ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

fehlendes wort

Immer wieder und immer öfter fehlt mir ein Wort, auf das ich einfach nicht komme ... ich tröste mich dann damit, dass ich das Wort so gut umschreiben kann, dass mein Gegenüber weiß, welches Wort mir fehlt ... dann kanns noch nicht ganz so schlimm sein ;).

Engelbert 09.09.2023, 23.18

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

23. von Jeanie

Oh ja, das geht mir genauso! Ich hatte mein Leben lang ein phänomenales Namensgedächtnis - heute muß ich oft schon bei mir näherstehenden Personen überlegen...

Ganz arg ärgerlich ist das beim Quizzen! Ich bin beim Deutschen Quizverein und spiele da natürlich regelmäßig mit. Grade in der Online-Liga ärgerlich, da hab ich nur 20 Sekunden Zeit, die Lösung aus den Tiefen meiner Hirnwindungen bis über die Lippen zu bringen. Oft fällt mir die Lösung ein, grad wenn die Zeit um ist :-(



vom 11.09.2023, 14.40
22. von Schnecke

.. du solltest öfter bei wordle.at das tägliche Wort mit fünf Buchstaben erraten. Da fallen dir plötzlich so viele Begriffe ein! Das funktioniert wie bei Mastermind, dir werden die richtigen Buchstaben grün angezeigt, falsche grau und die, die im Wort an anderer Stelle vorkommen, ockerfarben. Man hat sechs Versuche. ich schaffe sie seit 25 Tagen immer :-)
Ähem.. hatte ich den Tipp mit dieser Seite sogar von hier? Habe auch Gedächtnislücken, kicher!

vom 11.09.2023, 07.07
21. von mira I

Oooooh ja, in diese Runde gehöre ich auch - könnte nur, bereits geschriebenes wiederholen ...
Ja, "Älter werden, ist für Mutige" hatte sinngemäß mal jemand gesagt ??

vom 11.09.2023, 07.05
20. von IngridG

Das passiert mir auch oft und ist sehr ärgerlich, weil man ja die Wörter längst im Wortschatz hatte, aber sie sind grad nicht verfügbar. Umschreibungen und Pantomime hilft mir manchmal (auch wenn darüber gelacht wird).

vom 10.09.2023, 23.33
19. von Therese

Ist bei mir auch öfter mal so. Irgendwann aus dem Nichts fällt mir dann, oft Stunden später, das gesuchte Wort spontan ein. Ich umschreibe dann auch, ärgere mich aber drüber. Ist aber wohl nicht zu ändern.

vom 10.09.2023, 19.35
18. von frechdachs

Kenne ich. Etwas später kommt die Erleuchtung dann meistens. Dabei mag ich Wörter, spiele auch gerne Wordle, z. B. hier: Hier klicken und löse auch gerne Kreuzworträtsel.

vom 10.09.2023, 19.34
17. von Konny

gestern Nachmittag suchte ich den Namen eines bestimmten Gebäck. Ich wußte genau wie es aus sieht. Mein Mann half mir bei der Suche. Abends dann im Bett kam es ganz spontan, ich suchte den Begriff Kameruner. Montag werde ich mal beim Bäcker vorbei schauen, ob es die noch gibt.

vom 10.09.2023, 15.57
16. von Ellen

Das kenne ich......

vom 10.09.2023, 15.37
15. von lieschen

ich glaube das geht jemand manchmal so, ann hat man ds Wort auf der Zunge und es will nicht raus. Das merke ich sogar manchmal bei meinen Jungen. Wir lachen dann und komischerweise kommt oft auch das Wort wieder.

vom 10.09.2023, 12.33
14. von ixi

Manchmal fällt mir mitten in einem Satz - z.B beim Telefonieren - ein Wort nicht ein.
In den meisten Fällen ist das Wort plötzlich wieder da wenn ich den Hörer schon aufgelegt habe. Ganz plötzlich ist das gesuchte Wort wieder da.
Ich habe über diese Thematik im Freundeskreis gesprochen und es geht einigen anderen auch so die in meinem Alter sind, wann das angefangen hat kann ich jetzt nicht mehr sagen es ist schon eine ganze Weile bei mir so.

vom 10.09.2023, 11.57
13. von Karin v.N.

Herzlich willkommen im Club! Wie oft ich das Einfachste nicht mit Worten bezeichnen kann weil mir Name oder Wort fehlt hat sehr zugenommen. Beim normalen Kreuzworträtsel in der Tageszeitung fängt es doch schon an. Dass auch manchmal die gebräuchlichsten Vornamen von z.B. Pärchen aus dem Bekanntenkreis fehlen und man dann sucht und sucht... Renate und...?? um dann etliche Minuten später doch wieder drauf zu kommen ist nur ein kleiner Trost. Mich ängstigt das schon irgendwie. Selbst das Umschreiben wie du es nennst, gelingt in der einen oder anderen Situation nicht immer. Ich versuche mich nicht verrückt zu machen, genug zu trinken (das wird leider viel zu oft von mir vergessen) und hoffe darauf dass es noch sehr lange dauert, bis ich im Badezimmerspiegel morgens neue Leute kennenlerne die dann wenigstens nett sind...;-) ...

