ALLes allTAEGLICH

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: kommentar

kommentar


mein Kommentar zur Bildzeitungs-Titelschlagzeile heute

Ist Schumi der letzte Deutsche, der noch siegen kann ? Treue, Disziplin, Tapferkeit, Mut, Fitness, Fleiss

Die Frage ist schnell mit "nein" beantwortet.

Tag für Tag siegen Millionen in Deutschland. Über sich selbst. Über die Umstände.

Sie gehen treu zur Arbeit, obwohl sie einem Seitensprung mehr abgewinnen könnte.

Sie sind diszipliniert und machen die Dinge so, wie sie das tun sollen, obwohl sie wissen, wie man sie effizienter machen könnte.

Sie sind tapfer und ertragen immer wieder altbekannte und sich wiederholende Worte, Gesten und Handlungen von Kollegen und Chefs.

Sie sind mutig und tun das jeden Tag aufs Neue, hoffend, dass sich etwas ändert und wissend, dass sie immer wieder enttäuscht werden.

Viele davon sind auch fleissig, oft die, die am wenigstens Geld für ihre Arbeit bekommen.

Manche davon sind auch fit.
 

Engelbert 05.04.2004, 10.59 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

kommentar

 
mein Kommentar zur Bildzeitungs-Titelschlagzeile heute

Daniel Küblböck. Schreckliche Angst vor neuer OP

Das ist nun mal ganz verständlich. Angst vor einer OP, Angst vor der Narkose. Angst vor Schmerzen und davor, nicht wieder aufzuwachen.

Diese Ängste sind normal und da geht es vielen von uns nicht anders.

Doch eines ist anders. Wenn man sich überlegt, wieviel Schlagzeilen um den Daniel gemacht werden. Wieviel ärztliche Bulletins es zu lesen sind. Wir wissen inzwischen besser über Daniels Schulter Bescheid als über unsere eigene. Sogar der Spiegel widmet in seiner Online-Ausgabe dem Daniel gleich vier (!) Berichte.

Warum ? Wegen uns !! Wir Leser wollen darüber informiert werden, wollen live dabei sein, wenn die nächste Infusion gelegt wird.

Da ist es eine ganz logische Folge, wenn der Daniel ob dieser Aufmerksamkeit glaubt, er wäre der wichtigste Mensch im Showbussiness. Das kann nicht gut sein für den Kerl.

Die Auswahl der Menschen, über die berichtet wird, befremdet mich. Stahnke, Küblböck, Cordalis, Glas ... es sind nicht die wirklich Wichtigen der Welt, die auf den Titelseiten stehen. Es sind Stars aus der zweiten Reihe, die nur auf Titelblättern die Hauptrolle spielen.

Der Daniel ist zum Ausstellungsstück geworden. Skurriles Tier im Zoo, schaut mal, wie komisch. Und dann ist es gestern noch vom Baum gefallen. Doch der Arzt ist da und sie, liebe Zuschauer, können live dabei sein, wenn der Arzt die Spritze rausholt.

Wie geht es weiter ? Unverändert natürlich ...

Vielleicht wird Daniel demnächst Werbung für Gurken machen. Ja, doch, wenn ich ein Gurkenhersteller wäre, würde ich dem Daniel das anbieten. Daniel hat ein Glas Gurken in der Hand und gluckst "sauer macht lustig". Würde mich nicht wundern, wenn das auch passieren wird. Und ich glaube, dieser Schuss Selbstironie würde dem Daniel gar nicht schlecht stehen.

Ich meine, eine Familie hat er ja, die zu ihm hält. Aber was ist schon ein Familie, wenn daneben kreischende Fans stehen und "Daniel, oh Daniel" rufen. Da müsste der große Bruder kommen und den Kerl mal beiseite nehmen. Hat der Daniel überhaupt einen großen Bruder ?

Großer Bruder ... ach ja, da fällt mir gerade ein, Big Brother startet ja auch wieder ...
 

Engelbert 27.02.2004, 10.04 | (8/0) Kommentare (RSS) | PL

kommentar

 
mein Kommentar zur Bildzeitungs-Titelschlagzeile heute

Unfall-Drama. Kein Führerschein. Superstar Daniel schwer verletzt. Küblböck schrie vor Schmerz.

Und ganz Deutschland lacht sich eins.

