ALLes allTAEGLICH

heute

der Tag - war ein ruhiger Tag

negativ - der Nachteil eines ruhigen Tages ist die Freiheit, viele Dinge erledigen zu können und die Feststellung, dass man das ganze ruhiger angeht (weil man ja Zeit hat) und schließlich kaum etwas auf die Reihe kriegt

positiv - die Ruhe des Tages

essen - kalte Nudeln, die übrig geblieben waren. Der Rest der Nudeln ist leicht sauer, nennt sich Salat und wird morgen gegessen

trinken - Schlucke (oder Schlücke ?) aus Flasche

gelesen - Kalenderblätter, die zum Abreissen

fotografiert - auch (noch hab ich meine Kamera und werd mein Problem auch zuerst in einem Forum posten)

telefoniert - mit Hilde Sicks ... oder so ähnlich *fg*

das gedächtnis - da hab ich mich heute doch glatt verwählt und das andere Ende der Leitung meint "ich hätte doch vor einem Jahr schon mal angerufen und damals hätte ich mich auch verwählt gehabt" ... was manche Leute für ein Gedächtnis haben

hiobsbotschaften - (noch) keine

erkenntnis - warum denn scannen, man kann doch auch abfotografieren

bild des tages - es gibt Hausnummern, die gibt es nicht:



tatsache - wenn man nur für sich bloggen würde, dann gäbe es mehr textleere Tage. Nicht nur in meinem Blog. Der private Zeitungsredakteur läuft mit und freut sich, wenn er das Sommerloch irgendwie füllen kann.

Engelbert 04.08.2005, 22.58| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: heute 2005

e-minus

Die für mich zur Zeit ärgerlichste Werbung ist diese hier:



Ist nicht mit einem Pop-Up-Blocker zu stoppen und wenn man die reflexmäßig rechts oben wegklicken will, dann macht man genau das, was E-Minus beabsichtigt. Richtig wäre rechts unten wegklicken ... und einen anderen Handy-Anbieter nehmen.
 

Engelbert 04.08.2005, 22.46| (6/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

schon wieder

Ich kann meine Kamera noch mal zur Reparatur einschicken. Denn sie kam mit behobenem Fehler zurück, aber nun funktionieren andere Dinge völlig anders oder gehen nicht gescheit. Auch wenn Reklamationen angeblich schnell bearbeitet werden, so ist das einfach nur ärgerlich (ich will nicht schon wieder vom Ko.... reden).
 

Engelbert 04.08.2005, 09.44| (11/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

und es geschah 1662

Für alle, die sich für Geschichte interessieren und der englischen Sprache mächtig. Die Tagebücher des Samuel Pepys gibts es im Internet als Blog, täglich aktualisiert. Ich kann nix damit anfangen, ist aber klasse, dass es sowas gibt.
 

Engelbert 03.08.2005, 21.30| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: links

wieder zurück


In einem Anfall des Entzugs hatte ich mir vor einer Woche eine neue Canon G 6 gekauft.  Einen Tag, bevor meine Kamera wieder aus der Reperatur zurück kam.

Es muss ein Tag gewesen sein, an dem ich zu allem bereit war, nur nicht dazu, länger zu warten ... andere Fotografen werden das nachvollziehen können ;)).

Es war nicht ausgeschlossen, dass ich die G 6 behalte, aber ich nahm mir vor, das Teil genau zu prüfen. Ich hatte ja dann einen Tag später auch den Vergleich zu meiner G 3.

Heute habe ich die G 6 wieder zurückgebracht. Sie ist, speziell wenn man eine G 3 hat, das Geld nicht wert. Die Verbesserungen sind da, aber es sind keine Meilensteine. Mehr Pixel bedeutet mehr Reserve und der Autofokus schient auch schneller. Die Supermakrofunktion lässt zwar einen Abstand von nur 5 cm zu, funktioniert aber auch nur mit 3 Mill. Pixel.

Der Hauptgrund der Rückgabe ist aber der, dass der Monitor der G 6 um einiges dunkler als der von meiner alten Kamera ist. Bei normalen Lichtverhältnissen störte das schon, wenn man gegen das Helle fotografiert hat, sah man so gut wie nix mehr. Das ist ein Manko, das eine Rückgabe berechtigt.

Bei solchen Anschaffungen, die einen Jahre begleiten, sollte man sowieso die Kamera erst mal testen dürfen und dann im Falle der Nichtzufriedenheit zurückbringen können. Was ja auch heute im MM anstandslos passiert ist.
 

