ALLes allTAEGLICH

idomeneo

Mehr Werbung kann man eigentlich für eine Oper nicht machen ... viele hören den Namen "Idomeneo" zum ersten Mal und manche wissen nun auch, dass Morzat Mozart nicht nur nachts Musik gemacht hat, sondern auch Opern schrieb. Ist fast ein geschickter Schachzug der Indendantin ... wenns denn ein solcher wäre und nicht Angst.

Engelbert 27.09.2006, 18.10| (7/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

gibt es auch frauen,

die überhaupt nicht gerne stricken oder häkeln ?
 

Engelbert 27.09.2006, 16.46| (35/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

länderpfründe

Wie auch immer die Ladenschlusszeiten sein werden, sie müssten das bundeseinheitlich. Es ist nicht nachzuvollziehen, dass in einem Bundesland Tag und Nacht, im anderen nur am Tag und im nächsten ab und zu Sonntag eingekauft werden kann.

Es gibt so einige Länderpfründe, die ich lieber bundeseinheitlich geregelt haben möchte. Gleichberechtigung für die Menschen in Deutschland, egal wo sie wohnen.
 

Engelbert 27.09.2006, 15.05| (9/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: politik/gesellsch.

die spinnen doch alle


 

Engelbert 27.09.2006, 11.04| (13/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bilder

headerbild aktuell

Bunte Gesellschaft auf großer Fahrt ...



... durch die Vitrine:



Nicht fragen, was Auto und Figuren kosten ... so toll die aussehen, so teuer sind sie auch. Es gibt noch einige andere Variationen, richtig lebensecht, dabei cartoonartig überzeichnet.
  

Engelbert 26.09.2006, 20.01| (4/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: headerbilder

der überholte

45 in der Ortschaft.
Nicht das Alter, sondern die Geschwindigkeit.
300 Meter mache ich das mit.
Notgedrungen.
Dann.
Überhole ich.
Wird doch der Dödel genau in diesem Moment schneller.
Typisch.

Und nun.
Fährt er dicht hinter mir.
55 km/h.

Im Nacken.
Nähe Stoßstange.

Ich blinke.
Er blinkt.
Ich biege auf den Supermarkt-Parkplatz ein.
Er biegt auf den Supermarkt-Parkplatz ein.
Ich fahre links rum.
Er kommt von rechts ... und wenn er jetzt Gas gibt, dann wirds ernst.
Er ...
... parkt.
Aha.

Erst parken, und während ich einkaufe, mein Auto demolieren.
Demolition Man.

Ich warte.
Nix passiert.

Ich gehe einkaufen.
Ich laufe.
An seinem Auto vorbei.
Grmpf ... der sitzt gar nicht mehr in seinem Auto.
Sondern kauft seelenruhig ein und macht gar nicht den Eindruck eines Rächers der Überholten.

Ja, hab ich denn Verfolgungswahn ?
Oder zu viel Filme gesehen ?

Oder er ist viel cleverer.
Und rächt sich erst heute Nacht.
 

Engelbert 26.09.2006, 19.07| (6/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

der geknabberte herbst

Die Blätter werden braun ... aber es sieht nicht nach Herbst, sondern nach Schädlingen aus.
 

Engelbert 26.09.2006, 13.41| (6/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

zupft euch mal am öhrchen

Es macht wenig Freude, den Vögeln im Gartencenter zuzuschauen. Der eine zupft am anderen, 20 Vögel auf engem Raum, bei manchen Vögeln ist nix mehr zum Zupfen dran. Tierquälerei, das Warten auf ...

... die nächsten Tierquälerei. Denn selbst wenn die Vögel eine neue Heimat gefunden haben und überraschenderweise "nicht" verhaltensgestört sind, dann fristen sie ihr weiteres Leben in einem umzäunten oder umdrahteten Raum. Manche können nie zum Flug ansetzen, so wenig Platz gibt es. Andere können 3 Meter hin und wieder zurück fliegen. Welch ein Glück. Für die, die "guckmal" und "sachdochmalwas" sagen.

Ein fliegendes Wesen würde sein Leben, könnte es menschlich denken, als ständige Futtersuche sehen. Aber auch als die Freiheit des Fliegens. Wenn nicht ... der Mensch meint, dass so ein Vogel eingesperrt doch ganz gut aufgehoben und geschützt vor den großen bösen Feinden wäre.

Ja, ich weiß, die Vögel kommen aus Zuchtstationen und selbst ihre Urgroßvögel könnten ihnen nix mehr von der Freiheit erzählen ... aber für mich sieht das nicht nach einem glücklichen Leben auf den Stangen, die ihre Welt bedeuten, aus.

Einen Vogel mit Federn hatte ich übrigens noch nie. Nicht wegen der evtl. Tierquälerei, sondern wegen der Lärmbelästigung ;).
 

Engelbert 25.09.2006, 13.34| (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

manche dinge ...

... waren früher so leicht, so einfach. Sind es heute nicht.
 

Engelbert 25.09.2006, 13.24| PL | einsortiert in: innenleben

nacht der offenen tür

Erschrocken stellten sie fest, dass die ganze Nacht die Haustüre offen stand.
 

Engelbert 25.09.2006, 08.33| (9/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728    
Letzte Kommentare:
Engelbert:
@ Owl: glaube mir, mir macht nichts "unbewuss
...mehr

Juttinchen:
Wir haben wunderbares Wetter. Genau das richt
...mehr

Biggi:
War ein guter Tipp,habe sie probiert und für
...mehr

Biggi:
Also wir benutzen Holzpellets als Kaninchenst
...mehr

lamarmotte:
"Pilzrahmsauce" gibt es bei uns nur etwa 1-2x
...mehr

owl:
@EngelbertDa hast Du Recht, aber der Zucker i
...mehr

Stephanie:
Heute nicht, da ich morgen verreise und noch
...mehr

Killekalle:
Heute habe ich mich Euch angeschlossen und de
...mehr

Engelbert:
@ owl: ich hab mal nachgeschaut ... in der Me
...mehr

Elisabeth:
@ Engelbert: "Ab März... will ich keine kalte
...mehr