ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

wenn ich denn wüsste, wo ...

Es ist in jedem Jahr so ... wenn der Herbst die Bäume färbt, werd ich nervös ... ich "will", ja, ich "muss" den Herbstwald fotografieren ... ich hab so ein Idealbild vor meinem geistigen Auge und das will ich fotografieren. Doch das ist wie die Suche nach etwas, von dem man gar nicht weiß, wo es zu finden ist.

Irgendwo da drinnen im Wald, da vorne beim Dorf oder auch dort drüben mag es das Bild geben, aber woher soll ich das wissen ... und so fahre ich von Ort zu Ort und hoffe, dass ich im Augenwinkel einen Blick erhasche oder einen Weg sehe ... um dann auszusteigen und ein Bild zu machen.

Beate nennt das "getrieben sein" und fährt bei solchen Fahrten nicht oder nicht gerne mit ... sie ist generell jemand, der lieber daheim bleibt und wenn unterwegs, dann sollte die Fahrt ein Ziel haben und nicht eine Suche sein. Weil es passieren kann, dass man nur gesucht, aber nix gefunden hat ... und dafür viel unterwegs war und wenig gelaufen ist.

Gestern war ich wieder suchend unterwegs ... das ideale Bild ... mit Weg, Licht, mit grün, gelb und rot ... das gibt es ja nur einmal ... nur dort und nicht woanders und ein Jahr später nicht mehr ... aber ich suche es dennoch.

Generell bin ich immer auf der Suche ... nach neuen Dingen, besonderen Entdeckungen, nach Themen und nach Bildern, die auf irgendeine Weise schön und/oder interessant sind. Im Hintergrund immer die Angst, dass mir mal die Bilder ausgehen ... und da nützt es auch nix, dass mein Hirn mir vorrechnet, wie viele Bilder ich fotografiert, aber noch gar nicht gezeigt habe ... doch ein Jahr später sind die Fotos vom letzten Jahr vergessen. Und ich finde es blöd, die zu zeigen ... sind doch alt, sind doch weit weg. Sie als neue Bilder zu verkaufen, empfände ich als unehrlich.

Ich könnte sie auch einfach so zeigen ... aber warum es denn mir einfach machen, wenns auch kompliziert geht ... und so bin ich in diesen letzten sonnigen Tagen wieder auf der Suche ... und während ich so suche, fallen mir die Farben der Bäume vor die Füße ... wenn sie alle unten liegen, dann werd ich ruhiger, weil ich weiß, dass es nix mehr zu fotografieren gibt.

Bitte meine Wort nicht so interpretieren, dass ich nun besonders schöne Herbstbilder geschickt haben möchte ... denn mein Wunsch ist nicht, solche Bilder zu sehen, sondern selbst zu fotografieren. Wenn ich denn wüsste, wo ;)).
 

Engelbert 22.10.2012, 13.38

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

21. von

Ich schau unheimlich gerne Herbstwald (besonders bei Sonne) an und bin ganz enttaeuscht, dass es dieses Jahr bei uns entweder noch Gruen oder von Pilz/Krankheit befallen braun oder schon runtergefallen (der rote Wein) ist. :-(
Aber am Samstag auf dem Weg durch den Taunus (nach Idstein) da war der Herbstwald ploetzlich, so wie ich ihn schoen finde. :-)
Vor Jahren hatten wir Mitte November im Saarland wunderschoene Herbstimpressionen, kann es sein, dass es bei uns einfach noch ein klitzeklein bisschen zu frueh ist?

vom 23.10.2012, 10.54
20. von Juttinchen

Hallo, Di Schwerenöter unter den Suchenden. Auch nach dem allegmeinen Blätterfall gibt es noch ganz viel zu fotografieren. Z. B. blattlose Äste gegen einen himmelblauen Himmel. Vielleicht hängen ja noch 1,2,3 einsame vertrocknete Blättchen dran.
Ich bin auch immer auf der Suche. Und wenn ich die Kamera nicht dabei habe, dann jedoch das Smartphone, das m. E. noch schönere Bilder macht.

vom 23.10.2012, 10.10
19. von MaLu

Ach Engelbert, ich weis zwar nicht, wo du schöne Herbstbilder her bekommen kannst, davon abgesehen, sind herbstliche Weinberge in der Sonne fotografiert auch wunderschön, aber ich kann Beate sooo gut verstehen! ;-) Bei uns gehts bei den Radtouren immer so, daß ich sage, ok wir fahren los und zwar daundda hin! Unterwegs frage ich dann öfter, müssen wir hier abbiegen und bekomme oft die Antwort: können wir, wir können aber auch weiterfahren, und ich dann: ja da kommen wir aber doch nicht ans Ziel. Die Antwort die ich bekomme ist zum Haare raufen, die heißt dann nämlich: Ja und, das macht doch nix, dann fahren wir halt einen anderen Weg!

vom 23.10.2012, 09.16
18. von Sonja

@ Engelbert

oh, das kenne ich nur zu gut. Mir spuckt auch seit Tagen eine Idee durch den Kopf, aber den dazu passenden Herbstwald....den hab ich leider auch noch nicht gefunden.

vom 23.10.2012, 08.05
17. von Manuela

Wenn ich denn wüsste, wo . . .

