ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

ja schade ...

... die Erbswurst wird eingestellt ... ganz selten habe ich sie gegessen, aber sie gehört einfach dazu ... doch die meisten jüngeren Menschen dürften die gar nicht mehr kennen.

Engelbert 21.01.2019, 14.59

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

23. von Meggy

Ich will mich noch für deinen Hinweis bedanken, dass die "Erbswurst" nicht mehr hergestellt wird.
Erst war es ja ein seltsamer Gedanke, denn ich habe diese zuletzt gegessen, als ich so 14 - 15 war, also seit etwa 38 Jahren nicht mehr gegessen. Das habe ich auch ganz bewusst so gehalten, da ich sehr schlechte Erinnerungen an meine Kindheit damit verbinde und diese möglichst "weit weg" schieben wollte.
Aber dann stand ich gestern im Marktkauf, und da hab ich sie im untersten Regal liegen sehen - und hab doch tatsächlich zwei "Rollen" mitgenommen. Dabei könnte ich nicht mal mehr sagen, wie sie schmeckt.
Eigentlich kann ich auch gar nicht erklären, warum ich sie gerade jetzt gekauft habe. (ich vermute, der Gedanke, dass es die letzte Chance sein könnte, dass es sie zu kaufen gibt, hat mich dazu bewogen). Vielleicht ist da aber auch der Gedanke an einen möglichen "Abschluss" einer Zeit, die zwar sehr schlimm für mich war, aber die eben halt doch zu meinem Leben gehört. Und es gibt nicht sehr viel, was aus dieser Zeit geblieben ist - diese "Erbswurst", ist wie ein Verbindungsstück in meine Kindheit.
Gegessen hab ich sie aber jetzt noch nicht, sie liegt noch in der Küche. Aber ich werd sie zubereiten! Ich bin gespannt, wie das dann für mich wird.

Erstaunt bin ich selber darüber, wie so ein kleiner, fast unscheinbarer Blogeintrag, so viele Erinnerungen in mir geweckt hat, und mich das beschäftigt.
Danke, denn wenn du das nicht gepostet hättest, hätte ich vielleicht gar nicht mitbekommen, dass es die Suppe nicht mehr gibt, und wieder wäre ein Teil meiner Kindheit einfach verschwunden. Jetzt nutze ich diese letzte Gelegenheit, und setze mich damit auseinander. Dein Beitrag hat mir gezeigt, dass es wohl Zeit dafür wird!

Meggy

vom 27.01.2019, 01.13
22. von Sabine Eva

Erbswurst habe ich früher öfters gegessen. Ich habe sie schon lange nicht mehr in den Geschäften gesehen und dachte sie wäre schon lange aus dem Sortiment.
Schade eigentlich...

vom 23.01.2019, 11.42
21. von owl

Obwohl ich nicht zu den jüngeren Menschen gehöre, habe ich das Wort heute zum ersten Mal gelesen und habe auch noch nie was von Erbswurst gehört. Ich habe mal gegoogelt und muss sagen, gesehen habe ich die "Wurst" schon sehr oft, ohne mich weiter dafür zu interessieren, dafür gibt es viel zu viele Produkte in den Regalen!

vom 23.01.2019, 11.10
20. von Maria

Kindheitserinnerungen, habe ich selbst nicht mehr gemacht, war aber lecker mit Würstchen drin.

vom 23.01.2019, 09.14
19. von Engelbert

@ Ixi: Erbswurst ist nicht die Grundlage für eine normale Erbsensuppe ... Erbswurst ist quasi der Vorgänger der Tütensuppe, nur in Tablettenform ... man zerdrückt eine Portion, gibt Wasser hinzu und dann hat man einen Teller Erbsensuppe. Ist beliebt bei Campern, weil lange haltbar und besser als nix im Magen. Ich esse das vielleicht einmal im Jahr, eher aus Nostalgiegründen, denn die Erbswurst gibt es schon seit 129 Jahren.

