ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

wie immer ...



... und ganz unbeeindruckt von allen aktuellen Diskussionen sitzen auch an diesem Sonntag die Menschen eng beeinander auf den Bierzeltgarnituren. Heute beobachtet. Würde man ihnen sagen, dass solches Verhalten zu mehr Erkrankten und Toten führt ... würden sie dann sitzen bleiben ? Ja ...

Engelbert 15.03.2020, 21.21

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

21. von Laura

Da habe ich wohl von mir auf andere geschlossen, also ich wuerde definitiv durchdrehen. Mir reicht es eigentlcih jetzt schon ...
Ich denke, wenn man in der Einoede lebt, ist das zum Teil auch selbst ausgesucht und daher meiner Meinung nach nicht zu vergleichen mit einem von oben diktierten Ausgangssperre.

Nicht falsch verstehen, ich meide im Moment auch jeden Kontakt der geht und ich wuerde mich im Moment auch nicht in so eine Menge setzen. Ich habe schon frueh alle moeglichen Sachen abgesagt. Ich weiss ja was es bedeutet, einen Menschen an Lungenentzuendung zu verlieren und vor ein paar Wochen gab es noch genuegend Beatemmungsgeraete, trotzdem hat die Lunge meiner Mutter nicht mehr genug Sauerstoff gebracht. Ich habe auch Anfang des Jahres darauf verzichtet, sie zu besuchen, als ich erkaeltet war ... was ja dann leider nichts genuetzt hat.

Ich hoffe sehr, dass die Praeventionsmassnahmen den gewuenschten Effekt haben und moeglichst viele Menschen diese Kriese unbeschadet 8egal in welcher Form) ueberstehen.

vom 17.03.2020, 09.58
20. von Lina

Sind wir doch ehrlich... in Wahrheit reicht eine Person um sich anzustecken.
Und deshalb sollte man schon so viel Eigenverantwortung haben und sich, aber auch den Anderen zu schützen... und andere Personen meiden.

Bezüglich psychischen Knacks... da müssten Menschen, die in der Einschicht wohnen... alle gestört sein. Sind sie aber nicht... sie haben keinen Gruppenzwang.
Früher gab es nicht diese Möglichkeit sich mit anderen so schnell auszutauschen wie heute. Jeder hat Handy und Internet... da verkommt niemand.

vom 17.03.2020, 00.38
19. von Anna aus M.

@Gudrun - DANKE für Deinen Kommentar, Du sprichst mir aus der Seele.

vom 16.03.2020, 19.41
18. von Gudrun

Abgesehen davon, dass ich auf dem Foto keine Kinder sehe, sondern junge Leute, auch junge Erwachsene und auch ein paar ältere mit grauen Haaren, wird wohl keiner ein "psychisches Wrack werden", wenn er mal ein paar Wochen zum Wohle der Allgemeinheit seine Sozialkontakte ein wenig anpasst an die Gegebenheiten.

