ALLes allTAEGLICH

ich mags ernst ...

... nicht das Leben, aber meinen Gesichtsausdruck auf Bildern. Nicht, dass ich nicht gerne lache oder nix zu lachen hätte ... aber ich schaue selbst mehrmals täglich in mein Blog ... nicht, weil ich wissen will, was ich geschrieben habe, sondern um zu schauen, ob das Geschriebene so aussieht, wie es aussehen soll (und oft lese ich auch die Kommentare nicht per Mail, sondern direkt hier).

Das hier ist ein Tagebuch ... ein Mensch, wie er hoch und tief, ernst und heiter ist ... also gehört hier ein "normaler" Gesichtsausdruck her. Und "normal" ist nicht "lachend". Ich laufe doch nicht als Grinsebär durchs Leben. Ich lache gerne und immer wieder, bringe andere gerne zum Lachen ... aber der normale Gesichtsausdruck ist eben einer, der weder lacht noch weint. Ein ruhiger, entspannter Gesichtsausdruck ist am ehesten das, worin ich mich wiederfinden kann. Wenn ich mich bei jedem Blogbesuch selbst angrinsen würde ... Herr bewahre.

Auf Kommando lachen geht es schief ... da grinse ich dann wirklich und das sieht dann schrecklich aus. Ein spontanes Lachen, ungestellt fotografiert, ist klasse. Aber eben nicht stellvertretend für einen Menschen.

Würde ich mich immer nur lachen, wäre ich Mönch im fernen Osten, hätte Gesichtslähmung oder würde eine Fassade leben. Denn ich bin nicht der Dauerlächler ... keiner ist das. Oder lächelst Du mehr als das Du ernst bzw. normal schaust ? Ich möchte hier gerne so sein, wie ich bin, denn das ist ein Tagebuch. So, wie ich rechts gucke, halte ich das betrachtenderweise gut aus. Lachen tue ich trotzdem. Immer wieder. Und manchmal auch zwischen den Zeilen.
 

Engelbert 17.06.2009, 21.21| (7/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: innenleben

lachen oder nicht

Magst Du, liebe(r) Leser(in), Dich lieber lachend auf öffentlichen Bildern oder lieber ernst ? Oder lieber gar nicht öffentlich ?
 

Engelbert 17.06.2009, 14.28| (25/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

knuddelig

Katzenliebhaber sollten diesen Eintrag bei Frau B. auf keinen Fall verpassen.
 

Engelbert 17.06.2009, 12.33| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bloggerwelt

guckst du rechts ...

... dann siehst du neues Bild von mir. Ganz aktuell vom letzten Samstag. In mühevoller Kleinarbeit aus der Umgebung rausgepfriemelt. Siehst du nix Neues, dann drückst Du F5.
Ich bins nur ...
 

Engelbert 17.06.2009, 12.32| (11/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

holger senior und holger junior


 

Engelbert 17.06.2009, 11.10| (9/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

der alte jude



Ein Kommentar vom Lichtblick mal hierher geholt ... vielleicht weiß ja ein Tagebuchleser etwas vom alten Juden bei Amorbach ...
 

Engelbert 16.06.2009, 21.25| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: sonstiges

der bauer

Da verschwindet ein Bauer und die Familie behauptet, dass sie ihn gemeinschaftlich getötet, zerstückelt und an die Hunde verfüttert hat. Dieses Geständnis wird zwar widerrufen, aber die die Familie wandert dennoch ins Gefängnis und sitzt dort schon jahrelang.

Nun wird die Leiche des Bauers gefunden, ganz, ohne Spuren von Fremdeinwirkung.

Mehr zu diesem mehr als rätselhaften Fall hier.
 

Engelbert 16.06.2009, 12.15| (7/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

möhren gerieben gerebb gerabbt

Ich sage: isch hann Gelleriewe gerebb.
Beate sagt: isch hann Möhrscher gerabbt.

Und Ihr ?

Bisherige Varianten:

Gelleriewe gerebb
Möhrscher gerabbt
Möhre geschrabbt
Karotten geraspelt
Ruebli grafflet
Riabe gschaabt
Karodde geriwwe
Wurzeln gerieben
Karotta gribba
Mohrrüben geraspelt
gelbe Rumm ghuffelt / graschblt
Rieblini grafflut
gelbe Rüabla ghobelt
gälwe Rüwa gebuzd
Wuddels schkrappt
Möhren geraspelt
Möan geriebn
Karottn graffed
göbe Ruam graschbed
Mära graffed
gelwe Riewä grebbet
 

Engelbert 16.06.2009, 09.02| (20/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: pälzisch und andere sprachen

man sollte ...

