ALLes allTAEGLICH

gedanken rund ums essen

Für Dünne und Sportliche ist das ja alles klar: "friss nicht so viel, beweg dich mehr". Für Logiktrainer ebenfalls "wie kannst du, wenn du eh so dick bist, dann noch aus Frust fressen". Nun ja, wäre ich auch so gestrickt, würde ich vielleicht genauso reden.

Doch ich bin anders ... immer hungrig. Fragt nicht, wonach ... denn satt macht mich nur das Essen. Oder besser: es macht den Körper satt und befriedigt den Geist (Essen ist die Erotik des Alters *gg*).

Man kann sich beschissen fühlen und dennoch was essen ... während des Essens fühlt man sich nämlich gut (und genau danach strebt ein hungriges Hirn). Danach kommt der Katzenjammer. Da könnte man aus lauter Frust grad schon wieder essen (ja, doch, so ist das). Das versteht nur, wem es ebenso geht ... und ich versuche erst gar nicht, das anderen zu erklären ... die sollen es einfach als gegeben hinnehmen.

Viele Diäten haben eine genau Vorgabe (trenne dies und das, esse nicht nach 18 Uhr, kein Fett, dies nicht, das nicht) und das beschneidet meine Freiheit, zu essen, was ich will ... es geht nicht darum, dass ich immer alles essen muss ("will" schon) ... aber ich möchte es dürfen. Keine Gängelung bitte. Die Freiheit ist auch während des Abnehmens unverzichtbar.

Dann gibt es das wunderbare und richtige "stelle einfach deine Ernährung um" ... wie schön ... wie schwammig ungenau ... das ist dann zu wenig Druck und zu viel nette Wünsche ... wenn ich dann überlege, was ich essen könnte, zuckt meine Hand immer in die falsche Richtung ;). Oh ja, ich weiß ganz genau, was gut für den Körper ist, was wie viel Kalorien hat, ich könnte wunderbare für andere Pläne machen, aber das heißt nicht, dass ich das selbst auch so umsetzen kann.

Kann oder will ? "Der will nur nicht" werden manche sagen ... aber sicher will ich nicht (wenn ich wollte, hätte ich doch schon mein Idealgewicht). Ich will mich nicht beim Essen einschränken ... dass ich es doch mache, ist keine Willens- sondern eine Vernunftentscheidung.

WW (Weight Watchers) ist da genau das Richtige ... ich will jetzt keine Werbung dafür machen, es ist besser, das ohne WW in den Griff zu kriegen. Doch für mich passt das, denn ich darf alles essen, muss es nur aufschreiben. Pro Tag darf ich so und so viel Punkte verbrauchen und wenn ich esse, was ich grad will, dann sind die Punkte schnell weg und ich muss schauen, wie es dann weiter geht. Wenn der Abend kommt und man hat mehr Hunger als Punkte, bleibt nur die Flucht zum Obst und Gemüse, denn das ist immer erlaubt. Oder man läuft ne halbe Stunde um den Block, das gibt ein paar Extrapunkte, was psychologisch genau richtig ist. Das Wichtige bei WW ist ganz einfach: die Punktevorgabe ernst nehmen und alles, aber auch wirklich alles, eintragen.

Es ist kein "Lern"effekt (wissen tue ich schon) für mich, sondern ein "Bewusstmachen", was man denn so am Tag gedankenlos mal hier mal da in sich reinstopft. Da rappelt das Punktekonto, wenn man mal nebenher einen Radler oder was Süßes isst.

Wie macht mans, wenn am Ende der Punkte noch so viel Tag übrig ist ... dann muss man überlegen ... man kann dann abends brav sein ... oder tagsüber möglichst sparsam, damit man den Abend übersteht. So und so ein positiver Effekt.

Gestern war ich über den Punkten (was auch erlaubt ist, denn es gibt ein Wochenextra, das man aufbrauchen kann, das aber nicht täglich nachwächst) und heute beginne ich ohne Frühstück (hat sich so ergeben, Handwerker sind da und irgendwie kam ich nicht zur Ruhe), dafür nennt sich mein Mittagessen "Gemüsesuppe mit Kartoffeln und (leichter) Wurst" ... damit ich später schon noch den Mund öffnen darf, auch wenn ich nix sagen will ;).
 