Gerade junge Leute/Jugendliche haben ja meist noch ihre Familien bei denen sie wohnen, sind also nicht isoliert. Außerdem werden sie wohl alle Smartphones haben mit Whatsapp, Skype und weitere Möglichkeiten virtueller Kontaktaufpflege.
Wer das nicht hat, kann immerhin telefonieren und stundenlang mit anderen sprechen. Je nach Land sind ja auch noch Begegnungen draußen möglich und erlaubt, wenn es keine großen Gruppen sind, und man muss ja auch nicht so eng zusammen hocken mit Tuchfühlung wie das auf dem Foto zu sehen ist, sondern kann sich auch mit einem Meter Abstand unterhalten.
Die auf dem Foto gezeigten Menschen sind also entweder völlig uninformiert, was ich mir kaum vorstellen kann oder extrem ignorant und verantwortungslos.
Ihnen persönlich wird der Virus höchstwahrscheinlich wenig oder kaum etwas ausmachen, und wahrscheinlich sind sie auch deshalb so egoistisch und denken nur an ihren momentanen Spaß.
Wirklich betroffen von Isolation und dem Verlust von sozialen Kontakten sind Heimbewohner, die keinen Besuch mehr erhalten dürfen, Krankenhauspatienten ebenfalls, Bewohner von Pflegeeinrichtungen, demente Menschen und alle einsamen alten Menschen, die nun auch keinen Besuch von ihren Kindern und Enkeln mehr bekommen oder erst gar keine haben und die nicht mal auf virtuelle oder telefonische Kontaktmöglichkeiten zurückgreifen können.
Das sind meiner Meinung nach die eigentlichen Opfer, und davon werden bestimmt auch einige, die sehr alt und krank sind, vorzeitig sterben mit oder ohne Corona Ansteckung.
Dagegen sind die relativ kleinen Einschränkungen, die jungen und gesunden Menschen zugemutet werden, im Vergleich dazu vernachlässigbar. Etwas mehr Sinn für die Allgemeinheit und etwas weniger Selbstverwirklichung um jeden Preis wäre auf jeden Fall erstrebenswert.

vom 16.03.2020, 15.35
17. von Licht

Bei uns gestern das Café voll mit alten Leuten. Tranken Café und lachten Sassen dicht an dicht. Ich stand am Bankautomat ,da sagte, eine in Österreich ist das nicht möglich alles zu. Versteh das auch nicht ,wir meiden Menschenmengen und nun hocken die gestern auch am Bahnhof Jung und Alte bei Bier dicht an dicht. Soviel Unverstand. Auch sagten viele im Chat ach ich geht trotzdem raus auch, wenn ich unter Quarantäne stehe kontrolliert keiner. Mein Mann sagte Dümmer geht es nicht mehr. 900 Neue Fälle in der Schweiz nur Sonntag , klar wenn Sie so was machen.

vom 16.03.2020, 11.51
16. von MaLu

Ich finde das noch nicht schlimm, das sind offensichtlich 2 soziale Gruppen, die sich gut kennen. Man kann das Miteinander nicht unterbinden. Wollen wir jetzt die nächsten 2 Jahre jeden Sozialkontakt vermeiden?
Ich gehöre zur Risikogruppe, ich werde die Hygienestandards beachten, werde aber auch meine 85jährige Freundin nicht alleine zu Hause sitzen lassen.

vom 16.03.2020, 11.13
15. von Petra H.

In Dresden nicht anders. Aber was mich am meisten stört ist ein Satireformat der ARD-Jugendwelle Funk. Sehr traurig! Wie damal beim WDR.

vom 16.03.2020, 10.07
14. von ChristineR

Viele junge Leute sind sehr unbekümmert und möchten ihr Leben genau so weiterführen. Ich habe zwei Enkel in diesem Alter und wundere mich über die Kommentare zu Corona.

vom 16.03.2020, 09.52
13. von KarinSc

Ich befürchte auch, dass es schlimmer wird. Die sehr jungen Leute wissen, dass die Krankheit bei ihnen das Virus nicht so schlimm wütet, da werden jetzt die älterne Menschen angehustet. Haben die den keine Großeltern?

Herr Kekule sagte gestern bei Anne Will, das es wichtig ist, sich an der frischen Luft zu bewegen mit Abstand zu Mitmenschen. Da droht keine Ansteckung. Draußen laufen und sich bewegen stärkt das Immunsystem und wir brauchen das Sonnenlicht.

vom 16.03.2020, 09.27
12. von christine b

schrecklich! aber es waren ja auch keine maßnahmen verordnet.
bei uns in österreich sind schon ausgangsbeschränkungen seit gestern nachmittag. ich glaube wir bekommen klarere ansagen, die deutschen sind erst dabei und es wird sicher ab heute viel mehr einschränkungen geben.
wir sind einfach einige tage voran, hoffe deutschland zieht kräftig nach, es muß einfach sein.

