ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

der arztbrief

Kann man jetzt öffentlich-rechtlichen Ratgebersendungen auch nicht mehr glauben ? Ich glaubs nämlich grad nicht, was ich höre und sehe ... es geht um EMS-Training ... an sich ungefährlich, es werden Stromstöße zur Stimulation der Muskeln gegeben ... kann im Einzelfall bei zuviel Strom und untrainierten Menschen aber Probleme machen.

Doch folgendes ... in dem kleinen WDR-Filmchen sagt eine Betroffene "ich hab mich ganz schwach gefühlt, ich musste brechen, ich hatte Muskelkater und vor allem den dunklen Urin" ...

... später wird ganz kurz der Arztbrief eingeblendet ... zu kurz, als dass der TV-Zuschauer etwas lesen könnte ... aber wenn man den Film von der Festplatte aus startet, kann man ja stoppen und den Brief lesen ... und dort steht das hier drin:



Die Patientin war also beschwerdefrei ... nix schwach, brechen ... d.h. wir bekommen auch von den angeblich seriösen öffentlichen Sendern auch etwas vorgeflunkert ... und das bei Ratgebersendungen. Kopfschüttel.

Engelbert 19.03.2019, 12.51

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

8. von Juttinchen

Dunklen Urin habe ich auch, wenn ich am Tag nicht genug Wasser trinke. Je mehr Wasser, desto klarer wird auch der Urin.

vom 20.03.2019, 12.56
7. von Fortuna

Kann es sein, dass die betroffene Patientin selbst für die widersprüchliche Botschaft verantwortlich ist?
Ich wäre vorsichtig mit solchen Beschuldigungen an den Sender.

vom 19.03.2019, 20.11
6. von christie

Eigentlich kann ich da gar nicht mitreden weil ich mir schon lange keine Ratgeber-Sendungen mehr anschaue. Es gibt dabei oft Diskrepanzen zwischen solchen Sendungen und den Arztmeinungen. Wir Laien werden dadurch ziemlich verunsichert. Ich persönlich würde mir lieber beim Arzt meines Vertrauens Rat holen.

vom 19.03.2019, 18.01
5. von ReginaE

Der Arztbrief ist das eine, die Sendung etwas anderes.

Eine meiner Auftraggeberinnen war wegen Bauchspeicheldrüsenkrebs im Krankenhaus, wenige Wochen später in der Reha. Dort fühlte sie sich nicht wohl und wollte entlassen werden. Sie wurde entlassen und im Arztbrief steht, sie sei voll arbeitsfähig!
Nach dem Aufenthalt im Krankhaus hatte sie 6 kg abgenommen, war ziemlich schwach und bis zur Reha hatte sie auch nicht zugenommen. Da sie selbständig mit einigen Arbeitnehmern ist, hat sie ein ziemliches Problem und fühlte sich verpflichtet, ihr tägliches Arbeitspensum mit viel Unterbrechungen mit zwei Hilfskräften im Büro durch zu ziehen.
DAS ist nicht voll arbeitsfähig!!

vom 19.03.2019, 17.29
4. von KarinSc

Im Film wird doch gesagt, dass sie erhebliche Nierenprobleme hatte und daher eine Woche in der Klinik war. Bestimmt hatte sie keine Schmerzen und Probleme bei der Aufnahme. Erst in der Klinik wurden die Nierenprobleme (Nierenversagen drohte) festgestellt.
Ich war die letzten 4 Jahre fast jeden Monat in der Augenklinik und bekam nach Untersuchungen einen Brief für den Augenarzt mit. Darin standen oft Formulierungen, über die nicht gesprochen wurde und im Schreiben stand dann was ganz anderes.

Vor etwa 16 Jahren machte ich ein Powerplate-Trainig. Durch Vibrationen wurden die Muskel stimmuliert. Da wurde auch der Regeler von den Angestellten nach oben getan bis es schmerzte. Ich verbat mir dies und sie regulierten nach unten. Ich hab mich so gut gefühlt, konnte Autoreifen (Reifenwechsel machte mein Mann) in die Garage tragen. Das konnte ich vorher nicht. Allerdings bekam ich nach 1 1/2 Jahren Training Vorhofflimmern. Ich vermute mal, dass es durch das Vibrationstraining ausgelöst wurde. Leider konnte ich keinen Arzt finden, der sich bei dieser Thematik auskennt und meinen Verdacht bestätigt.

vom 19.03.2019, 14.29
3. von Pusteblume

In dem Arztbrief steht ja "bei Aufnahme beschwerdefrei", d.h. ja nicht unbedingt, dass sie vor der Aufnahme keine Beschwerden hatte. Und der Muskelkater wird ja auch erwähnt.

vom 19.03.2019, 14.07
2. von Engelbert

Hier ist der Link zum Film: Hier klicken ... angeblich ist sie ja wegen ihrer Beschwerden ins Krankenhaus ... im Arztbrief steht aber, dass sie keine Beschwerden hatte ...

vom 19.03.2019, 13.49
1. von ixi

Am 14.03 in der Servicezeit im WDR ist sogar in dem Zusammenhang von Lebensgefahr die Rede.

Ich kann leider den Link nicht senden.

servicezeit 14.03.2019 EMS Training

Die Erläuterungen dieses Berichtes fand ich sehr interessant.
Ich hatte es so verstanden dass sie zu dem Zeitpunkt als sie mit dem training begonnen hatte keine gesundheitlichen Probleme hatte die dann erst durch das Training kämen.

vom 19.03.2019, 13.19

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Letzte Kommentare:
Sieglinde S.:
Ich hatte immer gedacht, ich sei der letzte M
...mehr

Lina:
Ich lass meinen Geschirrspüler mit dem 50° Bi
...mehr

ErikaX:
Ich kann leider nicht mehr zwischen den einze
...mehr

Lieserl:
Kommt drauf an was drin ist. Wenns nur ein pa
...mehr

Webschmetterling:
Wir hatten nie eine Spülmaschine. Mit der Han
...mehr

Katharina:
Hallo Chispeante, auch ich danke für die tref
...mehr

Juttinchen:
Ein interessanter Bericht. Solange es nicht l
...mehr

Juttinchen:
Isch abe gar keinen Geschirrspüler.....Seit 4
...mehr

Brigida:
ich nehme immer des ECO-Programm ;) aus Erfah
...mehr

MartinaK:
Immer das lange Programm.
...mehr