... wenn man aufräumen will, früh aufstehen und sofort anfangen.

Aber ich bin erst nach 1 Uhr ins Bett, weil ich mit den Updates nicht früher fertig war. Heute morgen spät aufgestanden, weil ich so spät ins Bett ging. Dann mit Beate (OP-Termin nächste Woche) zum Hausarzt. Danach um 12.30 Uhr Frühstück ... erst dann konnte überhaupt irgendetwas losgehen.

Ich hab mich entschieden, die Updates für Morgen zuerst zu machen, damit ich nicht abends zu müde zum Schreiben bin, mich aber dennoch durch die Sätze quäle.

Das Ergebnis: ich bin mal früher fertig ... nämlich jetzt. Hab für Mittwoch schon zum Teil vorgearbeitet, so dass ich morgen mehr Luft hab. Allerdings steht morgens früh der Zahnarzt und abends die Physiotherapie für die Schulter an.

Bis Beate im Krankenhaus ist, will ich aber wirklich aufgeräumt haben.
 

Engelbert 15.06.2009, 22.03| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

regen, schön

War heute ein richtiger Regentag ... hat viel und stets geregnet. Ein idealer Frühsommerregen, die Natur ist sehr dankbar dafür.
 

Engelbert 15.06.2009, 21.14| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

kaputt

Habt Ihr auch schon mal unwillentlich eine Schnecke mit Haus zertreten ... dieses Geräusch, das dir laut sagt "du hast gerade getötet" ... glaub mir, ich hätte gerne daneben getreten.
 

Engelbert 15.06.2009, 12.47| (15/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

plattenzimmer

Was ist ein "Plattenzimmer" ? Das ist das Zimmer, in dem meine Schallplattenregale stehen. Ich war früher ein exzessiver (Ausrufezeichen) Sammler und so ist das Zimmer voll (und manche Platten mussten sogar ins Schlafzimmer ausgelagert werden). Hätte ich keine Platten, wäre das ein Esszimmer oder Vorratsraum oder PC-Zimmer oder Musikzimmer oder ein Zimmer, in dem all das steht, was woanders keinen Platz findet. Was bedeutet, dass ich nun nirgends Platz habe und nicht ausweichen kann.

Die radikale Lösung wäre: Container und Platten aus dem Fenster werfen. Sie geistert aber nur wunschgemäß in meinem Kopf rum ... bzw. ich wünsche mir nicht die Platten weg, sondern den Platz, den sie verstellen, her.

In der Realität: eng ... überall ... hab ja nur 58 Quadratmeter und dann noch Platten in dieser Menge gesammelt haben, ist ja fast schon böswillig umnachtet.
 

Engelbert 15.06.2009, 12.40| (10/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

jetzt

Frühstück ist jetzt um 1/2 1 ... Mittagessen dann am Abend.

Das Wetter: es regnet seit 11 Uhr. Der Garten freut sich, Plattköppe werden nasser als andere.
 

Engelbert 15.06.2009, 12.33| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: alles alltägliches

ürgs

Montag: Schlafzimmer aufräumen
Dienstag: Plattenzimmer aufräumen
Mittwoch: Küche aufräumen
Donnerstag: Bad aufräumen
Freitag: Wohnzimmer aufräumen
Samstag: Flur aufräumen

Horrorwoche ? So ähnlich ... ist nämlich überall viel zum Aufräumen da.

PS: es war ein Leichtes, diesen Entschluss heute morgen im bequemen Bett zu fassen. Es wird ein Schweres sein, ihn auch durchzuziehen, aber ich hab das wirklich vor (und es ist wirklich nötig).
 

Engelbert 15.06.2009, 10.04| (14/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Juttinchen:
Alles Gute für Dich. Damit ist nicht zu spaße
...mehr

Elke M.:
Gute Besserung und pass' auf Dich auf. L
...mehr

Elisabeth M.:
Gute Besserung, lieber Engelbert und widerset
...mehr

Laura:
nachtraeglich alles Gute zum Geburtstag, Beat
...mehr

Laura:
Gute Besserung!
...mehr

Sylvi:
Weiterhin gute Bessserung und das die Tablett
...mehr

funny:
Oh je, dann wünsche ich Dir mal, dass es Dir
...mehr

Heike S.:
Lieber Engelbert, auch ich wünsche dir von He
...mehr

Bärbel S.:
Bin auch erschrocken!Gute Besserung für dich.
...mehr

nora:
Gute Besserung - und einen guten Arzt, der ve
...mehr