ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

bayern-wahl

Die SPD in Bayern unter 10 % ... mehr als die Hälfte der Stimmen verloren ... welch eine Klatsche. Vier andere Parteien haben mehr Wähler als die SPD. Auch die CSU verliert 12 % und ein Viertel ihrer Stimmen. Dafür ist Bayern das einzige Land, in dem die freien Wähler so gut abschneiden. Die Grünen haben mehr als doppelt so viel Wähler wie beim letzten Mal. In Bayern tut sich was.

Engelbert 14.10.2018, 20.04

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

25. von Lina

@ gerhard aus Bayern
WARUM?

vom 18.10.2018, 00.18
24. von gerhard aus bayern

@lina
mit der neuen regierung in österreich hat sich für arbeitnehmer leider vieles verschlechert.

vom 17.10.2018, 08.44
23. von Lina

@ Christie
Ich denke schon dass sich bei uns in Österreich mit der neuen Regierung etwas geändert hat.
Traurig finde ich allerdings, dass die Verlierer nicht arbeiten lassen wollen und alles schlecht reden.

Und auch mir steht kein Urteil über die Wahl in Deutschland zu.

vom 16.10.2018, 22.41
22. von Defne

@Licht
Dann sind die Münchner wahrscheinlich ziemlich dumm. Wann wird die Stadt untergehen?

vom 16.10.2018, 21.14
21. von gerhard aus bayern

@licht
da bin ich andrer meinung.

vom 16.10.2018, 20.35
20. von Carola (Fürth)

und wer darüber schweigt, wen oder was er wählt, ist am klügsten ;-)

vom 16.10.2018, 20.17
19. von licht

Wer grüne wählt ist noch dümmer

vom 16.10.2018, 20.11
18. von gerhard aus bayern

ich lebe seit meiner geburt in bayern und finde wer afd wählt ist dumm.

vom 16.10.2018, 08.56
17. von Hanna

Auch ich stimme dem Kommentar von @ Widder49 zu! Bei solchen Argumenten,könnte ich an die Decke gehen!!!

vom 15.10.2018, 22.29
16. von philomena

@ Widder49
Ich würde nicht so abwertend schreiben, sondern die Meinung eines anderen einfach mal stehen lassen und hinhören.

Nicht alle Wähler der AfD sind dumm. Da die Partei nicht verboten ist, ist sie wählbar in einem Land der Demokratie. Interessanter ist für mich die Frage, weshalb sie entstanden ist.

Ich lebe seit 30 Jahren in Bayern und fühle mich in vieler Hinsicht wohl. Das Ergebnis der Landtagswahl freut mich, weil es den "Volksparteien" zeigt, dass die Zeiten der Sicherheit für ihre Pfründe sich dem Ende zuneigt.

Das Ergebnis der Grünen lässt hoffen und jede Veränderung muss irgendwann beginnen.

Schaut in eure eigene Bundesländer, wie es da aussieht ... Ich freue mich über das Ergebnis, denn es zeigt, dass der Unmut über die aktuelle Politik, der überall spürbar ist, den Weg in die Urne gefunden hat.

vom 15.10.2018, 19.27
15. von christie

Als Österreicherin darf ich mir nicht anmaßen über die Bayern-Wahl zu urteilen.
Aufgefallen ist mir, dass dort, so wie auch bei uns die seit Jahrzehnten führenden Parteien nun weit zurückfallen. Diese Verlierer sollten sich ernsthaft fragen woran das liegt. Abwertende Angriffe auf die Gewinner bringen nur Unfrieden. Es wäre wirklich Zeit, endlich auf die Sorgen und Probleme der Bevölkerung zu hören und in gewissen Bereichen Änderungen durchzuführen.

vom 15.10.2018, 18.36
14. von gudi wi

schliesse mich dem kommentar von widder49 an. nachdem gestern abend nach der wahl wieder in den 'runden' das wort 'analysieren' von allen parteien benutzt wurde, frage ich mich, warum man in der zeit vor der wahl nicht auf die stimmungen eingegangen ist. und im übrigen habe ich nicht den eindruck, dass 'unser land untergeht'....

vom 15.10.2018, 17.45
13. von Gisela L.

Das Ergebnis der AfD ist beschämend. Ich bin entsetzt.

vom 15.10.2018, 15.51
12. von widder49

Mir wird ganz schlecht, wenn ich solche Kommentare wie #10 lese. Ich dachte, dass die alten Ultrarechten endlich aussterben oder ausgestorben sind.
Wie dumm muss ein älterer Erwachsener sein, wenn er das nicht durchschaut, was die AfD darstellt. (Entschuldige Engelbert... aber in Chemnitz usw. Hat sich so viel zusammengebraut.. Da geh ich hoch, wenn ich solchen Beifall lese!)
Grüne (und andere in der Opposition) können übrigens nur dann etwas durchbringen, wenn sie genügend Stimmen der anderen Parteien hinter sich haben. Dazu muss man allerdings verstehen, wie Demokratie funktioniert.
Und in Bundesländern, wo sie verantwortlich mitregiert haben, haben sie in Sachen Umweltschutz eine Menge auf den Weg gebracht.

