ALLes allTAEGLICH

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: politik/gesellsch.

westerwelle ...


... ist schwul. Ist doch gut so. A) kann er daran eh nix ändern, b) muss ich ihn nicht heiraten, c) hat er in der männerdominierten Politikszene nun eine größere Auswahl und d) einen vergnüglichen Abend, wenn Traumschiff Surprise guckt.

Das eigentlich Peinliche ist die Frage der Bild-Zeitung "wie schwul ist Deutschland ?".

Deutschland ist so schwul, wie es zugegeben wird. Also nicht ganz so schwul wie allgemein bekannt.

Generell aber schön, dass sich der Aufschrei der Heteros in Grenzen hält. Man hatte es ja eh schon vermutet, weil der Kerle so lieb und nett rüberkommt.

Was mich aber sehr interessieren würde: was bekommt der Guido nun so alles für Mails über seine Homepage ins Postfach. Leite doch mal weiter an mich ...
 


Engelbert 27.07.2004, 10.43 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

ein tierarztgespräch


Ein Tierarztgespräch, das in dieser Form wirklich stattgefunden. Unser Tierarzt ist Tierarzt B.

Tierarzt A: was machen sie, wenn ein Hund etwas verschluckt hat, was er nicht durfte.

Tierarzt B: ich gebe ihm etwas, damit er erbrechen muss.

Tierarzt A: ich röntge zuerst einmal, dann Endoskopie die natürlich erfolglos ist, dann Operation mit entsprechender Nachsorge. Gibt eine Rechnung von 800 €. Was berechnen denn sie bei ihrer Methode ?

Tierarzt B: 35 €

Tierarzt A: und wer von uns beiden ist der Depp ??


Man steht nur noch mit ärgerlich offenem Mund daneben, wenn unser Tierarzt aus dem Nähkästchen plaudert. Da werden die Tierbesitzer abgezockt bis zum Gehtnichtmehr. Da wird Blut entnommen, auch wenn es für die Diagnose nutzlos ist, da wird geröngt, operiert, genagelt, damit der Tierbesitzer so richtig löhnt.

Auch wenn der Tierarzt beim ersten Blick sieht, dass es keinen Wert mehr hat, vor dem Einschläfern kommt eine richtig schöne Untersuchungsprozedur, damit man an dem Tier noch gut verdient. Wenns tot ist, stirbt ja auch die Geldquelle. Darum rechtzeitig Herrchen und Frauchen melken.

Mit besten Gewissen passiert das alles, denn das Gewissen an sich lernt man heute ja beim Studium nicht mit.

Und will sich ein Tierarzt, der anders denkt, dagegen wehren, bekommt er massives Mobbing seiner Kollegen zu spüren. Er wird mit Prozessen überhäuft, die ihm Zeit und Energie nehmen. Mundtot gemacht.

Wenn wir wüssten, was (in vielen anderen Bereichen auch) so hinter den Kulissen alles passiert, wir würden es kaum fassen können. Um dann hilflos dazustehen und nichts dagegen machen zu können, weil die bösen Rädchen im Getriebe mächtiger sind und zusammenhalten.
 

Engelbert 14.07.2004, 19.06 | (12/1) Kommentare (RSS) | PL

weniger geld


Ein Spiegel-Artikel: die Folgen der Hartz-Reform - womit Arbeitslose künftig rechnen müssen.
 

Engelbert 13.07.2004, 07.00 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

altpapier


gefällt mir: Altpapier, die Presseschau der Netzzeitung (mit Archiv der letzten Tage). Nicht vergessen, weiter nach unten zu scrollen zu den Links zu ausgewählten Artikel anderer Zeitungen.
 

Engelbert 10.07.2004, 10.55 | (0/0) Kommentare | PL

meinungsfreiheit (2)


Das Zitat zerpflückt:

Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung

grundsätzlich ja

dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen

das erschließt sich mir jetzt nicht ganz. Wo anzuhängen ? Andere Meinungen an die eigene ? Eigene Meinungen auf ein Blatt und dann an Bäume hängen ?

sowie über Medien jeder Art

Zeitung, Radio, Internet (tja, der Text wurde lange vor dem Internet verfasst)

und ohne Rücksicht auf Grenzen

sind damit Ländergrenzen gemeint ? Oder persönliche ?

Informationen und Gedankengut zu suchen

suchen: immer

zu empfangen

empfangen: auch immer

und zu verbreiten.

Jetzt wirds schwierig. Wenn man eigene Meinungen ungehindert verbreiten kann, dann darf ich auch sagen, Herr MeierMüllerSchulze ist ein Arschloch und schlägt seine Frau. Auch wenns de facto nicht stimmt, kann das ja meine Meinung sein.

Die Meinungsfreiheit hört dann auf, wenn andere durch falsche Meinungsäußerung geschädigt werden. Solange man die Wahrheit spricht, ist alles erlaubt, doch vorher sollte man die eigenen Gedanken daraufhin überprüfen.

Nun hat aber nicht jeder ein Gerechtigkeitsempfinden. Manche haben keins und manche ein anderes. Wessen Horizont klein oder verbohrt ist, der wird immer behaupten, dass er recht hat, auch wenns beweisbar nicht stimmt.

