ALLes allTAEGLICH

bild des tages


 
Die Reste von heute morgen ... es war einmal das Geräusch, dass eine unserer Katzen durch die Katzenklappe ging, mich dadurch weckte und zum pinkeln schickte. Ich öffnete die Tür zum Flur ... upps ... lauter Federn ... auwei ... welche Hiobsbotschaft wird mich hinter der nächsten Tür erwarten ?

Ich öffnete vorsichtig ... ging vorsichtig weiter ... und erstarre. Auf dem Wohzimmerboden steht eine Amsel, absolut unbeweglich, als wäre sie präpariert ... und sie starrt mich an ... diesen Anblick werde ich nie vergessen ... Mogli sehe ich nicht, Mickey liegt im Katzenkörbchen und sagt sich: "Logenplatz".

Um das Fenster im Zimmer zu öffnen, hätte ich über die Amsel steigen müssen, was ich aber wegen Unvorhersehbarkeit der Ereignisse nicht tun wollte. Also öffnete ich erst mal den Küchenrolladen und dann das Küchenfenster (gottseidank sind noch keine Fliegengitter dran). Das Hellwerden des Raumes veranlasst die Amsel zum Fliegen, dabei landet sie am Vorhang zwischen Wohnzimmer und Küche, flattert ne Runde und sitzt dann auf der Lampe. Die Katzen sind nun sichtbar, denn bei der ersten Amselbewegung sind sie jagdfiebrig nervös geworden.

Doch auf die Lampe fliegen können sie gottseidank nicht ... und nun kann ich im Wohnzimmer für Licht und Luft sorgen ... die Amsel sitzt noch immer. Ich berühre mit meiner großen Taschenlampe leicht ihren Schwanz ... und sie fliegt aus dem Zimmer und meine Anspannung hinterher.

Herrje ... eine ausgewachsene Amsel durch drei Katzentürchen tragen und dabei halten ... das ist vom Träger und vom Getragenen eine große Leistung. Das Überleben auch ... dafür muss man gute Nerven haben. Dabei wollte Mogli (ich bin sicher, dass es er war) doch nur spielen.

Alles war gut ... unter Verlust von so einigen kleinen Unterfedern überlebte die Amsel. PS: schade, dass Amseln nicht bloggen ... mich hätte die Sichtweise einer Betroffenen doch sehr interessiert.
 

Engelbert 28.02.2011, 21.13| (19/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bilder

auf diesem bild ...



... kann man ganz gut erkennen, dass es Kraniche (und nicht andere Vögel) sind.
 

Engelbert 28.02.2011, 20.22| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bilder

röhre

Ich will, dass jetzt sofort meine rechte eustachische Röhre frei wird ... drei Tage sind genug, ich will jetzt mal wieder normal hören.
 

Engelbert 27.02.2011, 20.28| (7/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

bild des tages

2011022701.jpg 

Engelbert 27.02.2011, 18.07| (24/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bilder

um rat gefragt

Ich habe folgene Mail erhalten:

Lieber Engelbert und Seelenfärbler, eigentlich benötigte ich einen juristischen Rat.

Mein Ex-Gatte, Vater meiner Tochter Rebecca, ist vor drei Wochen verstorben. Rebecca hatte sich von Werner vor Jahren getrennt, weil Werner auf Äußerungen seiner Enkelkinder (damals 2 und 4) heftigst reagierte.

Vor einigen Wochen kam ein Anruf von Werner aus dem Krankenhaus, Rebecca möge in doch bitte besuchen. Nun, ich kenne solche Anrufe, es geht nie wirklich um einen Besuchswunsch, sondern um Erledigung irgendwelcher Dinge.

Rebecca hat seine Angelegenheiten erledigt und ihn regelmäßig im Krankenhaus besucht und mit allen Nötigen versorgt. Werner fragte sie dann auch, ob sie sich nicht wieder vertragen sollten und Rebecca war heilfroh.

Niemals hätte ich gedacht, dass ein solcher Satz über Werners Lippen kommt. Und dann ist er plötzlich gestorben, obwohl ihm noch ein knappes Jahr attestiert wurde.

Zwischenzeitlich hat Rebecca Werners Asche ohne Beteiligung irgendwelcher Personen in den Niederlanden - so sein handschriftlich hinterlassener Wille - unter einem Baum verstreuen lassen. Werner hat per Testament verfügt, dass seine Enkelkinder mit dem 25. Lebensjahr seinen Nachlass zu gleichen Teilen erben.

Der Nachlassverwalter wird erst bei der Testamentseröffnung bekannt, das kann aber noch dauern ... und nun drehen sich meine Fragen um die Rechte/Pflichten von Rebecca:

- Darf sie als einziges Kind Verträge (Versicherungen, Telefon usw.) kündigen?
- Darf sie den Hausstand entsorgen?
- Oder darf sie keinerlei Initiative ergreifen und muss die Testamentseröffnung abwarten und der Nachlassverwalter muss sich um solche Dinge kümmern?

Vielleicht weiß ja jemand von Euch Rat bzw. kennt sich da aus.
 

Engelbert 26.02.2011, 21.50| (21/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

bild des tages



Die Krokusse von Bexbach. Auf den ersten Blick: bescheiden. Aber wenn man die Kamera tiefer hält, dann:


 

Engelbert 26.02.2011, 18.35| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bilder

ich stelle fest:

Ich hab die schönsten Leser *gg*.
 

Engelbert 26.02.2011, 17.25| (7/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Carola (Fürth):
der Kommentar wurde abgeschnitten ..vielleich
...mehr

Carola (Fürth):
Ja viiieeeel tausendmal wichtiger ist dieses
...mehr

Ruth aus dem Odenwald:
Alles Gute, liebe Beate zu deinem Geburtstag.
...mehr

Ursi:
Liebe Beate,zu deinem Geburtstag wünsche ich
...mehr

Lina:
Herzlichen Glückwunsch an Beate.
...mehr

Karen:
Ich schließe mich den guten Wünschen an! Da l
...mehr

lamarmotte:
ps.: habe eben erst das Datum gesehen...desha
...mehr

lamarmotte:
Dann schliesse ich mich doch gleich den Glück
...mehr

Steffi-HH:
Die allerherzlichsten Glückwünsche, liebe Bea
...mehr

Xenophora:
Heute ist der Geburtstag Deiner lieben Beate.
...mehr