vom 16.03.2020, 09.11
11. von Gerda

Aber halllooo, das geht gar nicht ... Man sollte doch die Anweisungungen befolgen - es ist ja zur eigenen Sicherheit und ALLER !!!


vom 16.03.2020, 08.00
10. von MOnika Sauerland

Unbelehrbar? Menschen brauchen für ihre Seele soziale Kontakte. Deshalb an die Luft und was für unser Immunsystem tun. Heute gibt es 8 Std. Sonne bei uns.
Mit Abstand können wir uns auch gut mit dem Nachbarn unterhalten.

vom 16.03.2020, 07.58
9. von Laura

Naja, das ist jetzt aber schon eine vergleichsweise kleine Gruppe ... Sollen wir den Kids ganz verbieten sich zu treffen? Dann haben wir in 5 Wochen lauter psychische Wracks. Wir waren die Tage in Heidelberg bummeln. Die Fussgaengerzone war voll wie immer ... wir sind dann sehr schnell wieder verschwunden. Das war mir dann doch zu eng.

@Lina: solche Aktionen finde ich auch eine Frechheit.

vom 16.03.2020, 07.36
8. von sigrid m

Unbegreiflich . Siehe was in Italien passiert ist. Wenn dann die Krankenhäuser überfüllt sind und keine Betten mehr da sind , was dann ??Unverantwortlich auch gegenüber den Mitmenschen !!

vom 16.03.2020, 01.15
7. von Lina

Eine Bekannte hat geschrieben... sie sei mit dem Rad an einer Gruppe Jugendlicher vorbei gefahren... sie hätten Coronaparty gemacht... und alle zugleich in ihre Richtung gehustet... und schrien ihr hinterher "Und jetzt erst recht".

Da kann man nur sagen "bodenlose Frechheit... und blöder geht es kaum mehr"

vom 16.03.2020, 00.45
6. von Katharina

Das verwundert mich doch sehr. In meiner Umgebung sehe ich solche Bilder nicht.

vom 16.03.2020, 00.23
5. von Pipaluk

Die hätten sicherlich auch über die Diskussionen heute Abend bei Anne Will nur gelacht...

vom 16.03.2020, 00.20
4. von Killekalle

Aber der Jammer wird gross sein, wenn sie krank werden...

vom 16.03.2020, 00.13
3. von Branwen

Das ist mir völlig unverständlich.

vom 15.03.2020, 22.40
2. von ReginaE

Mir persönlich ist es egal, ich kann denen ihre Vorstellung nicht nachvollziehen.

vom 15.03.2020, 22.02
1. von Ingrid/ile

Wenn diese Menschen schon nicht rücksichtsvoll und vernünftig sind, dann müssen WIR es sein!
Auch wenn nunmehr der Spaßfaktor leidet, hilft nur eines: Sich von den uneinsichtigen fern halten!

vom 15.03.2020, 21.57

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Letzte Kommentare:
lieschen:
außen noch 19 grad, Innen 21 Grad, meine Enk
...mehr

Hildegard:
Bei mir ist auch alles Südseite und Innen wi
...mehr

Ursi:
Wenn ich das mal könnte!Meine Fenster sind a
...mehr

Friederike R.:
Auf der Terrasse 28,3 im Zimmer 26 Grad.Südp
...mehr

Engelbert:
28,5 Grad in meinem Zimmer ... gottseidank ni
...mehr

Brigitte :
Das nützt nichts.Aussen 28 innen 25 Grad.
...mehr

Friederike R.:
Eine Tafel zum Gedenken an ein besonderes Ere
...mehr

Inge:
Glaube am Fußende des Baumes ein Gesteck zu
...mehr

philomena:
Bei wieviel Grad?
...mehr

philomena:
Unser großer PC bleibt ebenfalls "kühl". Ic
...mehr