Diese Sätze über freie Meinungsäußerung stehen übrigens in der "Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der UN-Vollversammlung vom 10.12.1948, Artikel 19" und sind meines Erachtens mal Sätze, die man nicht isoliert und unkommentiert stehen lassen kann, da sie jeder anders liest und wenns sein muss, zu seinen Gunsten auslegt.
 

Engelbert 09.07.2004, 10.23 | (3/1) Kommentare (RSS) | PL

meinungsfreiheit


Zitat: "Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten."

Zustimmung ??
 

Engelbert 08.07.2004, 16.31 | (21/0) Kommentare (RSS) | PL

spam oder nicht ?


Ich habe gerade eine Mail mit der Überschrift "Bankrott des Gesundheitswesens durch Ausländer" erhalten.

Die ersten Abschnitte der Mail:

"Die verschwiegenen Gruende der Kostenexplosion:

Unlängst äusserte der Vorsitzende des Bayerischen Hausärzteverbandes, Dr. Wolfgang Hoppenthaller, dass eine grosse Zahl ausländischer "Gesundheitstouristen" mit den Chipkarten ihrer Angehörigen und Freunde bei uns die ärztliche Versorgung in Anspruch nimmt. Der Schaden sei laut Dr. Hoppenthaller "bestimmt so hoch wie das aktuelle Defizit der Krankenkassen".

Doch die Kosten dieses Chipkarten-Betruges, den die Gemeinschaft aller Pflichtversicherten zu tragen hat, sind nur ein Grund des sich abzeichnenden Zusammenbruchs der sozialen und gesundheitlichen Versorgungssicherheit. Als Folge sogenannter bilateraler und multilateraler Sozialversicherungsabkommen (Verträge mit einzelnen oder mehreren Staaten) werden von den Krankenkassen Millionenbeträge an Ausländer gezahlt, die sich in Deutschland aufhalten, unabhängig davon, ob diese hier arbeiten, arbeitslos oder Sozialhilfeempfänger sind."


Ist das nun mal wieder "nur" Spam in meiner Mailbox oder Spam, der zusätzlich wahr ist ? Wenn Ersteres, dann ärgerlich, wenn Letzteres, dann weiterleiten nach Berlin ?

Der ganze Artikel ist auch im Netz, in der Bürgermeister-Zeitung zu finden.
 
Gerade beim Googeln entdeckt: ein sehr interessantes Antispam-Forum.
 

Engelbert 14.06.2004, 12.17 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

europawahl


Wir waren wählen, 10 Minuten vor Schließung des Wahllokals quälten wir zwischen polternden Kindern und lautem Abräumen der ersten Tische die da liegenden Kugelschreiber, die auch schon bessere Minen gesehen haben.

6 Blätter auszufüllen, panaschieren möglich. Bitte verteilen sie 42 Kreuze auf mindestens doppelt so viele Namen, von denen sie zwei kennen, diesen aber auch nicht über den Weg trauen.

Bitte bilden sie sich ein, dass sie die Zukunft ihres Landes bestimmen. Sie dürfen jetzt, da sie gewählt haben, mitreden. Sie dürfen sogar schimpfen. Sie werden auch Grund dazu haben. Egal, was sie gewählt haben. Denn alle wollen nur ihr Bestes.

Doch was das Beste ist, wird auf höherer politischer Ebene ganz anders gesehen als unten bei Tante Gerda und Opa Hildebert.

Volksvertreter ... das ist das Wort treten drin. Und so manche Gerechtigkeit in diesem Land wird auch namensgemäß getreten.

Wie gut, dass wir selbst beim Ankreuzen nicht die Illusion hatten, etwas bewegen zu können.
 

Engelbert 13.06.2004, 20.36 | (3/1) Kommentare (RSS) | PL

mein beitrag zur europawahl



 

Engelbert 12.06.2004, 17.46 | (13/1) Kommentare (RSS) | PL

glaube ist leise


"Ich glaube" ... laut hallte dieses Wort über die leere Straße.

"Warum glaubst du so laut" frage ich zurück.

"Damit es alle wissen" erhielt ich Antwort.

"Glaubst du nur deswegen, damit die Menschen wissen, dass du glaubst" fragte ich nochmal, doch ich erhielt keine Antwort.

"Glaube ist leise" murmelte ich vor mich hin und wendete mich wieder anderen Dingen zu ...
 

Engelbert 11.06.2004, 10.58 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Letzte Kommentare:
Stephanie :
wunderschön. Ich liebe ja so "altmodische" Bl
...mehr

Sylvi:
Es sind wirklich tolle Blumen. Die Farben und
...mehr

Sylvi:
Wasser oder Schorle habe ich auch auf dem Rad
...mehr

Sylvi:
Mein Geschmack ist auch hauptsächlich klassis
...mehr

nora:
Wasser trinken ist gesund; bei höheren Temper
...mehr

Karin v.N.:
Da schließe ich mich Dir gerne an! Diese dich
...mehr

christine b:
je nachdem wie lange man unterwegs ist. eine
...mehr

christine b:
ich liebe auch ranunkeln, sie sind wunderschö
...mehr

Petra Mathias-Lingener:
Ich höre alles, es sei denn Volksmusik, Liede
...mehr

Lina:
Ich hab zwar keine Angst vor dem Verdursten..
...mehr