vom 10.09.2023, 11.46
12. von bo306

Ich glaube, das geht mehr Menschen so, als sie selber zugeben würden und ich denke, dass es mit der allgemeinen Überflutung / Überreizung unseres Gehirns der schnelllebigen Zeit heute zusammenhängt. Hat aber ja noch gar nichts mit Alzheimer zu tun, was aber wohl viele glauben und ihre eigenen Schwierigkeiten deshalb nicht zugeben wollen, aus Angst, dann in eine falsche Schublade gesteckt zu werden.

vom 10.09.2023, 11.18
11. von sr.Maria

Da kann ich dir die Hand reichen, mir gehts mit Namen genauso.

vom 10.09.2023, 11.08
10. von Waltraud Niedersachsen

Das geht mir auch manchmal so, daß ich einfach nicht auf das Wort komme, das ich sagen will. Aber mir gehts wie Dir. Ich kann es umschreiben und dann fällt meist meinem Gegenüber ein, was ich sagen wollte.

vom 10.09.2023, 10.56
9. von Inge-Lore

Wortfindungsschwierigkeiten haben Gottt sei Dank noc h nichts mit Demenz zu tun, aber imnmer häufiger habe ich sie auch. Ich benutze meist
ein anderes - wenn es möglich ist ;) Da ich ein paar Jährchen älter bin als Du, lieber Engelbert stört es mich auchg nicht wesentlich ;))

vom 10.09.2023, 10.30
8. von Ingrid S.

Vereinzelt gehts mir auch so, bei bestimmten Wörtern, oder auch Namen, meistens studiere ich solange,dann fällt es mir wie von Geisterhand ein....Blitzgedanken..nennt man sowas...

vom 10.09.2023, 10.27
7. von ReginaE

Das hatte ich immer wieder.
Es sind Worte, die man weniger in Gebrauch hat und kurz vor der Verwendung im Gespräch ist es bis auf den Anfangsbuchstaben weg.

vom 10.09.2023, 10.16
6. von christine b

oh ja, worte suchen kann ich auch recht gut, seit jahren schon. eigenartigerweise weiß ich sehr oft den ersten buchstaben und dann wird gesucht und irgendwann- entweder bald oder nach stunden...klick....dann ist das wort da.

vom 10.09.2023, 09.50
5. von Ilka

Dieses Phänomen macht sich auch bei mir in letzter Zeit auffällig breit. Vor allem Namen fallen mir nicht mehr ein, oft von Personen, die ich viele Jahre gut gekannt habe. Manchmal sind es auch die Namen von Schauspielern oder Sängern, die ich früher jederzeit hätte abrufen können.
Ich bin ja sehr erleichtert, dass es mir nicht alleine so geht.

vom 10.09.2023, 09.34
4. von Gudrun

Im Alter ist das ein leider zu beobachtendes Phänomen.Aber auch jüngeren Personen passiert so etwas, wenn sie viel um die Ohren haben.
Es gibt kognitive Übungen, die ein Training für das Gehirn sind, z.B. hier Hier klicken
Genügend zu trinken, am besten Wasser ist gerade jetzt wo es nochso warm ist empfehlenswert.

vom 10.09.2023, 09.33
3. von Moni

Ich war immer stolz auf mein Namensgedächtnis. Das hat leider erschreckend nachgelassen. Ob man sowas trainieren kann?

vom 10.09.2023, 07.23
2. von Katharina

Das geht mir schon viele Jahre so, aber jetzt halt auch noch öfter. Meist kann ich das Wort NICHT gut umschreiben, so daß mein Gegenüber keine Ahnung hat, was ich meine. Meist ist das, wovon ich erzählen will, dem Gegenüber sowieso egal, selten, daß sich einer mal interessiert, wovon ich rede. Schlimm ist es natürlich nicht, aber schön auch nicht.
Dem anderen ist es ja sowieso egal, aber mir nicht, ich ärgere mich halt über mich selbst, daß mir selbst Dinge nicht einfallen, die mich sehr interessieren, die ich eigentlich nicht vergessen dürfte bzw. nicht vergessen möchte.

vom 10.09.2023, 01.55
1. von Sieglinde S.

Oh jeh, das stelle ich in letzter Zeit auch immer öfter fest. Gestern schrieb ich hier noch von Paella, heute habe ich das Wort den ganzen Tag gesucht. Man kann ja nirgends suchen, wenn man den Angangsbuchstaben nicht weiß.

vom 10.09.2023, 01.01
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2024
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare:
Inge-Lore:
Auch über den Leutzscher Wald fliegt hin und
...mehr

Juttinchen:
Tatsächlich können sie sehr lange unbewegli
...mehr

KarinSc:
Damals habe ich mich gefragt, warum sowas ges
...mehr

Regina:
Also, mir hats gefallen...ist eine frühere A
...mehr

Karin v.N.:
Für mich ist das ein wenig auch schwarzer Hu
...mehr

Karin v.N.:
Sie stehen sehr oft so bewegungslos z.B. vor
...mehr

Schnecke:
Theo Lingens Sprechgesang ist bekannt, ich fi
...mehr

Ingrid S.:
Theo Lingen und Omas Filme, schauten wir dama
...mehr

Rita die Spätzin:
Theo Lingen war ein genialer Schauspieler, si
...mehr

Rita die Spätzin:
Wenn ich an der Gronnen spazierengehe sehe ic
...mehr