteren Verarbeitung des Bauxit entsteht sogenannter Rotschlamm als Abfallprodukt – bis zu vier Tonnen pro Tonne Aluminium. Dieser besteht aus vielen giftigen Chemikalien: Rotschlamm enthält zum Beispiel Blei und weitere Schwermetalle und kann nicht weiterverarbeitet werden. Deshalb wird er entweder deponiert oder in Gewässer geleitet und zerstört so ganze Ökosysteme. Durch Dammbrüche verseuchten in der Vergangenheit immer wieder Rotschlamm-Deponien ganze Regionen.

vom 15.10.2019, 09.30
18. von IngridG

Hab das schon mal probiert und es war gar nicht schlecht. Hab mir sogar ein Büchlein gekauft. Wenn es richtig gemacht ist, schmeckt es wunderbar, außen knusprig und innen saftig. Trotzdem hab ich es wieder aufgegeben. Was ich aber nach wie vor gut finde ist die lange Gehzeit. Wenn ich Backmischungen verwende, lasse ich den Teig auch bis zu 10 Stunden gehen.

vom 14.10.2019, 23.17
17. von Engelbert

Ja, stimmt, du hast recht ... als Abdeckung ... aber die Folie kommt mit dem Teig nicht in Berührung. Geschirrtuch ist natürlich optimal.

vom 14.10.2019, 16.24
16. von Hanna

Engelbert,sieh dir noch einmal das Video ganz genau an,da ist sehr wohl Alufolie im Einsatz! Ich bedecke gehende Hefeteige mit einem sauberen Geschirrtuch!

vom 14.10.2019, 16.19
15. von Engelbert

@ KarinSc: wo siehst du im Video Alufolie ?

vom 14.10.2019, 12.47
14. von KarinSc

Ich finde das viel zum Umständlich. Rein die den Topf, heiß raus aus dem Topf und ohne Papier wieder in den heißen Topf. Zudem Alufolie, geht ja gar nicht.
Zudem habe ich gelernt, dass das zu heiße Wasser die Treibkraft der Hefe kaputt macht.
Ich verwende nur frische Hefe und mache den Brotteig mit Dinkelmehl 1050, auch mal mischen mit Emmer, Kamut usw. und Gewürze. Kneten ist eine Kunst und für mich eine Verbindung zum Teig, das möchte ich nicht missen. Oft verwende ich Buttermilch statt Wasser.
In einer Schüssel (abgedeckt) kommt der Teig dann in den Kühlschrank für etwa 10 Stunden. 2 Std. vor dem Backen die Teigschüssel bei Zimmertemperatur noch stehen lassen. Dann fertig kneten und backen.

vom 14.10.2019, 12.40
13. von Hanna

Wenn du es weißt, dann ist ja alles gut!

vom 13.10.2019, 20.25
12. von Engelbert

@ Hanna: dass ich das andere nicht wissen will ? Wie kommst du denn da drauf ? Nur: ich weiß es bereits ... ich kenne mich aus :). Es kann doch jeder individuell auch andere Mehlsorten verwenden ... hat der Mann im Video doch auch gesagt.

vom 13.10.2019, 20.11
11. von Hanna

Natürlich lieber Engelbert funktioniert das,warum sollte es nicht?
Ich habe mir schon gedacht,dass du das andere nicht wissen möchtest!

vom 13.10.2019, 19.59
10. von ReginaE

Ich habe das Brot schon unzählige Mal gebacken, es war immer gut, und gut essbar. Sprich hat es super geschmeckt und auch einige Tage gehalten.

Aus meiner Erfahrung heraus, sind ein paar kleine Dinge dabei, die so wohl nicht vorgesehen sind, und die ich auch nicht für gut finde.


a) Verwendung von Mehl 405er
b) der Teig kommt in den kalten Topf!!

405er Mehl zu verwenden ist ziemlich laienhaft und bringt geschmacklich nichts! Man sollte mind. 550er nehmen, besser ist noch 1050er. Das ist Mehl, was von den hiesigen Bäuerinnen verwendet wird.

Ein gusseiserner Topf mit Deckel, das passt, doch der Topf muss während des Aufheizvorgangs im Backofen mit aufgeheizt werden. Bei der Herausnahme des Topfes aufpassen und das Brot kann mitsamt des Pergamentpapieres darin versenkt werden und Deckel drauf in den Backofen rein.

Hier Hier klicken
ist ein hübsches Rezept dazu und auch ein link von dem aus man zum Bäcker des No-Knead-Bread kommt. Der link auf you-tube:
Hier klicken

In USA ist das Mehl etwas anders. Es ist nicht so fein gemahlen.



vom 13.10.2019, 19.58
9. von mimi

dieses brot benötigt kein brotgewürz. durch die lange gehzeit entwickelt der teig ein wunderbares aroma.

vom 13.10.2019, 19.38
8. von Ursi

Eine Zeitlang habe ich den "Siegfried" gebacken, den "Bruder" von "Hermann" dem Kuchen.