Na überall !
Wohin es dich lieber Engelbert auch gerade so treibt. Eine herbstliche bunte Vielfalt liegt vor unserer Nase. Mit deinen Augen brauchst du nur schauen. Mit deinem Herzen fängst du alles ein. Mit deiner Kamera schießt du unendlich viele Bilder, wovon sicher das eine oder andere "DAS" ist!
Beeil dich aber, der Sturm bläst die Blätter bald von den Bäumen. :)
Lieben Gruß Manuela

vom 22.10.2012, 22.05
16. von beatenr

jaja, Jäger + Sammler... macht doch Spaß, oder?
Ich glaub, sowas wie "Und ich finde es blöd, die zu zeigen ... sind doch alt, sind doch weit weg. Sie als neue Bilder zu verkaufen, empfände ich als unehrlich....Ich könnte sie auch einfach so zeigen ... aber warum es denn mir einfach machen, wenns auch kompliziert geht ... " - sind nur Vorwand und Versuche, das in viele Worte zu fassen, was ganz einfach ist:

Es macht Vergnügen - und das seit Jahrtausenden. Steinzeit + so. Bloß hatten die noch keine Kamera.

vom 22.10.2012, 21.09
15. von elfi s.

Ach Engelbert, die schönsten Motive findet man doch durch Zufall. Da ist dein Kopf frei und steht auf Empfang für Schönes. Wenn du im Hinterkopf schon die dir vorschwebenden Motive einprogrammierst, bist du blockiert und siehst all das nicht, was dir zu Füßen liegt.
Aber das haben wir doch alle schon mal so erlebt, denke ich.
Vor Jahren hatte ich mal ein Foto vom "goldenen Herbst" gemacht, eine Buche mit durchscheinendem Birkenstamm, die Sonne schien, es war perfekt. In jedem folgenden Jahr hab ich das Bild nie wieder so machen können. Es sah nie so perfekt aus wie damals.
Ja so ist das manchmal mit den perfekten Wunschfotos.
Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück auf der Suche nach den Herbstfotos.

vom 22.10.2012, 20.06
14. von Anne/LE

Ich verstehe Beate, Dich auch. Pass auf, dass Dein Getriebe nicht vor der Zeit verschleißt, egal ob Dich nun der Herbst besonders treibt. Der nächste Frühling doch wohl auch;-)

vom 22.10.2012, 20.01
13. von andrea

ich kann mich den vorschreibern nur anschliessen. wenn man gezielt etwas sucht, findet man es oft nicht. und wenn man ohne absicht losgeht, kann man die schönsten bilder machen. und wehe, man hat dann die kamera nicht dabei! das haben wier wohl alle schon mal erlebt. ich wünsche dir entspanntes suchen und gutes finden, wo immer du bist.

vom 22.10.2012, 20.00
12. von Ingolf

Lieber Engelbert,
mit Deinen Gedanken hast Du die Sache wieder mal auf den Punkt gebracht. Ich glaube jeder, der ein wenig Leidenschaft fürs fotografieren mitbringt, kann sie nachvollziehen. Aber man kann im Leben nichts erzwingen,das fotografieren ist ein wunderbares Gleichnis dafür. Die besten Bilder fallen einem einfach vor die Füße, als Geschenk.
Gestern war ich mit meiner alten Mutter bei Traumwetter im herrlich bunt gefärbten Erzgebirge unterwegs. Ich hatte zwar die Kamera mit, habe mir aber vorher eingetrichtert: Die Priorität ist diesmal eine andere. So konnten wir ziemlich entspannt unseren Ausflug genießen und nebenbei sind trotzdem ein paar schöne Aufnahmen entstanden.

vom 22.10.2012, 19.56
11. von Karin

Dieses Herbstbild vom Bostalsee ist sehr, sehr schön! Vielen Dank dafür!

vom 22.10.2012, 18.47
10. von Inge-Lore

Mein persönlicher Ehrgeiz ist nicht, den
bunten Wald zu fotografieren, ich spei-
chere diese Pracht in meinem Kopf. Und
noch nie hatte ich so ein Gefühl wie
letzten Sonntag: Ich bin mit meinen Nor-
dic-walking-Stöcken auf meiner sonntäg-
lichen Wanderung durch den Auenwald - und hatte ein unbeschreibliches, ganz
grosses, tiefes Gefühl in mir, wie schön
die Welt doch ist. Beeinflusst sicher
durch diesen wunderbaren , zwar bunten
aber eher sommerlichen Tag.