Engelbert 14.09.2011, 12.28| (37/8) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: innenleben

bild des tages



So genial ... selbstgemaltes Angebotsplakat vor einem Getränkecenter.
 

Engelbert 13.09.2011, 21.32| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bilder

ww

WWW ... diese drei Buchstaben begleiten mich seit über 10 Jahren ... WW seit heute. Wenn der innere Schweinehund eine äußere Führung braucht ... nun denn, dann geben wir ihm mal für ein Vierteljahr eine Leine. Ich finde WW eigentlich zu kommerziell mit all den Dingens und Produkten, die sie auch noch verkaufen, aber wie das gehändelt wird, das passt genau zu mir. Aber nur online, zu Treffen würde ich nicht gehen, ich bin Individualist und das gilt auch hier.
 

Engelbert 13.09.2011, 20.26| (11/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

musik des augenblicks

M83 - Midnight City ... Mischung aus schnellen Instrumentals und langsameren Vocalpassagen ... ein bißchen sperrig, aber nicht uninteressant ... Electronic Pop aus Frankreich.
 

Engelbert 13.09.2011, 16.16| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: musik

neues headerbild

2011091203.jpg

Ich glaub, es ist mal wieder Zeit für Blümchen da oben ...
 

Engelbert 12.09.2011, 21.18| (8/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: headerbilder

bild des tages



Rush Hour am Himmel ... Stare in großer Menger fliegen von Wiese zu Wiese im Nachbarort.
 

Engelbert 12.09.2011, 21.11| (9/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: bilder

früher sagte man ...

... "ich bin pleite", heute nennt man das "ich bin Griechenland". Darauf einen Ouzo ...
 

Engelbert 12.09.2011, 15.14| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: ironie / satire

911, ab heute wieder porsche

Zum zehnten Jahrestag hab ich mir am Samstag sogar einzelne Sondersendungen auf VOX angechaut, doch ab heute ist 911 wieder die Modellbezeichnung für einen Porsche.

Warum das im Vergleich zu Tsunami und Erdbeben so viel mehr Interesse erzeugt, liegt zum einen an der Bericherstattung, an der Möglichkeit der Bilder vor Ort, und zum anderen daran, dass das kein naturgewaltiger Schicksalsschlag, sondern eine von Menschenhand inszentierte Katastrophe war. Das ist nochmal erschütternder.

Aber nun vorbei ... es lebe die gute neue Woche :).
 

Engelbert 12.09.2011, 10.44| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: sonstiges

der tag

Wir haben heute morgen früh (Abfahrt 8.30 Uhr) meinen Cousin mit Frau zum Frankfurter Flughafen gefahren und sinn dann über Land wieder zurück und haben mitgenommen, was uns der Tag des offenen Denkmals so bescheren wollte. War nett und schön, aber auch anstrengend (fremdes Auto, das für mich unbequemer als meines ist) ... ich fall jetzt erst mal auf die Couch. Danach Lena und dann Heia.
 

Engelbert 11.09.2011, 18.33| (6/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: alles alltägliches

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Brigitte B-C:
Ich drücke weiterhin die DaumenSchön, daß Du
...mehr

Karen:
Da hoffe ich mal ganz stark, daß die Medikame
...mehr

ReginaE:
naja, das ist schon mal gut, wenn du entlasse
...mehr

KarinSc:
Hört sich nicht gut an. Kannst du nicht einig
...mehr

Carola (Fürth):
Zum Glück bist du wieder da !!! Musste dauern
...mehr

beatenr:
Lieber, wenn Dir all unsere guten Gedanken un
...mehr

Christa aus Heidelberg:
philomena Ja, ich habe die Kenntnisse und di
...mehr

GiselaL.:
Nachträglich wünsche ich Beate von Herzen all
...mehr

Kassiopeia:
Engelbert, es ist schön, dass du wieder zu Ha
...mehr

Webschmetterling:
Bin froh, dass Du Dich meldest @EngelbertDies
...mehr