Man soll ja über Schmerzen anderer nicht lachen, aber wenn der Autofahrer, der als erstes an der Unfallstelle war, den eingeklemmten Daniel "Mädel, fehlt dir was" fragt, dann grinse auch ich sehr breit.

Dem "Mädel" fehlt noch sehr viel. Reife vor allem. Ohne Lebenserfahrung zu haben (haben zu können in diesem Alter) ist er inzwischen weit entfernt vom normalen Leben, wo man zuerst einen Führerschein macht und dann fährt.

Mensch, das Mädel der Kerl müsste doch wissen, dass er von Kameras Tag und Nacht verfolgt wird und das sollte seine Naivität bremsen. Aber so sind sie halt, die jungen Superstars.

Apropos Superstar ... Daniel ist etwas gelungen, was nur wenige schafften. Er hat ein Wort im Duden seiner ursprünglichen Bedeutung beraubt. Ein schönes, ehrfürchtiges Wort: Superstar. Früher waren das die Sinatras dieser Welt.

Wenn heute jemand sagt, er sei Superstar, gibts ein mitleidiges Kopfschütteln als Antwort. Es ist halt alles nicht mehr so wie in der guten alten Zeit.

Was ich mich aber hauptsächlich frage, ist, welche Bedeutung ich der Tatsache beimessen soll, dass der gute Daniel mit einem Lastwagen, der mit GURKENgläsern beladen war, zusammengestoßen ist.

Zumindest ist der alte Spruch "sauer macht lustig" nun endgültig vom Tisch.
 

Engelbert 25.02.2004, 10.09 | (18/2) Kommentare (RSS) | PL

kommentar


nach 4 Wochen Pause mal wieder mein Kommentar zur Bildzeitungs-Titelschlagzeile heute

Hemmungslos. Sündige Film-Diva beichtet alles.

Sie beichtet alles und bereut nichts. Wie schlimm aber auch.

Der Hintergrund: Sibel Kekilli (23) wurde für ihre Leistung im Film "Gegen die Wand" mit dem goldenen Bären ausgezeichnet. Und danach hatten Untergrundschnüffler ausgegraben, dass sie früher Pornos gedreht hat.

Meine Meinung deckt sich zu 100 % mit der Aussage von Sibel

"Ich werde mich für meine Vergangenheit bei niemandem entschuldigen. Ich war eine kleine Pornodarstellerin und mehr nicht. Was hat das mit meiner Charakterrolle, für die ich ausgezeichnet wurde, zu tun? Hätte ich mich bei der Berlinale hinstellen sollen und ungefragt sagen, Leute, ich weiß ja nicht, wen es interessiert, aber ich habe mal Pornos gedreht?"

Ja, genau. Was hat das eine mit dem anderen zu tun ?

Wenn ein Mann, der mit 20 seinen Nebenbuhler umgebracht hat, mit 20 Jahre später ein Kind vor dem Ertrinken rettet, so ist er ein Lebensretter. Punkt. Natürlich ist er Mörder UND Lebensretter. Genauso wie er zu Recht im Gefängnis gesessen hat, trägt er zurecht seine Medaille als Lebensretter.

Man werte des Menschen "einzelne" Taten getrennt voneinander.

Die Sünden der Vergangenheit werden gerne von der Umwelt zur Eisenkugel am Bein gemacht. Kette durchschneiden und die Kugel auf die maulende Menge werfen.

Interessanter Link: das Strafgesetzbuch
 

Engelbert 23.02.2004, 09.16 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

kommentar


mein Kommentar zur Bildzeitungs-Titelschlagzeile heute

Giftschlange Carolin Beil - nach Dschungel Kampf um ihre Ehe ?

Ein Novum ... die Bild behauptet nicht etwas, sie fragt ihr Leser.

"Hallo, liebe(r) Leser(in), ich, die Bild-Zeitung habe leider keine Ahnung. Darum frage ich Sie, ob denn die Carolin um ihre Ehe kämpfen wird. Rufen Sie an, smsen sie uns für 1 Beil in der Minute."

Und Millionen Leser werden dort anrufen und smsen und sagen "ich weiß es auch nicht".