Aber eine Brot einer anderen Sorte habe ich noch nicht gebacken. Würde es gerne mal wieder versuchen. Aber dazu muss ich erst das Video schauen.

vom 13.10.2019, 19.17
7. von christie

Ehrlich gesagt glaube ich nicht dass sich Viele die Mühe machen werden, dieses Brot zu backen.
Für mich zahlt es sich ebenfalls nicht aus. Zweimal in der Woche kommt der Bäcker am Hof vorbei und bringt das Gewünschte. Ich nehme manchmal ein kleines Roggenbrot, das reicht für meinen Mann und mich und schmeckt uns gut

vom 13.10.2019, 19.01
6. von linerle

Dieses Brot würde mir sehr fad und langweilig schmecken. Ich nehme Dinkel- und Roggenmehl und mahle das Getreide selber. Als Gewürze kommen dazu: Kümmel, Koriander, Fenchel, die mit dem Getreide gemahlen werden. Der Duft frisch gemahlenen Getreides ist wunderbar. Zu dieser Mischung gebe ich noch Leinsaat, Sonnenblumenkörner, Sesamsaat und Kürbiskerne.
Gebacken wird das Brot in normalen Kastenformen, die ich auch für Kuchen benutze. Nach dem Auskühlen in Scheiben geschnitten, in Frischhaltefolie und Gefrierbeutel portionsweise verpackt und eingefroren, habe ich jederzeit frisches Brot zur Verfügung. Die Zubereitung ist genauso einfach.


vom 13.10.2019, 18.57
5. von Ingrid

Dieses Brot reizt mich gar nicht. Es sieht so fad aus. Mein Dinkelbrot, das ich mal bei den Rezepten aufgeschrieben habe, muss auch nicht geknetet werden und geht viel schneller als das Brot im Video hier und durch etwas Brotgewürz und diverse Körner schmeckt es besonders lecker.

vom 13.10.2019, 18.30
4. von Engelbert

@ Hanna: ich esse so gut wie kein Brot, Beate nur wenig ... da macht es keinen Sinn, ein ganzes Brot zu backen ... mich würde nur interessieren, ob es so wie im Video gezeigt, wirklich funktioniert.

vom 13.10.2019, 18.27
3. von Regina

Das ist ja super...das probiere ich in der kommenden Woche aus. Ich benötige gerade neues Brot.
Ich berichte, wie es gelang (hoffentlich) und wie es schmeckte.

vom 13.10.2019, 18.22
2. von mimi

ich backe seit langer zeit dieses brot. es schmeckt wunderbar! die konsistenz ist super. innen schön feucht und außen sehr knusprig. ich lege es nach dem anschnitt einfach mit dem anschnitt auf ein küchenkrepp, so hält es sich wunderbar, bis wir es aufgegessen haben. ich verwende dinkelmehl 630 und lasse den teil im kühlschrank gehen.

es wird jedesmal wunderbar! :)

vom 13.10.2019, 17.58
1. von Hanna

Lieber Engelbert ich habe mir das Video angeschaut und es wird auch so funktionieren! Wir backen auch viel Brot selber,das heißt mein Mann macht das!
Allerdings verwenden wir ganz andere Mehle! Weizenmehl überhaupt nicht,sondern nur Vollkornmehl und hauptsächlich Dinkelmehl!Weizen hat nämlich überhaupt keinen Nährwert,er wurde im Laufe der Zeit so oft verändert,dass du ihn vergessen kannst! Ich denke,wenn wir uns schon die Arbeit machen,Brot zu backen,soll es auch schmecken und nicht nur satt machen!
Informiere dich mal im Internet und probiere es einfach einmal aus,es ist gar nicht schwer und du wirst auf dein erstes selbst gebackenes Brot stolz sein und es (hoffentlich) mit Genuss essen!

vom 13.10.2019, 17.45

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Letzte Kommentare:
Christiane:
liegt es vielleicht daran, das viele das teur
...mehr

IngridG:
Meines Wissens betrifft das nur Geldbesitzer
...mehr

ixi :
Übrigens beim Einbruch in der Wohnung meines
...mehr

KarinSc:
Vielleicht wäre ein Bankschließfach sicherer.
...mehr

ixi :
Geld aufbewahren zu Hause? davon würde ich ab
...mehr

Kassiopeia:
Ich habe soeben die Liste dieser Banken geles
...mehr

owl:
In diesem Fall sind die Banken Dienstleister
...mehr

Ilana:
Das ist nicht neu. Alternative für mich war e
...mehr

Schpatz:
Die Banken sind Wirtschaftsunternehmen wie al
...mehr

Iris:
Die Trilogie gucken wir in der Extented Versi
...mehr