vom 22.01.2019, 18.04
18. von ixi

Erbswurst kenne ich gar nicht. Meine Mutter kochte Erbsensuppe ohne derartige Zusätze mit geschälten Erbsen. Auch ich habe Erbsensuppe immer ohne Erbswurst gekocht als meine Familie noch etwas größer war. Da ich jetzt alleine wohne, kaufe ich mir ab und zu eine Dose Erbsensuppe. Diese wird vor Ort in einer Metzgerei-Küche gekocht. Eine andere Metzgerei die direkt im Nachbarhaus meiner Mutter (meines Elternhauses) ansässig war und ist kochte jede Woche freitags Erbsensuppe da konnte man dann mit einem Gefäß hingehen- die Suppe wurde dann per Suppenkelle in dieses Gefäß geschöpft und schmeckte wie bei Mama gekocht. Möglicherweise gibt es die dort immer noch - ich sollte mal hingehen und nachfragen.
Erkundigt Euch mal, vielleicht gibt es solche Möglichkeiten bei Euch in der Nähe auch.

vom 22.01.2019, 16.34
17. von Hilde

Manchmal hat meine Mutter sie gemacht. Mir hat diese Suppe Überhaupt nicht geschmeckt. Ich habe sie nie gekauft und nie gekocht und es macht mir nix aus, dass sie nicht mehr hergestellt wird. Für alle, die diese Suppe mochten tut es mir natürlich leid.

vom 22.01.2019, 12.24
16. von Karin v.N.

Ich kenne sie auch von früher und ich hab sie gerne eingesetzt als sämigmachende Zutat, wenn meine selbstgekochte Erbsensuppe in den Anfängen meiner Ehe nicht "dick" genug war...*g*.. Als eigenständige Mahlzeit hab ich sie nie gesehen und eingesetzt. Darum..fehlen wird sie mir auch nicht.

vom 22.01.2019, 08.53
15. von christine b

ich habe sie schon jahrelang nicht mehr gegessen, aber früher machte sie manchmal meine mama und ich ab und zu mal schnell den kindern z.b. nach dem skifahren, wenn wir hunger hatten und es schnell gehen mußte. mit würstchen drinnen und backerbsen. danach waren wir alle fein satt.
irgendwie schon schade, dass es sie bald nicht mehr geben wird. fehlen wird sie mir aber auch nicht :-)

vom 22.01.2019, 08.15
14. von ginterna

Sind ja vor kurzem umgezogen. Genau eine dreivietel Wand, hatte ich mir in "Erbswurst" gewünscht. Was ein Palaver, hin und her ... Davor steht nun mein kostbarer Geschirr-Erbschrank und harmoniert ebenso hölzern wie auch "tönig" aufs Allerbeste mit allem Anderen, das wir aus drei Haushalten zusammenfügen konnten... - Wenn Erbstwurst, dann in "Gottesnamen..." Musste ich nach sechs Löffeln nicht mehr beichten ... - Besser als Schläge ... - Sofern mit Bohnen. Linsen gar, NIE! NEVER EVER! Nicht einmal unter der Guillotine! Wenn anderntags zufällig "Turnen" war, war ich vom Unterricht befreit, trotz eines bestsitzenden Turnanzugs mit Schulemblem. Durfte ja keiner die Rückseite sehen ...



vom 22.01.2019, 00.25
13. von Ursi

Selten habe ich sie gegessen, aber sehr gerne. Ich werde mir einen kleinen Vorrat anlegen, wenn ich noch irgendwo die Suppe erwische.

vom 21.01.2019, 21.01
12. von Ursi

Selten habe ich sie gegessen, aber sehr gerne. Ich werde mir einen kleinen Vorrat anlegen, wenn ich noch irgendwo die Suppe erwische.

vom 21.01.2019, 20.58
11. von Anna

Ich habe noch nie Erbswust gegessen also wird sie mir nicht fehlen ;-)
----
Jetzt habe ich mal die anderen Kommentare gelesen... tja wenn so viele sie nie oder nur selten gegessen haben dann wundert die Einstellung der Produktion ja nicht mehr.

vom 21.01.2019, 20.28
10. von Lieschen

ich habe sie schon lange nicht mehr gegessen, schmeckte mir irgendwann zu künstlich, aber mein Mann vor 40 Jahren und Tochter waren immer begeistert, Wienerle rein und das Essen war fertig.
Ich werde sie nicht vermissen.

vom 21.01.2019, 20.09
9. von christie

wird eingestellt? Warum? Sehr lange habe ich keine mehr gegessen weil mein Mann Erbsen nicht mag.
Aber ich erinnere mich noch gut an die Schihütten meiner jungen Jahre. Da gehörte die Erbswurst einfach dazu.