vom 22.10.2012, 16.25
9. von Petra

Auf einen Satz gebracht: Der Weg ist das Ziel!! ;)
LG Petra

vom 22.10.2012, 15.45
8. von Chris

Lieber Engelbert,
ich bin heute morgen von Cuxhaven nach Bremen gefahren und habe dabei so viele schöne herbstlich gefärbte Bäume gesehen, dass ich mich wirklich ein bisschen geärgert habe, weil ich nicht einfach auf dem Standstreifen anhalten konnte. So musste ich die schönen Bilder halt neben dem Blick auf die Autobahn genießen. Also wann kommst Du zu uns in den Norden??? ;-)

vom 22.10.2012, 15.16
7. von Christian

Ich verstehe dich voll und ganz! Manchmal geht mir das genauso. Vor allem im Herbst ist das ja das Problem: Farbe gibt es nur bei Sonne, vielleicht noch mit ein bisschen Feuchtigkeit drauf für's Blitzen und Blinken. Aber meist herrscht Nebel und man sieht nix! Man bräuchte bunte Bäume, am besten Ahorn, die haben das bunteste Laub, aber wo finden sich schon Ahornwälder? Ich greife für solche Sachen auch auf frühere Jahre zurück, so wie das Herbsthaus, das von 2008 ist. Es geht halt nicht anders. Ich weiß noch vom letzten Herbst, wo du nicht hinterher gekommen bist uns die schönen Bilder zu zeigen. Mach's doch jetzt! Wir werden dir die "alten" Bilder verzeihen! Für uns sind sie eh' neu!

vom 22.10.2012, 15.12
6. von Petra H.

Hier im Ort und Wald gibt es dieses Jahr noch keine schönen bunten Motive. Aber am 14.10. war ich zur Hochzeitsmesse und hatte da schon schöne Bilder gemacht. Am 17.10 war beim Steuerberater Termin und ich zog mit der Camera los, allerdings ohne Chip. Nach hause gefahren und Chip geholt und dann ab zu den Motiven, denn das Wetter spielte mit. Ich war zufrieden am Nachmittag :-)Ich glaube, wenn man direkt auf der Suche ist findet man nicht wirklich.

vom 22.10.2012, 14.47
5. von Moni

Oh so ging es mir am Samstag! Ich war regelrecht auf Herbstjagd aber auch nicht DAS Bild geschossen ,das ic hwollte. ABer ich gebe nicht auf. Bin dabei auch gern allein unterwegs da kann ich handeln wie ich will und spontan entscheiden

vom 22.10.2012, 14.46
4. von Heidi P

Gut, dass du den letzten Absatz geschrieben hast. Ich hätte dir doch glatt ein schönes Herbstbild geschickt ;) *g*

vom 22.10.2012, 14.26
3. von Jaris

Ich kann das alles gut nachvollziehen.
Manchmal gehe ich bewusst ohne Kamera los weil ich denke, dann könnte ich die Natur intensiver erleben. Und wenn ich dann ohne Kamera unterwegs bin zieht´s mir das Herz zusammen, weil ich grad was Wunderschönes gesehen habe.
Heute im Wald habe ich so viele schöne Eindrücke erlebt und das Leben ist ja wie ein Puzzle. Viele kleine Bilder ergeben dann ein Ganzes. DAS ultimative Bild wird es wahrscheinlich nie geben. Es ist die Summe des Ganzen, die das Besondere ausmacht.

Meine Waldbilder zeige ich heute Abend.

PG Jaris

vom 22.10.2012, 14.18
2. von Claudia R.

Ach Engelbert, Du bist immer auf Empfang! Aber es tut soooo gut, einfach mal "nur so" in der Natur (zu Fuß!) unterwegs zu sein, den Boden unter den Sohlen zu spüren, das Licht und die Sonne zu genießen, in die Gerüche, die Stille oder die Geräusche des Waldes einzutauchen. Vielleicht findest Du so Dein "ideales Bild" eher, als wenn Du bewusst danach suchst.
Und wenn Du "alte" Bilder zeigst, ist das doch in keinster Weise unehrlich, so lange Du nicht behauptest, dass sie neu sind!?


vom 22.10.2012, 14.03
1. von rosiE

ja sowas kennen alle, die: nicht ohne meine camera..., aber du weißt ja auch im hinterstübchen, es gibt einige sehr sehr gute fotos, die hat man zufällig vor die linse gekriegt, als geschenk sozusagen, und die freuen einen doch auch sehr, ich bin soweit, dass ich bewusst mal ohne camera ins grüne/bunte fahre und nur mit den augen sehend genieße, das tut gut, braucht aber ein paar mal üben, viel glück so oder so!

vom 22.10.2012, 13.49

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
ReginaE:
ist vielleicht ganz gut so. Mit dem mimosenha
...mehr

ReginaE:
das sieht mal gut aus.... alles richtig gemac
...mehr

Traudi:
Alles Gute, liebe Beate. Und viiieeel Gesundh
...mehr

Hanna:
Ich schließe mich den Glückwünschen an!
...mehr

Mai-Anne:
liebe beate, dann hast du ja einen runden geb
...mehr

Heike S.:
Auch bei mir gibt es großen Bedarf. Weiß nur
...mehr

Karin v.N.:
Dein Tagebuchblog frisst Kommentare Engelbert
...mehr

Karin v.N.:
Herzlichen Glückwunsch liebe Beate
...mehr

beatenr:
Viel Glück undViel Segenauf all DeinenWegenGe
...mehr

Brigida:
heute morgen ist mein eintrag hier verlorenge
...mehr