Engelbert 03.08.2005, 21.15| (8/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

totgesagte leben länger

Auch Felix



ist munter und am Leben und turnt ab un zu bei uns im Garten rum. Felix ist herrenlos, distanziert zutraulich verspielt (aber keine Tragekatze), unheimlich lieb und scheint sich bei einigen Plätzen durchzufuttern.

Angeblich soll er der Kater einer Amerikanerin sein. Das behauptet deren Nachbar. Die Dame aber sagt nein und ist inzwischen auch weggezogen.

Wenn Felix mal zu einer Tierarztöffnungszeit bei uns auftaucht, dann wird er leider ein paar Stunden später seine Eier vermissen. Und wenn er Asyl sucht, dann wird ihm welches gewährt, falls sich das mit unseren Beiden vereinbaren lässt.

Bislang ist er aber immer hin und her und wech. Letzteres meist ziemlich schnell.
 

Engelbert 03.08.2005, 20.29| (10/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

blümchen und meteoriteneinschläge

Wenn das Blog auf einmal so aussieht ...



... dann ist das eine nette Spielerei, die sich Netdisaster nennt. Es gibt noch einige weitere Effekte zur kurzzeitigen Erbauung (oder auch nicht).

via kopfsalat

Engelbert 03.08.2005, 18.15| (6/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: links

nun beginnt wieder ...

... die Verschandelung der Landschaft. Das erste großformatige Wahlplakat musste heute mein Auge erblicken. Ich könnt' kotzen, wenn ich dran denke, dass mir nun wochenlang die frohen Botschaften um die Augen gehauen werden.

Engelbert 03.08.2005, 18.11| (12/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

der morgen

Nach dem Tierarztbesuch ... im Kofferraum steht ein Transportkorb.



In diesem Transportkorb:



keine Katze.

Stattdessen flüchtet nach ein paar Sekunden Hals über Kopf ein Vogel ...



... der sich bei genauerem Hinsehen als Amsel darstellt.



Was war passiert ? Nun ja, Mutter Teresa-Beate war da. Und Papa Engelbert hat mitgemacht ;)). Was will man machen, wenn man morgens beim Losfahren eine flügellahme Amsel sieht ? Na klar, ihr nachrennen und sie mit zum Tierarzt nehmen *gg*. Diagnose: Katze. Die gottseidank nicht die ganze Amsel verschluckt, sondern ihr "nur" die Flugfedern auf einer Seite ausgerupft hat. Die wachsen nach und so haben wir die Amsel im Wald freigelassen.

Und Blacky, der gestern den ganzen Tag teilnahmslos in seinem Körbchen gelegen , nix gegessen und getrunken hat ?? Nun, wir haben ja mehr als einen Transportkorb ;).



Im anderen war dann der Blacky drin:



Dieses Bild ...



... wurde "nach" dem Tierarztbesuch gemacht. Er ist also wieder Zuhause. Hunger dürfte er keinen mehr haben, nach der Portion, die er heute morgen verdrückt hat. Wir drücken weiter die Daumen, dass es nicht wieder bergab geht, gottseidank konnten FIP, FIV und Leukose ausgeschlossen werden.

Und unsere 19jährige Oma ? Macht das, was sie immer macht. Sie schreit nach Liebe, schlägt dem Papa ...



... ihre Krallen ins Bein und leckt seine Hand. Das heißt dann "gefälligst (wie "gefälligst bürstet du mich jetzt sofort und fest") und auf Erfüllung ihrer Wünsche wird weiter gekrallt, das heißt dann "ich mag Dich".
 

Engelbert 03.08.2005, 13.29| (13/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Juttinchen:
Alles Gute für Dich. Damit ist nicht zu spaße
...mehr

Elke M.:
Gute Besserung und pass' auf Dich auf. L
...mehr

Elisabeth M.:
Gute Besserung, lieber Engelbert und widerset
...mehr

Laura:
nachtraeglich alles Gute zum Geburtstag, Beat
...mehr

Laura:
Gute Besserung!
...mehr

Sylvi:
Weiterhin gute Bessserung und das die Tablett
...mehr

funny:
Oh je, dann wünsche ich Dir mal, dass es Dir
...mehr

Heike S.:
Lieber Engelbert, auch ich wünsche dir von He
...mehr

Bärbel S.:
Bin auch erschrocken!Gute Besserung für dich.
...mehr

nora:
Gute Besserung - und einen guten Arzt, der ve
...mehr