In dieser Zeit wird so viel Essbares verteufelt das wir jahrzehntelang gegessen haben ohne Schaden zu nehmen.


vom 21.01.2019, 18.54
8. von IngridM

Als Teenager auf er Skihütte hab ich die mal gegessen und sie hat mir gut geschmeckt. Wahrscheinlich gab es damals noch nicht so viele künstliche Geschmacksverstärker, denn ich war schon immer sehr heikel.

vom 21.01.2019, 18.32
7. von ReginaE

Offenbar gab es früher eben nicht die "hochqualitativengeschmacksp(f)uscher" in der Erbswurst.

Jedenfalls ist sie sehr lange haltbar und weil die Produktion der Erbswurst eingestellt wird, gab es bei mir an Hl.Abend für jeden Gast eine solche zur Erinnerung :-)

Da kam gleich, Nestle gehe auch von LB weg. Stimmt, aber die Produktion von Caro wird (noch) nicht eingestellt.

vom 21.01.2019, 17.18
6. von rosiE

bei uns liegt sie im edeka zuunterst im fach bei den suppen, also eine tiefe verbeugung, aber wird wohl nicht nachgelegt, wenn aus dann aus, ich selbst hatte nie interesse, nur die männer eigentlich alle in meinem umfeld, also habe ich auf wunsch eines einzelnen herrn ab und an sowas gerührt und für mich was anderes, :) was drin ist weiß ich nicht, glaube aber, es ist nicht so schlimm, sie sagten, sie wurde immer noch nach orginalrezept hergestellt,

vom 21.01.2019, 17.17
5. von Hildegard

Ich weiß auch schon viele Jahre, dass es sie gibt, habe sie aber noch nie gegessen.

vom 21.01.2019, 16.57
4. von Killekalle

Ich denke, die hat auch nicht mehr ursprünglich geschmeckt. Die vielen Gschmacksverstärker können wir auch in anderer Form zu uns nehmen, wenn wir sie brauchen.

vom 21.01.2019, 16.45
3. von Uschi S.

Als ich Kind war gab es die jeden Samstag zu Mittag. Ich habe sie gehasst. Noch heute mag ich keinen Erbseneintopf. Nur TK-Erbsen, die schmecken mir.
Aber für diejenigen, die diese Erbswurst mögen, ist es schade, denn es war ein ganz schnell gemachtes Essen.

vom 21.01.2019, 16.41
2. von Engelbert

In jedem Supermarkt, Petra ...

vom 21.01.2019, 15.38
1. von Petra H.

Die habe ich noch nie gesehen. Wo kauft man die?

vom 21.01.2019, 15.37

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728   
Letzte Kommentare:
Christiane Maria:
Alles Gute!!!!
...mehr

sigrid m:
Ich reihe mich auch an die Seelenfarbenfamili
...mehr

MaLu:
Dann wünsche ich dir alles Gute und dass das
...mehr

Patty:
Ich denke an Dich und drücke alle 10 Daumen..
...mehr

Friedrich:
Toi toi toi. Möge alles gut verlaufen... und
...mehr

mirjam :
Wünsche Dir, lieber Engelbert, daß Du erleich
...mehr

Ellen :
Alles Gute!
...mehr

Killekalle:
Siehst Du! Wir denken alle fest an Dich, drüc
...mehr

rosiE:
alles gute!
...mehr

Karen:
Ich wünsch Dir alles Gute. Nach den Erfahrung
...mehr