Es ist eine Schande, niemand weiß Genaues. Und selbst die Bildzeitung behauptet nicht mehr, sie fragt. Sie ist hilflos und klein. Und morgen wird sie fragen "was sollen wir denn schreiben, wir wissen nix und zu behaupten trauen wir uns auch nicht mehr".

Der Hintergrund: der Chef der Bildzeitung muss bei der zweiten Dschungelstaffel mit antreten. Und nun hat er eine solche Angst, dass die auf das Team und die Titelzeile abfärbt.

Na immerhin scheint ja festzustehen, dass die Caroline eine Giftschlange ist. Aber keine australische, sondern eine aus Europa. So ähnlich wie die Blindschleiche. Vorübergehend im Dschungel ausgesetzt, von Straußen angegriffen und demnächst im Zoo Deutschland zu besichtigen.

Kinder gehen am Gehege vorbei und sagen "guck mal, Mama, die Beil ..." und dann noch "aber ich sehe gar keine dieser großen Vögel, wo sind denn die ?" ... worauf der Vater sagt "komm Kind, hier hast Du 'nen Eis und nun frag nicht so viel ...

Engelbert 21.01.2004, 12.08 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

kommentar


mein Kommentar zur Bildzeitungs-Titelschlagzeile heute

Dschungel-TV - die Geheimverträge

Ja, wer glaubt denn da, das es "keine" Verträge gibt ? Wer glaubt denn, dass wir etwas anderes sehen, als das wir sehen "sollen". Es gibt doch ein klar definiertes Ziel: einen möglichst großen "Hype" um die Sendung zu erreichen und entsprechende Einschaltquoten.

Und da kann doch einfach einer der Darsteller ausscheren. Schließlich hat die Sendung eine gute Dramaturgie zu haben. Und da müssen die "Stars" eben mitmachen. Und wenn sie das nicht tun, eine Konventionalstrafe zahlen, die höher als das Honorar ist.

Manchmal wünsche ich mir, auch so einen Vertrag zu haben. Einen Vertrag mit mir. Sobald ich mich für ein Ziel entscheide, sollte ich mit mir einen Vertrag machen. Von dem ich nicht abweichen darf, sonst gibt es eine Strafe. Vielleicht würde so ein Vertrag mir helfen, "ziel"gerichteter zu sein.

Engelbert 16.01.2004, 23.06 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

kommentar


mein Kommentar zur Bildzeitungs-Titelschlagzeile heute

Todesangst, Erpressung. Wird Folter-TV gestoppt ?
Caroline Beil bei Dschungelprüfung böse verletzt.

Todesangst: war es keine, die Dame wusste, dass sie am Leben bleiben wird.

Erpressung: war es auch nicht, sie hätte nein sagen können.

Wird es gestoppt: natürlich nicht.

Böse verletzt: sagen wir mal so ... nicht wirklich böse, aber es ist schon ungewöhnlich, das Menschen in "Shows" verletzt werden und sichtbare Spuren zu sehen sind.

Ich stelle mir gerade vor, was passiert wäre, wenn jeder der Kandidaten zu allen Aufgaben "nein" gesagt hätte. Und danach hätte alle einen Hunger-Chor angestimmt und gleichtzeitig "ich bin ein Star, ich will hier raus" gesungen. Diese Sendung wäre zu Ende gewesen.

Macht natürlich keiner ... dass Menschen zusammenhalten, passiert leider so gut wie nie. Auch wenn sie damit viel erreichen könnten. Es gibt immer einer (oder mehrere) die aus der Reihe tanzen.

Engelbert 14.01.2004, 13.27 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
Letzte Kommentare:
Carola (Fürth):
Wellenschnitt Knusper Frites (agrarfrost) mag
...mehr

anni1956, köln:
lach, da sind wir auf einer Linie...
...mehr

Moscha:
sieht witzig aus!schöne aufnahme!"
...mehr

Ellen :
Da kommt wohl noch etwas auf uns zu....
...mehr

Killekalle:
Laß Dich heute Abend nur noch mal heiß machen
...mehr

Webschmetterling:
Dass Beate eine prima 1. Hilfe aus der Apo Zu
...mehr

Webschmetterling:
originell :)
...mehr

Defne:
Da empfehle ich Dir nachdem der erste Schmerz
...mehr

friederike...:
...echt kreativ und witzig - nur möchte ich n
...mehr

gerda:
siehste, das war *Gedankenübertragung; geste
...mehr