ALLes allTAEGLICH

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: alles alltägliches

der Tag ist gelaufen ...


Zig**ner - 5 Häuser haben und uns um 330 Euro prellen. In Geld schwimmen und andere betrügen. Wahrscheinlich Ersteres weil Letzteres.
 

Engelbert 04.03.2004, 19.29 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

stelle 1,2,3,4


Gehen wir mal davon aus, das man von Stelle 1 gerne etwas hätte. Geld vielleicht, das einem zusteht. Das geht dann so.

1. Stelle 1 anrufen und mal fragen
2. Stelle 1 weiß es nicht, will aber fragen
3. Stelle 1 fragt und weiß es nun
4. Stelle 1 braucht aber von Stelle 2 eine Anmeldung
5. Stelle 2 ist nicht da, hat aber Vertretung
6. Vertretung meint, dass sie da zuerst fragen muss
7. Vertretung fragt und sagt, sie brauch von Stelle 3 eine Bestätigung
8. Stelle 3 ist nicht da
9. Stelle 3 ist einen Tag später wieder da
10. Mail mit Bitte an Stelle 3 geschrieben
11. Stelle 1 angerufen, hat noch nichts
12. Stelle 2 angerufen, hat auch noch nichts
13. Bei Stelle 3 nachgefragt, ob schon was getan wurde
13. Stelle 3 hat die Mail an Stelle 4 weitergeleitet
14. Stelle 4 nach dreimaligem Verbinden erreicht
15. Stelle 4 war gestern nicht da
16. Stelle 4 meint, dass sie da was bescheinigen könnte
17. Stelle 4 ist sogar bereit, an Stelle 2 zu faxen

wie geht es weiter

18. Stelle 4 erhält vielleicht ein Fax
19. Stelle 4 macht vielleicht eine Meldung
20. Irgendwann erfährt Stelle 1 davon
21. Stelle 1 wird dann mir etwas zum Ausfüllen schicken
22. Stelle 1 wird dann Stelle 3 etwas zu Ausfüllen schicken
23. Stelle 3 wird das an Stelle 4 weiterleiten
24. Stelle 4 schickt das dann an Stelle 1
25. Stelle 1 wird dann was ausrechnen

wenn nicht irgendetwas dazwischen kommt ...
 

Engelbert 04.03.2004, 12.00 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

kohlsuppe


Auf einfachen Wunsch: die Kohlsuppe

6 Zwiebeln
1 Sellerie
1 Kopf Weißkohl
3 grüne Paprika
800 g Tomaten

Alles putzen, waschen, schnippeln und dann den größten Topf suchen, den man im Hause hat. Der wird dann auch noch zu klein sein ;). Denn Obiges muss in 4 Liter Wasser rein und zuerst 10 Minuten stark und dann weiter schwach gekocht werden. Bis die Suppe schwach wird und bißfest weich ist. Salz ist nicht erlaubt, Suppenwürfel aber schon. Wenn man's streng nimmt, dann nur "ein" Suppenwürfel für diesen Riesentopf, wir haben Delikatessbrühe genommen, aber auch nicht zuviel.

Wir essen dass statt anderer Hauptmahlzeit und den Rest vom Tag versuchen wir es (ich mit wechselndem Erfolg ;) ) nicht zu übertreiben. Man darf soviel Suppe essen wie man will, je mehr, desto besser. Wer es streng machen will, dann so:

1. Tag - Suppe + 1 Apfel + 1 Joghurt
2. Tag - Suppe + 2 Möhren + 1 Joghurt
3. Tag - Suppe + 1 Apfel, 100 g Obst nach Wahl + 1 Joghurt
4. Tag - Suppe + 1 Apfel + 1 Joghurt
5. Tag - Suppe + 1 Kurt + 200 g Hähnchen oder frisch, 2 frische Tomaten
6. Tag - Suppe + 2 Äpfel + 1 Joghurt
7. Tag - Suppe + 2 Äpfel + 1 Joghurt

Nicht erlaubt:

8. Tag - 200 Gramm (Rohgewicht) Spaghetti mit Schinkensahnesauce, dazu eine Tafel Ritter Sport ihrer Wahl. Danach noch Marmorkuchen. Eine Stunde Später Brötchen mit Blauschimmelkäse. Den Tag mit mindestens einer Flasche Wein beenden.

Besser: 8. Tag siehe 1. Tag ;)). Oder einfach vernünftig weiteressen.

Wir haben gestern allerdings gesündigt. Wat willse maache, wennde mit Loch im Bauch weit weg von der Kohlsuppe bist. Nämlich im Homburg ... da überfällste irgendwann jemanden, der dir was Essbares verkauft ;).
 
Aber wir wollten eh nur mal wissen, wie die Suppe schmeckt und demnächst gibts sie nochmal mit strengeren Regeln.
 