Mich freut, dass die sogenannten Volksparteien so heftig verloren haben. In der Bundespolitik herrscht seit ewigen Zeiten Stillstand und der CSU-Obere sollte schnellstmöglich den Sessel räumen, bevor er sich dementiell noch weiter verändert. Für was bekommt er eigentlich so viel Geld?
Wir brauchen Nachfolger mit Ideen. In allen Bereichen. Nachdenken hätten sie allesamt schon lange können. Aber es ist ja so schön bequem, wenn man nichts tut und trotzdem Geld bekommt.

vom 15.10.2018, 15.18
11. von Defne

Ich weiß nicht ob sich an der Arroganz der Macht vor allem der männlichen Politiker in den konservativen Parteien in Bayern etwas ändern wird. Ich hoffe dass mit den Grünen die eingefahrene Politik etwas frischen Wind bekommt.

vom 15.10.2018, 15.06
10. von Licht

Die Wahl zeigte mal wieder das viele Wähler total nicht wissen das Grüne tol nicht wählbar sind. Sie sind überhaupt nicht grün, gegen die Natur nur Vorschriften alles wird abgelehnt in Bayern bleibt alles so wie es wahr. Seehofer der überhaupt kein Rückrat hat bleibt. grausam. Das Einzige was Politiker noch ärgert ist die AFD . Gut das da mal frischer Wind kommt immer nur die gleiche Sosse und das Land geht weiter unter . macht weiter so und Stimmt Mutti zu.

vom 15.10.2018, 14.42
9. von Karin

Ich komme auch aus Bayern und finde es gut, dass sich zumindest an der Gewichtung was ändert - der Rest wird sich zeigen.... und das die AfD nicht so viele Stimmen wie befürchtet bekommen hat ist auch sehr schön.
Und das die CSU nicht mehr alles alleine entscheiden kann, Zeit ist es geworden....
Und das in Würzburg (meine Heimatstadt) die Grünen gewonnen haben - sehr schön :)

vom 15.10.2018, 12.31
8. von Hanna

Also ich wohne in Bayern und habe auch gewählt,das Ergebnis war ja fast vorhersehbar! CSU und Grüne,das passt überhaupt nicht,dazu sind sie zu unterschiedlich! CSU und die Freien Wähler,das wird es wohl werden! Soviel braucht sich für mich in Bayern nicht ändern,wir leben hier ganz gut! Wichtig ist, dass die absolute Mehrheit einer Partei abgewählt worden ist!

vom 15.10.2018, 10.11
7. von lamarmotte

Einer (für mich interessante) Koalition CSU/Grüne würde ich zustimmen - vor allem in der Hoffnung, dass die Afd aussen vor bleibt.

vom 14.10.2018, 22.33
6. von MOnika Sauerland

Ich glaube auch nicht das sich in Bayern was ändern wird. Eine Regierung mit den Grünen fände ich auch gut.Die AFD ist auch für dieses Parlament kein Gewinn


vom 14.10.2018, 21.44
5. von Hildegard

Es wird nun wohl eine Koalition CSU / Freie Wähler geben und somit bleibt im Endeffekt alles beim Alten. An dem Politikstil wird sich nichts ändern. Mir wäre eine Koalition mit den Grünen lieber gewesen.

vom 14.10.2018, 21.24
4. von MartinaK

Ja, Engelbert, ich meine die AFD
Ja, sie hat u.a. bei uns in Rheinland-Pfalz vor 2,5 Jahren mehr Stimmen bekommen - allerdings war die Maske der Partei damals noch nicht so deutlich gefallen wie in den letzten Wochen.
Ich will und werde es nie verstehen, wie man sowas wählen kann.

vom 14.10.2018, 20.59
3. von Engelbert

Du meinst die AfD, Martina ... die hat jetzt aber in Bayern kein sensationelles Ergebnis hingelegt, da hat sie in Rheinland-Pfalz bzw. Baden-Württemberg mehr Prozente erhalten, geschweige denn in einigen östlichen Ländern.

vom 14.10.2018, 20.43
2. von Vera

Die CDU stand doch gar nicht zur Wahl.
;-)

vom 14.10.2018, 20.17
1. von MartinaK

Eine Partei fehlt in Deiner Aufzählung, die die es meiner Meinung nach nicht geben dürfte und schon überhaupt nicht zweistellig. Ich könnte k....

vom 14.10.2018, 20.12

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Letzte Kommentare:
Elisabeth M.:
..... schaue ich schon lange nicht mehr
...mehr

ixi :
Das Produktionsgelände der Lindenstraße ist i
...mehr

ixi :
Vor Jahren habe ich die Lindenstraße jede Woc
...mehr

ixi :
Meine Einkaufsliste schreibe ich seit einiger
...mehr

MOnika Sauerland:
Ich war auch von Anfang an dabei. Seit ca. 7
...mehr

Anne:
Die Lindenstraße war für mich jahrelang "Pfli
...mehr

Webschmetterling:
Selbst habe ich diese Serie höchstens ganz am
...mehr

Lina:
Ich hab einen alten Standkalender... und auf
...mehr

Karen:
Ohne Zettel geht auch bei mir nichts, und wen
...mehr

Karen:
Hab ich noch nie geguckt. Mittlerweile sollen
...mehr