ALLes allTAEGLICH

sei das grün

denk nach
über
deinen weg
den horizont

sei bedacht
lauf
langsam

schau nach rechts
nach links

und dann ...



... gehe !!

halt nicht mehr an
auf deinem weg

sei das grün im stroh der zeit
 

Engelbert 07.07.2005, 12.18| (10/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: poesie

gegessen

kalte Spaghetti, heiß geliebt
nichtssagenden Spinat, schweigend vermischt
 

Engelbert 07.07.2005, 12.06| (8/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

blogtipp


Wortbilder und Zitiertes: taberna kritika
 

Engelbert 07.07.2005, 12.02| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: bloggerwelt

game

Dieses Spiel nervt. Nein, es ist nicht schwer und es ist auch nicht brutal. Aber man muss immer wieder ein Stück zurück und neu anfangen, weil die Finger nicht so schnelle die Hinweise umsetzen können. Ähm ... Spaß macht es auch ... ebenso ist es eine gute Konzentrationsübung ... und ehrgeizige Naturen werden schon hängenbleiben ;).

 
via hypfburg

Engelbert 07.07.2005, 11.56| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

park mal wieder

Kunst im Blog, in Galerien, in Wort und Bild, im Museum ...

... und auf Parkplätzen ;).


via stefko
 

Engelbert 07.07.2005, 11.11| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: links

zähne zeigen

Schon mit leichter Sorge frage ich meinen Zahnarzt "und, wie siehts aus ... so allgemein gesehen". Seine Stirn sorgenfaltet sich und er erzählt mir, dass meine Backenzähne fast nur aus Füllungen bestehen.

Etwas beruhigt mich, als ich erfahre, dass es bei 50 % seiner Patienten so aussieht. Mit 6 die zweiten Zähne, nicht geputzt, mit 10 das erste kleine Loch, Angst vorm Zahnarzt, mit 16 die ersten Füllungen, denen weitere folgen.

Die mangelnde Zahnpflege im Kindes- und Jugendlichenalter ist die Hauptursache für den irreperablen Status Quo, wenn man so gegen die 50 zugeht und endgültig feststellt, dass dritte Zähne nicht wachsen, sondern bezahlt werden müssen.

"Aber heute ist das bestimmt anders bei den Kindern ... bei so viel Aufklärung und netten bunten Bürsten und Kampagnen". Mein Zahnarzt weckt mich aus meinen Träumen und sagt, dass es heute eher schlimmer ist. Die süße Welt des Supermarkts ist da recht wirkungsvoll.

Darum mein Appell an alle Eltern: schafft es irgendwie, dass zumindest bis zum 18. Lebensjahr das Kind die Zähne putzt. Danach kann es eh machen, was es will, aber es hat sich bis dahin wenigstens nicht so viel kaputt gemacht. Zwei Jahrzehnte später wird es dann den Eltern ein dankbares Lächeln mit recht guten Zähnen zeigen.
 

Engelbert 07.07.2005, 11.04| (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

90513

only for me
 

Engelbert 07.07.2005, 10.26| PL | einsortiert in: bloggerwelt

gut schütt

Regen seit heute Nacht um 3 Uhr. Im Moment schüttet es wie aus Kübeln.
 

Engelbert 07.07.2005, 08.25| (4/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
lamarmotte:
Ganz Ähnliches gab es gestern Abend auch bei
...mehr

GiselaL.:
Bin gerne dabei.
...mehr

GiselaL.:
Die Vorfreude ist schon da, vielen Dank.
...mehr

Birgit W.:
Bei uns gab's spontan weiße Bohnensuppe
...mehr

Webschmetterling:
Schön, dass Du aus Resten so etwas Tolles zau
...mehr

Lieschen:
oh wie schön, kleine Blüten um diese Zeit, au
...mehr

Lieschen:
ich habe mir diese ausgemalten Bilder gerade
...mehr

Christa HB:
Danke für`s Rezept. Klingt lecker.
...mehr

Carola (Fürth):
@Petra :-))
...mehr

Gisa:
..fehlt noch das Schwarzbrot dabei....0))))(*
...mehr