Engelbert 03.03.2004, 22.13 | (12/1) Kommentare (RSS) | PL

nachgetragen


Das Buch, das ich für Beate ersteigert habe: "Die Wand" von Marlen Haushofer.

Beates Kommentar "hmm ... weiß nicht" und als sie dann die Rückseite des Buches gelesen hatte: "hört sich interessant an".

Die Kohlsuppe, die Beate für uns gekocht hatte: "Der Kohl" von Heinz Edeka.

Beates Kommentar "schmeckt klasse, die kann ich wochenlang essen".
Engelberts Kommentar "schmeckt gut"
 

Engelbert 02.03.2004, 20.24 | (8/0) Kommentare (RSS) | PL

das verhängnis der nächsten tage:

 
  ;))
 

Engelbert 01.03.2004, 22.21 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

kataloge, arschkalt


Die Versandhauskataloge treffen in Rudeln ein, als wenn wir, nur weil es Frühling wird, deswegen mehr Geld hätten.

Und was den Frühling betrifft, es ist arschkalt draußen ...
 

Engelbert 01.03.2004, 12.23 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

bin mal gespannt ...


... wie Beate reagiert, wenn sie das Buch heute Abend sieht, dass ich ohne ihr Wissen auf einen Tipp hin bei Ebay ersteigert hat. Es ist kaum möglich, für Beate ein Buch zu kaufen, sie hat da einen eigenen Geschmack. Bei mir und CDs ist das aber genauso ;).
 

Engelbert 01.03.2004, 12.23 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

eis


Das Brot ... hurz ... muss ...

eingefroren werden.

Die Truhe ... hurz ... ist voll.

Also muss jetzt

sofort

das Eis gegessen werden ... schmatz.
 

Engelbert 29.02.2004, 22.16 | (5/0) Kommentare (RSS) | PL

praxistest reiskocher vom aldi


ALDI
Reiskocher
Fertiggericht "thailändisches Reisgericht fruchtig-pikant"
Reis kochen, Soße auch kochen.
Soße im Topf, Reis im Reiskocher.
Reis rein
gleiche Menge Wasser rein
nix mehr machen, nur noch zuschauen ...
 


... wie seltsame Blasen, gleich Auspuffgasen eines Raumschiffs aus dem System "Basmati" aufsteigen. Das Wasser verflüchtigt sich und der Duft der Küche spiegelt sich.



Wie eine Sicherheitsschallschutzwand, falls der Reis zu schreien anfängt. Nur kurz ist dieses Schauspiel, bevor die Blasen sich nach dem Öffnen des Deckels auf Nimmerwiedersehen mit der Küchenluft vereinen.

Zuschauen, wie gekocht wird, ist doch wunderbar. Und mit zwei, drei Handgriffen ist auch die Soße fertig.

Teller, Reis drauf, Soße drüber, fertig.



Essen muss man zwar selbst, aber das sollte nicht das Problem sein ;).

Wir fassen zusammen: der Reiskocher vom ALDI spart Arbeit, Zeit, ist klasse, ist wunderbar wieder sauber zu kriegen. Man muss außer Reisrein, Wasserdrüber aber auch gar nix sonst machen. Noch nicht mal aufpassen oder abschalten. Man kann selbst während des Kochens wunderbar abschalten, weil der Reiskocher nach getaner Arbeit in eine Warmhaltephase übergeht und geduldig wartet, bis man seinen 5-Minuten-Schlaf beendet hat.

Kein Fehlkauf, ein Glückskauf.

Das fertige thailändische Reisgericht scheidet die Geister. Ich mag den dünnen Reis, Beate nicht so. Beate mag die sprossige Soße, ich nicht so. Ist aber ein leichtes Sonntagabendsessen, das zwar den Tatort nicht spannender macht, den Magen aber voller, ohne zu belasten.

Die Welt ist in Ordnung ...
 

Engelbert 29.02.2004, 20.36 | (9/1) Kommentare (RSS) | PL

da fragt sie mich ...


als ich im Begriff war, mich bestimmt gleich aufzuregen "Schatz, soll ich Dir's Blutdruckgerät bringen ?".
 

Engelbert 28.02.2004, 13.05 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Letzte Kommentare:
Lina:
Ich halte es wie Engelbert.
...mehr

Lina:
Für mich hat dieses große Oktoberfest über
...mehr

Nicole:
Ich lehne die Werbe-Cookies in der Regel ab,
...mehr

Lieserl:
Es gibt auf der Wiesn schöne Erlebnisse und
...mehr

DieLoewin:
Danke - schöne Herbststimmung
...mehr

Inge-Lore:
Schließen mich Kommentar Nr. 6 von philomena
...mehr

maritta:
lustig!! :)))
...mehr

charlotte:
Hab ADBLOCK PLUS.Es kommt manchmal vor, dass
...mehr

Ursel:
... unsere Welt wird immer verrückter und im
...mehr

charlotte:
Gut so Engelbert, So bist Du auf dem Laufende
...mehr