ALLes allTAEGLICH

mit einem wort ...

... das heutige Wetter beschrieben: uuuungemütlich.

Engelbert 20.02.2016, 18.20| (13/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

premiere



Das Abendessen heute war eine Premiere ... nicht das Hähnchen, sowas gibts öfter mal ... aber den Kartoffel-Möhren-Stampf habe ich über 20 Jahre nicht mehr gegessen und nun zum ersten Mal selbst gemacht ... bei uns heißt das übrigens "Grumbeere und Gelleriewe durschenanner". Bei mir ist das etwas stückiger, meine Mama hat das feiner gemacht. Hab ich in eher schlechter Erinnerung, denn da gab es immer gebackene Blutwurst dazu, das ging gar nicht.

Engelbert 19.02.2016, 18.17| (12/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

frühlingssehnsucht

Ok, ich mag den Winter ja sowieso nicht ... aber ab Mitte Februar mag ich ihn noch weniger ... da beginnt dann doch die Sehnsucht ... vor allem die nach Wärme ... denn erst ab 12 Grad draußen fängt das Leben an ... sonnig und kalt ist natürlich besser als nasskalt, aber kalt ist eben kalt ... und es wird eine Freude sein, die ersten warmen Märztage zu erleben. Erstmal steht jetzt allerdings ein regnerisch-windiges Wochenende bevor.

Hast Du auch Frühlingssehnsucht ? Oder solls doch bitte nochmal kalt und weiß und sonnig werden ?

Engelbert 19.02.2016, 11.34| (36/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

nur noch m statt m+m

Moglis Zeit hier auf Erden ist zu Ende ... Beate und ich waren dabei, als er heute Abend für immer einschlafen durfte. Er lag, trotz den Medikamenten, die er heute Morgen beim Tierarzt bekommen hatte, den ganzen Tag apathisch im Waschbecken ... es war Zeit, ihn gehen zu lassen.

Engelbert 18.02.2016, 18.24| (149/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: m+m

zwischen helfen und loslassen

Wir sind keine Tierhalter, die nicht loslassen können ... wichtig ist das Wohl des Tieres. Manche denken ja nur an sich und wollen ihre Katze auf keinen Fall gehen lassen, auch wenn es keinen Sinn mehr macht und es dem Tier schlecht geht. Und Mogli geht es schlecht ... er hat wieder eine Infektion, frisst nicht, trinkt nicht, hat abgenommen, ist in einem schlechten körperlichen Zustand.

Loslassen ? Das ist eine Gratwanderung zwischen Helfen und Loslassen ... solange Hilfe und Besserung möglich sind, muss man nicht loslassen. Aber manchmal weiß man es nicht genau, ob es wieder besser werden kann ... da muss man durch diese Wartezeit hindurch und mitansehen, was man lieber nicht sieht. Und das Hinsehen ist schlimmer als es das Loslassen wäre. Aber man darf das Tier, so man es gehen lassen würde, dennoch nicht leichtfertig einschläfern lassen. Leider steht es den Tieren nicht auf der Stirn "macht Sinn" oder "hat keinen Sinn mehr". Ist nicht so einfach, das.

Engelbert 18.02.2016, 11.08| (32/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: m+m

mit google maps unterwegs

Mal unterwegs sein im Wohngebiet von Seattle ... mit erfreulich viel Grün.

Engelbert 17.02.2016, 12.17| (6/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

0405544442320

Wenn mich jemand anruft, von dem ich zweifele, dass das seriös ist, dann gebe ich einfach die Telefonnummer bei Google ein und nach dem Anschauen von ein paar Links weiß ich, wo der Hase läuft. Obige Nummer will Strom verkaufen, ist also Werbespam. Nein, ich bin nicht auf der Robinsonliste eingetragen, ich werde mit den paar Hansels auch so fertig.

Engelbert 16.02.2016, 19.18| (27/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

katzenfutter-smoothie

Und auch dafür ist der Smoothie-Macher gut ... für Katzenfuttersmoothies. Denn wenn wir Futter mit Stückchen servieren, dann wird nur die Flüssigkeit rausgeschlabbert und die Stückchen bleiben zurück ... wenn ich aber das Futter mit Wasser zum Smoothie mache, dann ist diese Suppe genau das, was unser Mickey wünscht.

Engelbert 16.02.2016, 14.39| (12/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: m+m

vom stein befreit ...

Was hätte ich doch als Masochist eine Freude heute morgen gehabt, als mir die Zahnärztin den Zahnstein entfernte ... doch so war ich sehr froh, als sie "ist nicht so viel" sagte und mich nicht allzu lang quälte ... ich war dennoch sehr erfreut, als es vorbei war und die angespannte Körperhaltung wich wieder der Weichheit ;)).

Engelbert 16.02.2016, 14.05| (10/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Letzte Kommentare:
MOnika Sauerland:
Sehr schön! Ähnliche Musik gab es am Samstag
...mehr

Janet:
Ich lebe in der Stadt in einer Steinwüste, un
...mehr

DieLoewin:
obwohl das Haus sicher nicht rollstuhltauglic
...mehr

Sylvi:
Ein wunderbarer Platz. Nimmst du einen Stuhl
...mehr

Sommerregen:
Als ich auf die Welt kam, brachte mein Vater
...mehr

Christine:
Das ist ein schöner Vorgarten passend zu dies
...mehr

Karin v.N.:
Ich kann gut verstehen,dass Dein Blick immer
...mehr

MOnika Sauerland:
Das Häuschen sieht gemütlich und einladend ei
...mehr

MOnika Sauerland:
Ein schönes Plätzchen zum entspannen.
...mehr

Chris:
Ich höre am liebsten Ina Müller, Santiano, Go
...mehr